Kategorie: In-Car Subwoofer Gehäuse

Einzeltest: Gladen Audio SQX 08-VB


Hören statt sehen

Car-Hifi Subwoofer Gehäuse Gladen Audio SQX 08-VB im Test, Bild 1
6666

In nur einem guten Jahr hat Gladen Audio eine Subwooferpalette mit knapp 19 Treibern aus dem Boden gestampft. Zeit, dass wir uns einen zum Test vornehmen.

Die Marke Gladen wurde bereits 1997 gegründet, doch erst seit kurzem gibt es flächendeckend Audio-Gerätschaften wie Endstufen, Lautsprecher und Subwoofer unter diesem Label. Mastermind Henning Gladen hat allein an Subwoofern binnen Jahresfrist 19 neue Modelle entwickelt und so eine reichhaltige Auswahl aus dem Boden gestampft – nicht gerechnet die Gehäusetypen, und von den anderen Kategorien ganz zu schweigen. Das hört sich nach Fließbandarbeit an? Vielleicht. Vom kompromisslosen SPL-Wettbewerbswoofer für 1.800 Euro bis zur Einsteigerserie M-Line (ab 59 Euro) reicht die Auswahl, so dass alle Anwendungsfälle und Klangvorlieben abgedeckt sein dürften. Unser Testgerät stammt aus der SQX-Line und stellt gewissermaßen die goldene Mitte dar.

Car-Hifi Subwoofer Gehäuse Gladen Audio SQX 08-VB im Test, Bild 2Car-Hifi Subwoofer Gehäuse Gladen Audio SQX 08-VB im Test, Bild 3Car-Hifi Subwoofer Gehäuse Gladen Audio SQX 08-VB im Test, Bild 4
Alle SQX-Chassis sind individuell entwickelt, statt eines Einheitsantriebs verfügen sie z.B. über verschieden große Schwingspulen, nämlich 76 mm beim 12er, 64 mm beim 10er und 50 mm beim 8er. Auch machen sie einen hervorragend verarbeiteten Eindruck und sind mit hochwertigen Materialien bedacht – so viel zum Thema Fließband. Die Chassispreise reichen von 250 Euro für den 12er bis zu verführerisch günstigen 109 Euro für den SQX 08 und alle sind auch fertig im Bassreflexgehäuse erhältlich. So auch unser Testling, der SQX 08-VB, der als hübsches Basskästchen für schmale 169 Euro den Besitzer wechselt. Kleine Subwoofer liegen ja voll im Trend, und auch den kleinsten SQX kann man locker unter den Arm klemmen und mal eben zur Seite stellen. Im Kofferraum nimmt er nur wenig Platz weg – deutlich weniger als eine Wasserkiste, da er sich selbstverständlich unauffällig an die Rückbank schmiegt. Das Gehäuse ist aus hochwertigem 16-mm-MDF aufgebaut und mehr als ausreichend stabil für eine derart handliche Kiste. Solide Schutzbügel und ein großflächiger Holztunnel erfreuen den Praktiker, die mit Carbonfolie aufgehübschte Front mit dem versenkt eingebauten Treiber bietet was fürs Auge. Das Beste ist natürlich der kleine Basstreiber, der sich vom Aufbau her keinesfalls vor größeren und viel teureren Exemplaren verstecken muss. Er vertraut auf die gute, alte Papiermembran, die von einer Schaumstoffsicke eingefasst wird. Letztere baut wie bei einem Großen eher hoch als breit, womit der Kleine seinen Anspruch auf Wirkungsgrad und Pegel kundtut. An Korb und Spider wurde nicht gespart, hier kommt der SQX mit wertiger Ausstattung aus Alu-Druckguss bzw. Nomexfasern daher. Auch der Antrieb mit 2"-Schwingspule gehört zu den erwachseneren Vertretern unter den 8"-Wooferchen. Das unterstreicht auch der dicke Spulendraht, dem einiges an Leistungsaufnahme zuzutrauen ist. 5 mm Überhang sind vielleicht nicht extrem langhubig und eine Güte von 0,56 erscheint etwas hoch für den Einsatz in ventilierten Gehäusen, doch in der Praxis zeigt der SQX, wie ausgewogen er konstruiert ist. Das Messmikrofon ist jedenfalls hochzufrieden mit dem 8er: Der Frequenzgang buckelt ein wenig auf 87 dB an 1 W, so dass der SQX mit wenig Leistung geht, und beim Maximalpegel zeigt der Winzling, dass er für einen 20er kein Kind von Traurigkeit ist.

Sound


Kein Kind von Traurigkeit ist er auch im Auto. Zwar hat er – wie alle 8"-Woofer – pegelmäßig keine Schnitte gegen eine ausgewachsene Basskiste, doch klingt er absolut vollwertig. Bei Chartmusik machen die Bässe richtig tief auf sich aufmerksam, bei Rockmusik freut sich der geneigte Hörer an der fetzigen Bassdrum. Für all das und 95 % aller Musikrichtungen bietet der SQX 08 vollkommen ausreichenden Bass – über die Qualität wird sich ohnehin niemand beschweren. Das Minigehäuse spielt sehr sauber und ansatzlos, wie es sich gehört. Wer darauf verzichten kann, sich mit dem Sub die Haare zu fönen, sollte den SQX 08-VB dringend antesten. Und wenn man ihn als Alternative zum originalen Soundsystem oder zu einem Underseat-Woofer betrachtet, lässt er diese meilenweit hinter sich.

Fazit

Klein, praktisch, gut, preiswert – was will man mehr? Der SQX 08-VB ist der ideale Subwoofer für Leute, die eigentlich keinen Subwoofer wollen.

Kategorie: In-Car Subwoofer Gehäuse

Produkt: Gladen Audio SQX 08-VB

Preis: um 170 Euro


10/2012
3.5 von 5 Sternen

Oberklasse
Gladen Audio SQX 08-VB

 
Bewertung 
Klang 50% :
Tiefgang 12.50%

Druck 12.50%

Sauberkeit 12.50%

Dynamik 12.50%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Wirkungsgrad 10%

Maximalpegel 10%

Verarbeitung 20% :
Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb GLADEN EUROPE GmbH, Walddorfhäslach 
Hotline 07127 8102820 
Internet www.gladen.de 
Technische Daten
Korbdurchmesser (in cm) 21.3 
Einbaudurchmesser (in cm) 18.4 
Einbautiefe (in cm) 10.5 
Magnetdurchmesser (in cm) 12,6 
Gehäusebreite (in cm) 37.5 
Gehäusehöhe (in cm) 28.5 
Gehäusetiefe (in cm) 21 / 31,5 
Gewicht (in Kg) 10 
Nennimpedanz Box (in Ohm)
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 3.36 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 1.32 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 50 
Membranfläche (in cm²) 201 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 41.8 
mechanische Güte Qms 6.72 
elektrische Güte Qes 0.62 
Gesamtgüte Qts 0.56 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 13.7 
Bewegte Masse Mms (in g) 60 
Rms (in Kg/s) 2.34 
Cms (in mm/N) 0.24 
B x l (in Tm) 12.7 
Schalldruck 1 W, 1 m (in dB) 87 
Leistungsempfehlung 150 - 400 W 
Testgehäuse BR 18,5 l 
Reflexkanal (d x l) 50 cm² x 19 cm 
Preis/Leistung hervorragend 
Klasse Oberklasse 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 17.10.2012, 11:40 Uhr
373_21883_2
Topthema: Best-Buy-OLED-TV von Philips
Best-Buy-OLED-TV_von_Philips_1666255556.jpg
Philips 55OLED807

Die OLED807-Serie ist in den Größen 48, 55, 65 und 77 Zoll erhältlich. Wir testen mit dem 55OLED807 das Modell im beliebten 55-Zoll-Format.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 17.12 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann