Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Games PC

Einzeltest: Daedalic Entertainment Torchlight 2


Coole Monsterhatz

7320

Es gibt Spiele, an denen sich die Konkurrenz messen lassen muss. Diablo ist so ein Überspiel, das seit Jahren die Referenz in Sachen Hack’n’Slay darstellt – bis jetzt?

Story



Torchlight II ist ein Spiel, das es mit Diablo III aufnehmen will und zeigen möchte, wer der wahre Dungeon Master ist. Die Story von Torchlight II knüpft an den Vorgänger an und erzählt mehr schlecht als recht vom Bösewicht Ordrak, der für ein Ungleichgewicht der Elemente gesorgt hat. Bei Torchlight II ist die Geschichte allerdings eher belanglos – was zählt, ist die Jagd auf Monster und deren Items. Beute sammeln also, um sich damit Runde um Runde besser auszustatten, um dann noch mehr Monster zu jagen. Nanu, irgendwoher kennen wir das doch!

Gameplay



Von Beginn an zieht einen das Loot-System in seinen Bann. Im Vergleich zu Diablo fallen in kürzerer Zeit deutlich mehr Items, was uns Jäger und Sammler natürlich freut. Skillpunkte können selbst gesetzt werden, so dass der eigene Charakter gezielt ausgebaut werden kann. Vier Klassen stehen zur Auswahl, die von einem Pet begleitet werden. Diesem freundlichen Tierchen darf man erbeutete Items zu tragen geben. Nebenbei erteilt man dem Pet Aufgaben wie den Verkauf unliebsamer Artikel oder den Einkauf von Heiltränken. Kümmert man sich gut um sein Haustier, unterstützt es einen tatkräftig im Kampf. Unterstützung gibt es jetzt auch von bis zu fünf Mitstreitern im Multiplayer-Modus. So kommen die Eigenschaften der unterschiedlichen Klassen am besten zur Geltung.

Grafik und Sound



Der comicähnliche Grafikstil passt sehr gut zum Hack’n’Slay. Leider sind die Grafiken recht undetailliert und häufig unscharf. Die selten zum Einsatz kommenden Sprecher erledigen ihren Job sehr ordentlich. Ebenfalls gut gelungen sind die Soundeffekte und der Soundtrack.

Suchtfaktor



Torchlight II ist sehr motivierend, allein oder im Multiplayer-Modus gespielt. Das Beuteund Skillsystem gefällt uns sehr gut, einzig die öde Präsentation der zudem mageren Geschichte überzeugt nicht.

Fazit

Wer mit dem neuen Diablo III auf Kriegsfuß steht, sollte sich unbedingt Torchlight II ansehen, das für einen sehr fairen Preis unzählige Stunden Spielspaß bietet.

Preis: um 20 Euro

Daedalic Entertainment Torchlight 2


-

Bewertung 
Atmosphäre / Story 25%

Gamesplay 25%

Grafik 20%

Sound 20%

Suchtfaktor 10%

Ausstattung & technische Daten 
Plattform PC 
Vertrieb Daedalic 
Alterseinstufung (USK) 16 
Preis (UVP) 20 
Schwierigkeitsgrad Anfänger, Amateur, Profi 
+ stimmige Grafik, gute Soundeffekte, schöner Spielfluss 
- Geschichte öde präsentiert, kann unübersichtlich werden, einfache Texturen 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Aktuelles aus der Redaktion

Liebe Leser von hifitest.de, in der Redaktion geht es gerade ganz gewaltig musikalisch zu. Der Drucktermin für drei unserer Printausgaben von HIFI TEST, EINSNULL und dem Lautsprecherjahrbuch drängelt und die letzten Testkandidaten stehen praktisch vor unseren Hörräumen und dem Messlabor Schlange.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
148_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1572948603.jpg
Anzeige
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar

Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 18.02.2013, 11:02 Uhr