Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Aktivlautsprecher

Einzeltest: Meridian M6


Überall zu Hause

18151

Unter einem Lautsprecher stellt man sich spontan die übliche Holzkiste vor, und wenn es gut sein soll, eine sogar recht große Holzkiste. Doch es geht auch anders. Dies zu beweisen, schickt sich Meridian mit der M6 an.

Unser schlicht M6 getaufter Standlautsprecher steht im Lieferprogramm des englischen Digitalspezialisten Meridian für sich selbst. Die M6 ist kein Teil einer Serie und hat keine direkte Verwandtschaft. Im Gegensatz zu den größeren 2- und 3-Wege- HiFi-Boxen ist sie sowohl beim Gehäuse wie auch bei der Bestückung komplett anders aufgebaut. Klangsäule trifft es vielleicht am ehesten, denn die M6 ist zylindrisch geformt und zeigt äußerlich keine Vorzugsrichtung. Das sehr schlanke Gehäuse verjüngt sich mit einem geschwungenen Profil nach oben hin, was die M6 zu einer sehr eleganten Klangskulptur werden lässt, die sich in eine Vielzahl von Umgebungen einfügt. Abgesehen vom Wohnzimmer macht sie im Foyer eine ebenso gute Figur wie in Konferenzräumen oder Galerien. Wie alle Meridian-Lautsprecher ist die M6 von vornherein für Multiroomsysteme ausgelegt, sodass den Anwendungen keine Grenzen gesetzt sind. Die Bespannung aus edlem schwarzen Stoff reicht nahtlos rundum, nur zwischen dem Zylindergehäuse und dem Standfuß tut sich ein ringförmiger Spalt auf, durch den der Tieftonanteil in die Umgebung entlassen wird. Der Fuß besteht aus massivem Aluminiumguss und ist reichlich schwer, sodass die M6 sicher steht. Auch ist sie unempfindlich gegen Stöße, denn der unter der Bespannung versteckte Töner ist durch ein stabiles Gitter geschützt.

Wie der nach unten strahlende Basslautsprecher arbeitet der Mittelhochtöner mit einer Aluminiummembran, wir haben einen kleinen Konustreiber mit 8,5 Zentimeter Korbmaß vor uns, sodass es sich bei der M6 um ein Zweiwegesystem aus Breitbänder und Tieftöner handelt. Solchen Setups wird oft eine frappierende räumliche Wiedergabe und ein besonders natürliches Spiel nachgesagt, weil die Trennfrequenz (hier ca. 200 Hz) im Gegensatz zum viel weiter verbreiteten Tiefmitteltöner- Hochtöner-Setup in deutlich unkritischeren Frequenzregionen liegt. Der Breitbänder gibt den gesamten tonal wichtigen Bereich vom Grundton bis in die Höhen wieder, das kann man durchaus als Vorteil sehen. Als einzigen Zierrat trägt de M6 an ihrer Spitze einen kleinen Deckel aus gebürstetem Aluminium, der enthaltene schmale Ring aus mattiertem Kunststoff dient gleichzeitig als Statusanzeige. Der Ring leuchtet blau im Standby und weiß im Betrieb, was der M6 ein stylishes Extra beschert. Bedienelemente finden wir erst einmal keine, nur im Fuß neben den Anschlüssen für Strom und Systemverkabelung gibt es einen Schalter, mit dem sich die Box als rechts, links oder mono schalten lässt. Die Mono-Stellung ist ein klares Zeichen dafür, dass Meridian die M6 auch als vielseitigen Beschallungslautsprecher sieht und nicht nur als Wohnzimmerbox.

Preis: um 4600 Euro

Meridian M6


-

 
Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 17.07.2019, 15:01 Uhr
224_20180_2
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages