Kategorie: In-Car Endstufe Mono, In-Car Endstufe 2-Kanal, In-Car Endstufe 4-Kanal

Serientest: Ampire MMX1, Ampire MMX2, Ampire MMX4


Schön, klein, MMX-Endstufen

Car-HiFi Endstufe Mono Ampire MMX1, Ampire MMX2, Ampire MMX4 im Test , Bild 1
9599

Klein, kleiner, MMX – mit der neuen Serie von Mikroendstufen will Ampire sich neue Kundenkreise erschließen.

Bei den Einbauprofis der Car-HiFi-Fachhändler wird eine Anlagenkategorie immer wichtiger: die unsichtbare Anlage für aktuelle Premiumfahrzeuge, bei der die Besitzer gerne Premiumsound, aber keine HiFi-Installation möchten. Das fordert natürlich den Einbauer heraus, denn für besten Klang wollen sehr wohl einige HiFi-Komponenten ins Fahrzeug integriert werden – von nichts kommt eben nichts. Da kommen die MMX-Endstüfchen aus dem Hause Ampire gerade recht, denn diese winzigen Verstärker machen es leicht, sie im Armaturenbrett oder hinter einer Verkleidung zu verstecken. Sie sind alle drei nur so groß wie eine anständige Frequenzweiche, mehr als 15,3 cm messen sie in keine Richtung. Trotzdem haben wir ernsthafte Verstärker vor uns. Selbst die „schwächste“ Endstufe, die vierkanalige MMX4, liefert über 50 Watt an 4 Ohm pro Kanal und damit genug für ein ausgewachsenes 16er-Lautsprechersystem.

Car-HiFi Endstufe Mono Ampire MMX1, Ampire MMX2, Ampire MMX4 im Test , Bild 2Car-HiFi Endstufe Mono Ampire MMX1, Ampire MMX2, Ampire MMX4 im Test , Bild 3Car-HiFi Endstufe Mono Ampire MMX1, Ampire MMX2, Ampire MMX4 im Test , Bild 4Car-HiFi Endstufe Mono Ampire MMX1, Ampire MMX2, Ampire MMX4 im Test , Bild 5Car-HiFi Endstufe Mono Ampire MMX1, Ampire MMX2, Ampire MMX4 im Test , Bild 6Car-HiFi Endstufe Mono Ampire MMX1, Ampire MMX2, Ampire MMX4 im Test , Bild 7Car-HiFi Endstufe Mono Ampire MMX1, Ampire MMX2, Ampire MMX4 im Test , Bild 8Car-HiFi Endstufe Mono Ampire MMX1, Ampire MMX2, Ampire MMX4 im Test , Bild 9Car-HiFi Endstufe Mono Ampire MMX1, Ampire MMX2, Ampire MMX4 im Test , Bild 10Car-HiFi Endstufe Mono Ampire MMX1, Ampire MMX2, Ampire MMX4 im Test , Bild 11Car-HiFi Endstufe Mono Ampire MMX1, Ampire MMX2, Ampire MMX4 im Test , Bild 12
Ein Blick in die handtellergroßen Gehäuse zeigt die weitgehende Familienähnlichkeit der MMX-Stufen. Das schließt auch die Monomit ein, die annähernd das gleiche Netzteil wie die Mehrkanäler aufweist. Dementsprechend ist auch in allen Gehäusen ungefähr gleich viel Leistung drin. An 4 ohm 200 Watt nämlich, wobei der Nutzer durch die Wahl der passenden MMX diese Leistung auf 4 oder 2 Kanäle verteilen kann oder an einem Kanal bekommt. Das ist also ein flexibles System, mit dem man zum Beispiel ein Dreiwegesystem à la BMW mit Mittelhochton und Untersitz-Tieftönern ganz prima ansteuern kann. Die kleine Variante braucht eine MMX4 für den passiven Mittelhochton und die Woofer. In der großen Version kommen eine MMX4 für das aktivierte Mittelhochtonsystem und eine MMX2 für die Tieftöner zum Zuge – das perfekte System ohne sichtbare Endstufen. Im Messlabor ernten die MMXe über die unglaubliche Flächenleistung hinaus großes Lob für ihre Klirrarmut. Selbst die MMX1 an 2 Ohm verzerrt jederzeit weniger als 0,07 %, die MMX2 an 4 Ohm schafft sehr respaktable 0,02 % – total genial für ein derart gedrängtes Layout. Am Oszilloskop zeigen alle MMXe zwar sichbare Spuren von PWM-Frequenzen (die typisch für Schaltverstärker sind und gerade bei Fullrange-Digitalen Probleme beim Radioempfang machen können). Doch der Hersteller Ampire hat uns direkt ein Zertifi kat mitgeschickt, aus dem hervorgeht, dass die MMXe nicht nur die E-Norm, sondern die strengere TL965 (für OEM-Komponenten für die Fahrzeugindustrie) erfüllen. Dabei wird speziell der UKW-Bereich geprüft, und zwar mit Kabelbaum wegen der Antennenwirkung. Genau nachtesten können wir das nicht, immerhin beugt Ampire durch den Einsatz aufwendiger Filter des Herstellers Murata vor und ist offenbar fürs Thema sensibilisiert. Was die Ausstattung der MMX-Amps angeht, zeigt sich Ampire mehr als großzügig. Die Filterausrüstung der Endstüfchen ist zwar aufs Nötigse beschränkt und auch eine Einschaltautomatik fehlt leider, dafür geht es beim „Drumrum“ in die Vollen. Allein die würfelförmigen Verpackungen sind der Hingucker. Des Weiteren gibt es serienmäßig todschicke Einbauschalen mit magnetischem Rahmen, mit denen die Verstärker in jedem glattflächigen Verkleidungsteil bestens untergebracht sind. Richtig gut haben uns auch die Kabelbäume gefallen: Es liegen praktische und mit 6 mm2 Kupfer wohldimensionierte Stromkabel mit Systemanschluss bei. Auch für die Lautsprecher ist ein fertiger Kabelbaum zuständig (bei der MMX4 zwei Stück), hier liegen glatte 6 Meter 2,5er-Alulitze bei! 

Sound


Am allerwenigsten Sorgen müssen sich MMX-Aspiranten um das Thema Klang machen. Die Kleinen müssen den Vergleich zu vielfach größeren Analogverstärkern nicht scheuen. Bereits die MMX4 liefert einen derart vollwertigen Sound, dass keine Fragen nach mehr aufkommen werden. Alle Klangfarben werden korrekt und ansprechend dargestellt und auch die Auflösung der musikalischen Details gelingt locker. Etwas besser noch in puncto Durchzug von unten legt sich die MMX2 ins Zeug. Hier geht es sogar mehr als nur anständig zur Sache und zwar bis zu deutlich ungesunden Pegeln. Die MMX1 ist eine nicht zu unterschätzende Basswaffe! Wie diese 153 Millimeter auch ausgewachsenen Woofern Beine machen, ist schlichtweg unglaublich. Es geht problemlos runter in den Tiefbasskeller und bei zackigen Bassläufen lässt sich die Kleine auch nicht lange bitten. Das ist bei allen drei Verstärkern locker auf gutem Analogniveau – da kann man nur noch staunen.

Fazit

Drei Winzlinge, die zugegebenermaßen ihren Preis haben, dafür jedoch auch erstklassig funktionieren, bieten sich als Problemlöser für moderne Einbauten an. Darauf werden viele gewartet haben.

Preis: um 300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car Endstufe Mono

Ampire MMX1

Oberklasse

3.0 von 5 Sternen

08/2014 - Elmar Michels

Preis: um 300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car Endstufe 2-Kanal

Ampire MMX2

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

08/2014 - Elmar Michels

Preis: um 350 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car Endstufe 4-Kanal

Ampire MMX4

Spitzenklasse

3.0 von 5 Sternen

08/2014 - Elmar Michels

Bewertung: Ampire MMX1
Klang 20% :
Tiefgang (5%) 5%

Druck (5%) 5%

Sauberkeit (5%) 5%

Dynamik (5%) 5%

Labor 55% :
Leistung (40%) 40%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Verarbeitung Elektronik 5%

Verarbeitung Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten: Ampire MMX1
Laborbericht
Vertrieb Ampire, Grevenbroich 
Hotline 02181 81955-0 
Internet www.ampire.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm (x4) 199 
Leistung 2 Ohm (x4) 319 
Leistung 1 Ohm (x4)
Empfindlichkeit max. (in mV) 240 
Empfindlichkeit min. (in V) 6.9 
THD+N (<22 kHz) 5W 0.053 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.024 
Rauschabstand dB (A) 58 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 82 
Dämpfungsfaktor 40 Hz 85 
Dämpfungsfaktor 60 Hz 84 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 85 
Dämpfungsfaktor 100 Hz 83 
Dämpfungsfaktor 120 Hz 84 
Ausstattung
Tiefpass 40 - 400 Hz 
Hochpass Nein 
Bandpass Nein 
Bassanhebung 0, 6, 12 dB / 45 Hz 
Subsonicfilter Nein 
Phaseshift 0-180° 
High-Level-Eingänge Ja 
Cinchausgänge Nein 
Abmessungen L x B x H (in mm) 153/100/38 
Sonstiges Einbaurahmen, umfangreicher Kabelsatz 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Oberklasse 
Car&Hifi „So viel Leistung auf so wenig Fläche wie bei der MMX1 ist sensationell.“ 
Bewertung: Ampire MMX2
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 10%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Verarb. Elektronik 5%

Verarb. Mechanik 5%

Klang 40%

Labor 35%

Praxis 25%

Ausstattung & technische Daten: Ampire MMX2
Vertrieb Ampire, Grevenbroich 
Kontakt 02181 81955-0 
Internet www.ampire.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm (x2) 92 
Leistung 2 Ohm (x2) 163 
Leistung 1 Ohm (x2)
Brückenleistung 4 Ohm (x1) 326 
Brückenleistung 2 Ohm (x1)
Empfindlichkeit max. mV 240 
Empfindlichkeit min. V 7.3 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0.03 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.02 
Rauschabstand dB(A) 87 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 51 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 49 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 49 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 47 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 10 
Dämpfungsfaktor 16 kHz
Ausstattung
Tiefpass in Hz 40 - 400 Hz 
Hochpass in Hz 40 - 400 Hz 
Bandpass in Hz Nein 
Bassanhebung 0 - 12 dB / 40 Hz 
Subsonicfilter via HP 
Phaseshift Nein 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik Nein 
Cinchausgänge Nein 
Abmessung (L x B x H in mm) 153/100/38 
Sonstiges Einbaurahmen, umfangreicher Kabelsatz 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Die MMX-Endstufen treiben die Miniaturisierung auf die Spitze, dabei handelt es sich um vollwertige, leistungsstarke Verstärker.“ 
Bewertung: Ampire MMX4
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 10 10%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Ver. Elektronik 5%

Ver. Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten: Ampire MMX4
Vertrieb Ampire, Grevenbroich 
Hotline 02181 81955-0 
Internet www.ampire.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 53 
Leistung 2 Ohm 92 
Brückenleistung 4 Ohm 184 
Brückenleistung 2 Ohm
Empfindlichkeit max. mV 260 
Empfindlichkeit min. V 7,3 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0,03 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0,03 
Rauschabstand dB(A) 93 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 29 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 29 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 29 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 28 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 12 
Dämpfungsfaktor 16 kHz
Ausstattung
Tiefpass 40 - 400 Hz 
Hochpass 40 - 400 Hz 
Bandpass Nein 
Bassanhebung Nein 
Subsonicfilter via HP 
Phasesshift Nein 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik Nein 
Cinchausgänge Nein 
Abmess. (L x B x H in mm) 153/100/38 
Sonstiges Einbaurahmen, umfangreicher Kabelsatz 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Die MMX-Endstufen treiben die Miniaturisierung auf die Spitze, dabei handelt es sich um vollwertige, leistungsstarke Verstärker.“ 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 15.08.2014, 13:06 Uhr
344_21533_2
Topthema: Vier Hochtöner von Mundorf
Vier_Hochtoener_von_Mundorf_1654163855.jpg
Mundorfs neue U-Serie mit massiven Frontplatten

Im zweiten Teil des Einzelchassistests zeigen wir noch einmal die Mundorf Hifi U-Serie, die jetzt auf Kundenwunsch durch passende Frontplatten ergänzt wurden.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik