Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Beamer

Einzeltest: Optoma UHD60


Einstieg ins UHD-Vergnügen

14452

Nach einem etwas zögerlichen Start der DLP-Fraktion in die Welt der 4K-Projektion geht es nunmehr Schlag auf Schlag, und mit jedem Schlag günstiger. Optoma hat jüngst gar eine dreiköpfige Range an den Start gebracht; der UHD60 liegt preislich genau in der Mitte und soll ordentlich Licht ins 4K-Kino bringen, vielleicht sogar so viel, dass er sich auch im helleren Wohnzimmerkino durchsetzen kann.

Ausgerechnet Epson, Vertreter der LCD-Front, hat den Preisrutsch ins Rollen gebracht; denn auf der IFA 2016 platzte die Bombe, und der günstigste UHD-kompatible Beamer kam auf den Markt. Allerdings bedienen sich die Epson-Beamer (wie der EH-TW 7300 in Ausgabe 4/5 2017) eines Rechentricks, um die native Full-HD-Auflösung der LCDs auf 4K hochzurechnen. Die DLP-basierten Beamer müssen zwar auch etwas tricksen, verfügen dank des neuen DLP-Chips jedoch über denkbar günstigere Ausgangsbedingungen, so dass sie tatsächlich bei der sichtbaren Aufl ösung näher an nativer 4K-Auflösung liegen. 

Familienaufstellung


Wie heftig der Preiskampf mittlerweile wütet, zeigt sicher auch, dass Optoma den UVP kurz vor Redaktionsschluss noch von 2.599 auf marketingtechnisch geschmeidigere 2.499 Euro gesenkt hat. Dabei ist hier längst noch nicht Schluss, zumindest nicht bei Optoma; schließlich liegt der hier getestete UHD60 preislich zwischen seinen beiden Klonen UHD65 und UHD550. Der UHD550 ist nochmals seitens der Lichtausbeute auf 2.800 Lumen abgespeckt und reicht damit geradeso an die magische 2.000-Euro-Schwelle heran, wogegen der UHD 65 mit zusätzlicher „PureMotion“-Zwischenbildberechnung das Flaggschiff in dieser neuen Reihe darstellt. Die 3.300 Euro, die für den UHD65 aufgerufen werden, sind ebenfalls vergleichsweise moderat ausgefallen. 

Ausstattung


Im Vergleich zur aktuellen LCD-Konkurrenz zeigt sich die Ausstattung der günstigen DLP-Beamer vom Schlage des Optoma allerdings eher zurückhaltend. Zoom und Fokus müssen beim Optoma per Hand eingestellt werden, was allerdings allenfalls dem Komfort schadet, denn beide lassen sich mitunter in Handarbeit feiner einstellen als per Motor. Dasselbe gilt auch für den Lensshift der sich beim UHD60 freilich auf vertikale 15 Grad beschränkt. Die Steller für Zoom- und Lensshift werden besonders elegant unter einer Klappe verborgen, die dem ohnehin in wohnzimmerfreundlichem Weiß gehaltenen Beamer außerdem ein abgeschlossenes Design ermöglicht. Im Menü für die Bildeinstellungen findet sich zudem eine vierstufi ge HDR-Anpassung: aus den Stufen Hell, Standard, Film und Detail lässt sich die persönliche Präferenz für den aktuellen Film auswählen, dafür schaltet der Beamer bei Bedarf die Lampe allerdings in den helleren Standard-Modus. Der Lüfter erreicht allerdings auch dann kaum die 30 dB Marke. 

Preis: um 2500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Optoma UHD60

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

-

 
Neu im Shop

Schallabsorber als Kunstobjekt

>>mehr erfahren
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 22.09.2017, 14:59 Uhr
208_13564_1
Topthema: DAB+
DAB_1605191608.jpg
Anzeige
DAB+ Radio: So erleben Sie die neue Vielfalt

Fernsehen, Telefonieren, Einkaufen – alles läuft inzwischen digital. Auch das Radio. Die neue, digitale Generation Radio heißt DAB+ und bietet Hörerinnen und Hörern mehr Vielfalt, besseren Klang und überall freien Empfang ohne Zusatzkosten.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell