Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: DLNA- / Netzwerk- Clients / Server / Player

Einzeltest: Videoweb VideoWeb TV


Ab ins Netz

5523

Wer sich heute nach einem neuen Fernseher umschaut, stößt vermehrt auf den Begriff „Smart-TV“. Er signalisiert, dass der TV mit einer LAN-Buchse ausgestattet ist und sich mit dem heimischen Router und Internet verbinden kann. Mit dem Videoweb TV können jetzt auch Fernseher ohne Netzanschluss auf die zahlreichen interaktiven Inhalte zugreifen. Wir haben es getestet.

Längst hat das World Wide Web Einzug in deutsche Wohnzimmer gehalten. Viele Geräte, sei es Blu-ray-Player, TV-Gerät oder einfach nur ein Tablet-PC oder Smartphone sind mittlerweile „online“. Doch längst nicht jeder möchte sich hierzu ein komplett neues Endgerät mit Netzwerkanschluss anschaffen. Der Hersteller Videoweb hat mit dem Videoweb TV jetzt eine ideale Lösung auf den Markt gebracht.

Ausstattung



Der Videoweb TV dient dem Anschluss an einen Flachbildschirm mit HDMI-Eingang. Zu alte Fernsehgeräte haben also hier das Nachsehen. Im Karton der kompakten Box (19,2 x 15 Zentimeter) finden wir neben einer Kurzanleitung und ausführlichem Bedienhandbuch auch HDMI-Kabel, Fernbedienung, Batterien und Netzteil. Das Gerät bietet HDMI und Stromanschluss, einen seitlich integrierten SD-Kartenslot, 2 USB-Buchsen, optischen Digitalausgang und LAN-Anschluss. Auf der Vorderseite befinden sich ein Ein/Ausschalter und zwei blaue LEDs, die jedoch im laufenden Betrieb nicht aufleuchten. Nach der Verbindung des Videoweb TV mit unserem Referenz-Testfernseher von Philips erscheint wenige Sekunden nach dem Einschalten das Videoweb-Logo. Nach einigen Sekunden wird der Installationsassistent gestartet, der uns offenbart, dass unser Test muster nicht nur via LAN, sondern auch drahtlos Kontakt mit dem Internet aufnehmen kann. Wir haben zunächst die WLANVerbindung ausprobiert, die nach Eingabe unseres Netzwerkschlüssels auf Anhieb funktionierte. Für die Verbindung via LAN haben wir den brandneuen Powerline- Adapter SPL1-00 von Axing zum Test angefordert, der Signale vom heimischen Router über die Stromsteckdose verteilt. Dies ist besonders für diejenigen interessant, die keinen WLAN-Router zu Hause haben und keine Netzwerkkabel ins Wohnzimmer ziehen möchten.

Preis: um 150 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Videoweb VideoWeb TV

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Gutes Vorbild macht Schule

Abseits von den üblichen Produktmeldung der Hersteller erreichen uns manchmal auch Informationen über spannende Aktionen und Events. Besonders erfreulich finde ich, wenn einige Hersteller neben ihrem Alltagsgeschäft – sprich der Entwicklung und Verkauf ihrer Produkte – auch ein soziales Engagement an den Tag legen und völlig unkompliziert die eigenen Produkte einem guten Zweck zuführen.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
163_18984_2
Topthema: Think different
Think_different_1579769545.jpg
Block Stockholm

Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 12.04.2012, 09:17 Uhr