Kategorie: Aktivlautsprecher

Einzeltest: Teufel Raumfeld Speaker L


Spielend einfach!

Aktivlautsprecher Teufel Raumfeld Speaker L im Test, Bild 1
6494

Träumen Sie in Ihrem Zuhause auch davon? Mit  einem Minimal-Setup maximalen Hörgenuss haben  und dazu noch herausragenden Bedienkomfort?  Mit den WLAN-Aktivlautsprechern „Raumfeld by  Teufel Speaker L“ und einem Smartphone geht  dieser Wunsch in Erfüllung – und das verblüffend  einfach!

Wer bisher versäumt  hat, sich über Streaming schlauzumachen, sollte das schleunigst nachholen. Denn zu Hause lässt sich damit ganz einfach und bequem Musik  hören, aus dem Internet oder von der  eigenen Musikquelle wie einem NAS  oder USB-Stick. Ist das System einmal  eingerichtet, kann sich der Nutzer entspannt zurücklehnen und fortan mit  einem iPhone, Android-Smartphone  oder iPad Musik auswählen, abspielen  und genießen. Doch fangen wir ganz vorne an: Damit  das Streamen auch wirklich für jeden  Normalsterblichen nutzbar ist, haben  sich zwei Berliner Spezialisten zusammengetan.

Aktivlautsprecher Teufel Raumfeld Speaker L im Test, Bild 2Aktivlautsprecher Teufel Raumfeld Speaker L im Test, Bild 3
Die einen, um genau zu sein  die Firma Raumfeld, haben ein System  entwickelt, mit dem Musik drahtlos  durchs ganze Haus geschickt und komfortabel gesteuert werden kann. Fehlte  nur noch ein passender Hersteller von  Lautsprechern, der mit der Elektronik  und Software von Raumfeld etwas anzufangen wusste. Als idealer Partner  erwies sich der Berliner Lautsprecher-Riese Teufel, der seit langen Jahren  seine Kompetenz in Sachen Lautsprecherbau immer wieder unter Beweis  stellt. Nebenbei bringt Teufel seine  ganze Erfahrung in Sachen Marketing  und Direktvertrieb mit ins Spiel. So  entstand dann „Raumfeld by Teufel“  unter der Prämisse Audio-Streaming-Systeme anzubieten, die für jedermann  einfach zu bedienen sind. Gleichzeitig  sollen sie, bei minimalem Installationsaufwand, gehobene bis höchste Klangansprüche zufriedenstellen. Inzwischen ist die „Raumfeld by  Teufel“-Produktpalette stark angewachsen, so dass Interessenten aus  nunmehr 14 Artikeln auswählen können. Wer sich selbst ein Bild davon  machen möchte, sollte die Internetseite  von Teufel besuchen und dort die Rubrik „Streaming“ öffnen. Hier finden  sich alle Angebote sowie eine Vielzahl  von informativen Einträgen zum Th ema „Audio-Streaming“ generell. 

Raumfeld by Teufel Speaker L 


Wir packen die Gelegenheit beim  Schopf und bestellen zum Test das  jüngste und gleichzeitig größte Produkt aus der Raumfeld-Reihe. Das  System „Speaker L“ ist ein schlank  gewachsenes Standlautsprecher-Pärchen, das Teufel für rund 1.300  Euro feilbietet. Dafür erhält man  den Master-Lautsprecher, in dem die  170-Watt-Aktiveinheit integriert ist  sowie den daran anzuschließenden  Passivlautsprecher samt benötigtem  Strom- und Lautsprecherkabel. Die  Lautsprecher sind fein bestückt: Pro  Stereoseite sorgen in den Bassreflexgehäusen zwei 170-mm-Langhub-Bässe  mit Carbonmembranen für reichlich  Tieftondynamik bis hinunter zu 42  Hertz. Darüber spielen der 130-mm-Mitteltöner mit beschichteter Zellulose und die Gewebekalotte  mit 28 mm Durchmesser ihre  musikalischen Trümpfe aus.  Derzeit sind die Speaker L  ausschließlich in weißer Farbe  erhältlich. Den gewissen Pfiff erhält der Standlautsprecher  durch den schwarz abgesetzten Schallwandbereich und  das schmückende Inlay aus  Aluminium. In Letzterem  sitzen ein Lautstärkeregler,  die Statusanzeigen der Boxen  und der Ein-/Aus-Schalter.  Nur der Master-Lautsprecher  wird an das Stromnetz angeschlossen und gegebenenfalls  mit einer analogen Signalquelle verbunden; der Sklave  erhält seine Musiksiganle über  das Speaker-out-Terminal des  Hauptlautsprechers.

In der Praxis 


Erfreulich simpel ist die Inbetriebnahme des Raumfeld-by-Teufel-Systems. Zum Steuern  reicht eine App aus, die Teufel  kostenfrei für iOS- und Android-Geräte zur Verfügung stellt. Sind die Lautsprecher im Raum  platziert, wird der Passivlautsprecher  mit seinem aktiven Gegenstück verbunden. Anschließend wird der Aktivlautsprecher mit Strom versorgt und  eingeschaltet. Um das System mit der  App steuern zu können, muss es zu Beginn eingerichtet werden und per Netzwerkkabel mit dem Router verbunden  sein. Auf dem Smartphone wird nun  die Raumfeld-App gestartet, und die  Konfiguration mit dem Einrichtungsassistenten kann beginnen. Innerhalb  weniger Augenblicke ist das Raumfeldsystem eingerichtet und die im Netzwerk  verfügbare Musik als Musikressource hinzugefügt. An den USB-Eingang  können ein USB-Stick oder eine USB-Festplatte mit eigener Stromversorgung  angeschlossen werden. Ohne weitere  Einstellungen kann auf die darauf gespeicherte Musik sofort zugegriffen werden. Ist die Ersteinrichtung abgeschlossen, kann das Ethernetkabel wieder vom  Lautsprecher getrennt werden. Die Streaming-Lautsprecher Raumfeld by Teufel Speaker L verstehen die  gängigsten Audioformate wie WAV,  MP3, WMA, AIFF, Ogg, Apple Losless und FLAC. Bis 96 kHz und 24  Bit unterstützt der DAC von Cirrus-Logic – alles darüber rechnet das System herunter. Speaker L geben beim  Hörtest deutlich zu verstehen, warum  die Benutzer auf keinen Fall hochkomprimiertes Musikmaterial abspielen  sollten. Das klingt wenig zufriedenstellend, so dass wir umgehend auf  Losless-Formate umsteigen. Und hier  zeigen die Standlautsprecher, dass die  Entwickler ihr Metier verstehen: Auf  das kräftige Tieftonfundament baut  sich ein ausgewogener Grund- und  Mitteltonbereich; kräftige und fein  auflösenden Höhen schließen sich an.  Die Räumlichkeit ist bestens, Musiker  werden akkurat im Hörraum platziert  und die virtuelle Bühne schön weit aufgefächert.

Steuerung per iPhone 


Ich habe es bereits erwähnt: Die Raumfeld-Komponenten lassen sich per iPhone (oder iPod  Touch) exzellent bedienen. Im Appstore bietet Teufel eine passende Applikation an, die Möglichkeiten bietet, die weit über die Steuerfunktionen universeller UPnP/DLNA-Programme  hinausgehen.

Fazit

Der Raumfeld Lautsprecher Speaker L ermöglicht es auf denkbar einfache Art und  Weise, Musik zu streamen. Bedient wird  der Aktivlautsprecher mit einem Android-  oder iOS-Smartphone, die benötigte App  wird auf der Teufel-Homepage kostenfrei  zur Verfügung gestellt – vorbildlich! Klanglich sind die Standlautsprecher allzeit souverän und bieten von tiefsten Bässen bis zu  höchsten Höhen alles, was das HiFi-Herz  begehrt. Und das alles zu einem grandios  günstigen Preis!

Finden Sie Ihr Wunschgerät

Kategorie: Aktivlautsprecher

Produkt: Teufel Raumfeld Speaker L

Preis: um 1300 Euro

8/2012
Ausstattung & technische Daten 
Preis: 1300 
Vertrieb: Teufel, Berlin 
Telefon: 030 3009300 
Internet: www.teufel.de 
Garantie: 12 Jahre/ 2 Jahre Elektronik 
Gewicht(in Kg): 24,2 
Chassis: 2 x 170mm Carbon Tieftöner, 1 x 130 mm Mitteltöner, 1 x 28 mm Hochtöner 
Eingänge: 1 x LAN/WLAN, 1 x analog RCA, 1 x USB 
Ausgänge: 1 x Speaker out 
Maße (B x H x T): 220 x 1100 x 320 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino
>> mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 23.08.2012, 09:12 Uhr
390_22002_2
Topthema: Sound im Audi
Sound_im_Audi_1675169789.jpg
Audio System RFIT Audi A6 C8 Evo2 – 20er System für Audi A6

Von Audio System gibt es eine Vielzahl an Nachrüstlautsprechern für Audi. Wir schaffen den Überblick und testen das RFIT Set für den A6 C8.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 14.32 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Gogler | Oliver Gogler e.K.