Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Car-Hifi Subwoofer Chassis

Vergleichstest: Hifonics ZRX6D2


HiFonics - ZRX6D2

19162

Die größeren Modelle aus Hifonics‘ neuer ZRX-Serie haben bereits im Test ihre Qualitäten bewiesen, jetzt tritt mit dem ZRX6D2 das kleinste Modell an. Wie die Großen ist er unglaublich massiv gebaut und mit einem Alu-Druckgusskorb gesegnet. Die Membran ist bretthart und besteht aus kunststoffbeschichtetem Papier. Die Schaumsicke ist eher hoch als breit, um der Schwingeinheit genug Auslenkung zu ermöglichen. Zwischen den fein gedrehten Polplatten findet sich ein XXL-Ferritmagnet, der für entsprechend Schub sorgt. Die 2 x 2-Ohm-Doppelschwingspule misst 50 Millimeter im Durchmesser, was für höchste Belastbarkeit sorgt. Im Labor zeigt der ZRX6D2 eine schräge Parametrie mit knüppelharter Membraneinspannung. Von den hohen 68 Hz Freiluftresonanz sollte man sich nicht abschrecken lassen, der ZRX6D2 lässt sich im Reflexgehäuse sogar recht tief abstimmen, geschlossene Boxen sind jedoch tabu.     

Sound


Wir brauchten 15 Liter Gehäusevolumen, in denen der Kleine die 40-Hz-Marke knackt. Er spielt auch gerne in den unteren Bassregionen, gerade quälende Elektrosounds gibt er mit Vorliebe wieder, und zwar sauber bis in tiefe Regionen. Dazu schafft er enorme Pegel, zu denen man ihn mit Verstärkerleistung zwingen muss. Wenn alles stimmt, liefert der ZRX6D2 dann Spitzenbass und Spitzensound, der bei keiner Musikrichtung Wünsche offenlässt.    

Fazit

„Extremer Kraftzwerg.“

Preis: um 135 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Hifonics ZRX6D2

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 50% :
Tiefgang 12.50%

Druck 12.50%

Sauberkeit 12.50%

Dynamik 12.50%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Wirkungsgrad 10%

Maximalpegel 10%

Verarbeitung 20% :
Verarbeitung 20%

Tiefgang 12.50%

Druck 12.50%

Sauberkeit 12.50%

Dynamik 12.50%

Frequenzgang 10%

Wirkungsgrad 10%

Maximalpegel 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Hotline 07253 9465-0 
Internet audiodesign.de 
Technische Daten
Korbdurchmesser 18,2 
Einbaudurchmesser 15,1 
Einbautiefe 10.6 
Magnetdurchmesser 13,9 
Gewicht 4.5 
Nennimpedanz Box 2 x 2 Ohm 
Gleichstromwiderstand Rdc 3.64 
Schwingspuleninduktivität Le 1.95 
Schwingspulendurchmesser 50 
Membranfläche 133 
Resonanzfrequenz fs 68 
mechanische Güte Qms 6.37 
elektrische Güte Qes 0.71 
Gesamtgüte Qts 0.64 
Äquivalentvolumen Vas 1.8 
Bewegte Masse Mms 77 
Rms 5.13 
Cms 0.07 
B x l 12.9 
Schalldruck 1 W, 1 m 81 
Leistungsempfehlung 120 – 400 W 
Testgehäuse BR 15 l 
Reflexkanal (d x l) 7 x 24 cm 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Oberklasse 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
20_7943_1
Topthema: Radio ohne Rauschen
Radio_ohne_Rauschen_1460453076.png
Anzeige
DAB+

2011 startete in Deutschland das neue Digitalradio DAB+ und entwickelte sich zum europäischen Rundfunkstandard. Heute sind bereits zahlreiche digitale Radiosender „on air“. JVC und Kenwood bieten hierzu die fortschrittlichen Empfangsgeräte für störfreien digitalen Radiogenuss im Auto.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 15.02.2020, 09:57 Uhr