Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Car-HiFi-Lautsprecher 13cm, Car-HiFi-Lautsprecher 16cm, Car-HiFi-Lautsprecher 20cm

Serientest: Focal (Car) ISU130, Focal (Car) ISU165, Focal (Car) ISU200


Einbaufreundlich

16477

Mit den neuen ISU-Lautsprechern will Focal es möglichst vielen Autofahrern recht machen. Wir haben die Komposysteme in den Größen 13, 16 und 20 Zentimeter zum Test geladen.

Als traditionsreicher Lautsprecherhersteller bietet Focal natürlich eine breite Palette Lautsprecher an. Neben den Bereichen Home und Pro Audio haben sich die heutzutage wichtigen Betätigungsfelder Multimedia und Kopfhörer etabliert. Und natürlich gibt es nach wie vor eine Riesenauswahl Autolautsprecher, die die Franzosen in die Kategorien Elite, Performance und Integration aufteilen. Unter Integration ist der Name Programm. Hier findet sich eine Reihe fahrzeugspezifischer Lautsprechersets, doch unser Thema sind die universell passenden Lautsprecher der Integration-Serie, erkennbar am Kürzel ISU oder ICU. Hier handelt es sich um normale Komposysteme und Koaxlautsprecher in allen gängigen Standardgrößen. Neben den runden Maßen 10, 13, 16 und 20 Zentimeter werden auch die ovalen Größen 5 x 7 und 6 x 9 Zoll angeboten. Allen gemeinsam ist, dass bei der Serie ganz besonders auf einen einfachen Einbau geachtet wurde, und darauf, dass die Speaker in möglichst vielen Fahrzeugen in die Originalöffnungen passen. Den Tiefmitteltönern wurde dazu eine besonders geringe Einbautiefe mit auf den Weg gegeben, nur 49 Millimeter beim 13er und 16er und respektable 64 Millimeter beim großen 20-cm-Töner sind gute, sprich flache Werte. So passen die Focals auch in Fahrzeuge, wo wenig Platz für das Magnetsystem ist. Die Hochtöner wirken auf den ersten Blick klobig, doch keine Angst, auch sie sind einfach zu installieren. Falls keine geeigneten Originalplätze vorhanden sind, werden sie mit den beiliegenden Aufbaugehäusen aufs Armaturenbrett gebaut. Bei guten Einbauplätzen in Spiegeldreieck oder A-Säule lassen sich die Hochtonbecher zerlegen, so dass man nur die nackte Tweeterkapsel anstatt der Originalhochtöner einbauen kann. Dabei gehen allerdings die Schallführungen vor der Membran verloren, denn sie sind Bestandteil des Gehäuses. Auch die Frequenzweichen sind auf optimale Verbaubarkeit getrimmt. Dazu werden die Filterbauteile ohne Gehäuse in ein Stück Kabel geschrumpft, und zwar getrennt nach Tiefton- und Hochtonzweig. So tragen die Weichen nur minimal auf und man muss kein Weichengehäuse verbauen. Wie meist bei dieser Ausführung kommen nur winzige Elkos und Kernspulen zum Einsatz, was man bei den günstigen Preisen wohl verschmerzen kann. Die Tiefmitteltöner sind trotz der flachen Bauweise mit ordentlichen Blechkörben ausgestattet. Nur drei Speichen lassen genug Fläche zum Luftdurchtritt, und auch unter der Zentrierspinne finden sich Belüftungsöffnungen. Unter der Zentrierung bleiben 10 Millimeter Arbeitsweg bei 13er und 16er, ein normaler Wert, der keine Einschränkungen gegenüber Tönern mit normaler Einbautiefe bedeutet. Während 13er und 20er normal dimensionierte Antriebe an den Tag legen, ist dieser beim 16er-Tiefmitteltöner extrem flach ausgefallen. Dazu verbaut Focal eine hauchdünne Polplatte von nur 2 Millimetern Stärke und einen ebenfalls flachen Magneten. Als Membranen verwendet Focal die bewährten Polyglass-Konstruktionen, bei denen eine mineralische Beschichtung auf die Papierträger aufgebracht wird. Auch der Hochtöner, der allen drei Kompos beiliegt, ist ein typischer Focal. Natürlich haben wir die berühmte Inverskalotte vor uns, in diesem Fall mit der Aluminium-Magnesium-Membran. Diese einfache Version in den günstigen Focal-Systemen kommt ohne Extrasicke aus, hier übernehmen der hauchdünne Membranrand und der elastische K

Preis: um 130 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Focal (Car) ISU130

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

10/2018 - Elmar Michels

Preis: um 140 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Focal (Car) ISU165

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

10/2018 - Elmar Michels

Preis: um 160 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Focal (Car) ISU200

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"- Rabattaktion

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Angebot wächst

Das Angebot an DAB+-Radiosendern wurde mit dem Start des zweiten bundesweiten Multiplexes um acht zusätzliche Programme erweitert. Damit sind neben den regionalen Angeboten via DAB+ nun 21 Radioprogramme bundesweit zu empfangen.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

198_19920_2
Topthema: Darf es etwas mehr sein?
Darf_es_etwas_mehr_sein1602505873.jpg
Philips 65OLED935

Bereits für den 2019 vorgestellten 65OLED934 erhielt Philips zahlreiche Auszeichnungen, darunter den begehrten EISA-Award für den besten „Home Theatre TV“. Nun tritt der Nachfolger 935 an und beginnt eine ähnlich steile Karriere.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 13.10.2018, 14:54 Uhr