Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Car-Hifi Subwoofer Gehäuse

Serientest: ESX QSB 6, ESX QSB 8


Überall-Subwoofer

16115

ESX geht mit der Zeit. Zwei neue Subwoofer in den Größen 16 und 20 Zentimeter stehen in den Startlöchern, bereit für viel Bass auf kleinstem Raum. Wir haben sie getestet.

Vom Kronauer Spezialisten ESX kommen in letzter Zeit neben fahrzeugspezifischen Headunits vor allem smarte Produkte wie DSP-Endstufen. Bei traditionellem HiFi hielt sich ESX eher zurück. Daher wundert es wenig, dass die neuen ESX-Subwoofer keine normalen Basskisten geworden sind. Die neuen Gehäusesubs QSB 6 und QSB 8 gehören der Kompaktklasse an. Mit nur 15 und 17 Zentimetern Tiefe fallen sie besonders fl ach aus, sie bieten sich also nicht nur für den Standard- Golf-Kofferraum an, sondern machen sich auch gut im VW Bus oder in Pickups, der kleine QSB 6 passt eventuell sogar in den doppelten Kofferraumboden. Die Wooferchassis werden als QE622 und QE822 auch ohne Gehäuse angeboten, sie sind interessant für maßgeschneiderte Lösungen. Das Ganze braucht immer nur wenig Platz, 10 und 17 Liter Innenvolumen sind wirklich nicht zu viel. Zumal es sich um tief abgestimmte Bassreflexgehäuse handelt, doch dazu später mehr. Die Gehäuse bestehen aus solidem MDF und sind stabil gebaut. Beiliegende Schutzbügel verhindern Beschädigungen und Filzbezug und Doppelterminals machen einen ordentlichen Eindruck. Rückwandschrägen gibt es keine und die Reflexports sind als stabile Holztunnel ausgeführt. Die Chassis machen einen sehr ernsthaften Eindruck. Schwere Magnete und solide Druckgusskörbe sind ebenso vorhanden wie die fast obligatorischen luftgetrockneten Papiermembranen. Auch die Schaumsicken, die mit den Membranen vernäht sind, gehören zum Standard. Gerade der kleine 6er sieht wirklich aus wie ein geschrumpfter SPL-Subwoofer und das ist gar nicht so weit von der Realität weg. Er hat eine ausgewachsene 50-mm-Schwingspule mit 10 Millimetern linearem Hub, wie sie auch an 30-cm-Subs zu finden ist, der „große“ QS822 arbeitet sogar mit einer 64-mm-Spule. Die Woofer kommen mit 2 x 2-Ohm-Doppelschwingspulen, so dass sich nominell auch 1 oder 4 Ohm erreichen lassen. Ausnahmsweise empfehlen wir diesmal den Parallelbetrieb auf 1 Ohm, weil wegen der kleinen Gehäuse die Einbauimpedanz nicht so weit runter geht. Mit Impedanzminima von 2,5 Ohm (QSB 6) und sogar 3 Ohm (QSB 8) ist auch ein parallelgeschalteter Betrieb an einem 2-Ohm-stabilen Monoblock möglich. Die Abstimmfrequenzen der Reflexgehäuse liegen bei 51 Hz (QSB 6) und 43 Hz (QSB 8), das ist zwar nicht so tief wie bei ausgewachsenen 30er-Basskisten, aber eine Etage tiefer als üblich in dieser Größenklasse. Ein Handicap haben die QSBs, nämlich den unterirdisch schlechten Wirkungsgrad. Die Kleinen vertragen nicht nur viel Leistung, sie brauchen sie auch. 

Klang


Bereits der QSB 6 überrascht mit einer echten Subwooferperformance. Das Klangbild ist so tief und schwer, dass man ihn mit einem 30er verwechseln könnte. Für Charts und Rockmusik reicht der Tiefgang locker aus und die kleine Box macht richtig Laune. Der QSB 6 spielt dazu so schön knackig und dynamisch, dass es eine Freude ist. Dann kommt der QSB 8 und zeigt, dass es sogar noch besser geht. Mit einem spürbaren Plus an Tiefgang meistert er auch Musikrichtungen, bei denen der Subwoofer richtig gefordert wird. Zwar kann man ihn nicht einen Spezialisten für Black uns übelst tiefen Hip-Hop nennen, aber was an tiefen Bässen aus der Kiste herauskommt, ist schon beachtlich. Auch der QSB 8 spielt super sauber und er baut ordentlich Druck auf. In der 20-cm-Klasse jedenfalls gehört er zu den Monstern.

Fazit

Die QSB-Serie ist ein gelungener Beitrag zum Thema Kompaktsubwoofer. QSB 6 und QSB 8 bieten dabei sehr erwachsenen Bass mit Tiefgang. Wer ernsthaften Bass auf kleinstem Raum sucht, liegt hier richtig.
BUCH: MUSIC AND AUDIO inkl. Testdisk
8er Super-Set: Klangtest CDs

Preis: um 170 Euro

ESX QSB 6

Oberklasse


08/2018 - Elmar Michels

Preis: um 200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
ESX QSB 8

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

 
Bewertung 
Klang 50% :
Tiefgang 12.50%

Druck 12.50%

Sauberkeit 12.50%

Dynamik 12.50%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Wirkungsgrad 10%

Maximalpegel 10%

Verarbeitung 20% :
Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audio Design 
Hotline 07253 9465-0 
Internet www.audiodesign.de 
Technische Daten
Korbdurchmesser (in cm) 22 
Einbaudurchmesser (in cm) 18.4 
Einbautiefe (in cm) 13.7 
Magnetdurchmesser (in cm) 17,2 
Gehäusebreite (in cm) 46 
Gehäusehöhe (in cm) 33.5 
Gehäusetiefe (in cm) 17 
Gewicht (in Kg)
Nennimpedanz Box (in Ohm) 2x2 
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 4.23 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 2.89 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 64 
Membranfläche (in cm²) 206 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 44.2 
mechanische Güte Qms 5.84 
elektrische Güte Qes 0.43 
Gesamtgüte Qts 0.4 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 5.1 
Bewegte Masse Mms (in g) 151.3 
Rms (in Kg/s) 7.19 
Cms (in mm/N) 0.09 
B x l (in Tm) 20.25 
Schalldruck 1 W, 1 m (in dB) 81 
Leistungsempfehlung 350 - 600 W 
Testgehäuse BR 17 l 
Reflexkanal (d x l) 45 cm² x 37 cm 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Oberklasse 
Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 19.08.2018, 10:01 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land