Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car-Lautsprecher 16cm

Einzeltest: Replay Audio RM65-4AL / RM10-4v


Play it again

5471

In der Szene hat es sich langsam herumgesprochen, aber der breiten Masse dürfte Replay Audio noch unbekannt sein. Individuelles High-End steht auf dem Programm, das kann man sich mal näher ansehen.

Was kann man tun, wenn alle Lautsprecher auf dem Markt irgendwie nicht genau so sind, wie man sie haben möchte? Richtig – man baut sich seine eigenen. So oder so ähnlich könnte man die Entstehungsgeschichte der vorliegenden Testlautsprecher salopp zusammenfassen. Und weil es sich nicht lohnt, nur ein Paar Tieftöner und ein Paar Hochtöner herzustellen, macht man direkt einige mehr und verkauft die überzähligen. Dazu braucht man natürlich einen Namen, in diesem Fall Replay Audio. So haben viele rennomierte High-End-Firmen mal angefangen. Es ist immer der Traum, irgendwann einmal seine eigenen Audiokomponenten herzustellen, im Falle der noch jungen Firma Replay Audio erst einmal Lautsprecher. Master heißt die Serie mit unseren Testlingen, darüber hinaus gibt es noch die Energy-Linie auf einem günstigeren Preisniveau. Unsere Masters sind nicht gerade spottbillig; für den Tieftöner RM65-4AL werden 280 Euro pro Paar aufgerufen, die passenden Hochtöner RM10-4v gibt’s für 250 und fürs komplette Set lässt Replay noch einen Zehner nach. Dafür gibt’s piekfeine Chassis, die bei Replay einzeln durchgemessen und anschließend paarweise nach Frequenzgang selektiert werden. Bei den Tieftönern werden die Thiele- Small-Parameter ermittelt und auf der Rückseite vermerkt. Das ist ein prima Service und es funktioniert auch – unsere Testlautsprecher wiesen nur minimale Unterschiede auf. Der Aufbau beider Master-Chassis gerät sehr solide. Der 16er bringt einen Druckgusskorb mit, bei dem selbstverständlich alle Hohlräume ventiliert sind, um Luftkompression zu vermeiden und eine gute Kühlung zu gewährleisten. Auch die Zentrierspinne selbst ist schön luftig und nicht mit irgendwelchem Lack zugekleistert. Die Zuleitungslitzen sind auf einer Seite eingewebt, das bringt zwar eine gewisse Asymmetrie in die Spinne, dafür machen die Litzen garantiert keinen Unfug oder vibrieren sich kaputt. Toll gemacht ist die Membran aus schwarz eloxiertem Aluminium. Wenn schon Metall, dann auch steif wie ein Brett. Dazu trägt entscheidend die große Dustcap aus demselben Material bei, die nicht nur superstabil ist, sondern auch in einer Stufe in der Membran sitzt und so eine feste Einheit mit dieser bildet. Das Ganze ist natürlich entsprechend schwer, was auf den Wirkungsgrad geht. Replay hält dagegen mit einem standesgemäßen Antrieb mit 38-mm-Spule auf Kaptonträger – das ist Stand der Technik. Der Hochtöner weist einige Besonderheiten auf. Er arbeitet mit einer 25er- Seidenkalotte und verfügt über ein sehr großes Gehäuse mit Koppelvolumen. Dieses wird jedoch nicht über eine oder mehrere Bohrungen im Magneten mit dem Raum unter der Seidenkuppel verbunden, sondern steht mit diesem ausschließlich über radiale Löcher im Spulenträger in Verbindung. In unseren Messungen sieht man davon wenig, der Hochtöner zeigt weder eine besonders tiefe Resonanzfrequenz noch einen tief reichenden Frequenzgang. Am oberen Ende ist der RM10 dafür nicht zu bremsen, er rennt sauber bis 30 kHz, das ist enorm. Durch sein Gehäuse bedingt kommt er dafür nicht so gut ums Eck. Der Tieftöner glänzt mit einem sehr linearen Frequenzgang bis 3 kHz, dann holt ihn die unvermeidliche Resonanz seiner ultrastabilen Membran ein. Das ist ein typisches Verhalten, das nach steiler Filterung ruft. Beide Chassis legen eine Trennung zwischen 2 und 3 kHz nahe, wir haben steil

Preis: um 520 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Replay Audio RM65-4AL / RM10-4v

Referenzklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bildergalerien

/test/in-car-lautsprecher_16cm/replay_audio-rm65-4al_rm10-4v_5471
SV Sound- SVS 3000 micro Subwoofer - Bildergalerie , Bild 1
SVS 3000 micro Subwoofer
Braun- Braun Audio - Bildergalerie , Bild 1
Braun Audio
>> zur Galerieübersicht
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 02.03.2012, 09:33 Uhr
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Sound_unterm_Sitz_1615815214.jpg
Audio System US 08 Active 24V

Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Klang + Ton 2021

Man muss sich immer mal wieder neu erfinden. Und so haben wir unser "altes Schlachtross" Klang+Ton im Jahr 2021 thematisch deutlich breiter aufgestellt, um Ihnen, liebe Leser, die Lektüre noch spannender und abwechslungsreicher zu gestalten.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.smarthometest.info
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof