Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car Mitteltöner

Einzeltest: Eton Onyx 80


Eton Onyx 80

20131

Mit den Onyx-Chassis legt Eton eine neue Lautsprecherlinie auf, die klar dem High- End-Bereich zuzuordnen ist. Es gibt drei Chassis: den Tiefmitteltöner Onyx 16, den Hochtöner Onyx 28 und den Mitteltöner Onyx 80, um den es hier gehen soll.

Der Onyx 80 ist ein Schmuckstück von Lautsprecher, den man gerne in die Hand nimmt und der fast zu schade zum versteckten Einbauen ist. Der 80-Millimeter Mitteltöner ist bildschön gefertigt und strahlt mit jeder Komponente Wertigkeit aus. Da ist der spezielle Druckgusskorb mit seinen filigranen Streben und der großflächigen Hinterlüftung. Genauso gefallen die wertige Sicke und die aufwendig gepresste Papiermembran. Letztere weist als Onyx-Spezialität einen Kranz von radial geprägten Rippen auf, der sowohl für Stabilität als auch für Resonanzverhalten gut ist. Die Dustcap besteht aus Aluminium und ist direkt auf den Spulenträger geklebt. So wirkt sie wie eine Hochtonkalotte und beeinflusst das obere Übertragungsende des Onyx 80. Der Antrieb ist perfekt gefertigt, alleine die präzise gedrehten Polplatten lassen dem Lautsprecherfreund die Augen übergehen. Als Magnetmaterial gibt es teures Neodym, und zwar in Form eines Rings um den Polkern (wie beim Ferrit) und nicht als Sparversion mit innen liegender Neodymtablette. Auch beim Antrieb finden wir wieder eine perfekte und vollständige Belüftung mit Polkernbohrung und einem Lochkranz unter der Schwingspule. Letztere besitzt wie bei allen Onyx symmetrische Litzenabgänge.

11
Anzeige
Radical Naviceiver, Open Android, App Vielfalt
qc_rund_1598967297.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967512.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967512.jpg

>> Mehr erfahren

Messungen


Der Onyx 80 zeigt einen nahezu idealen Amplitudenverlauf zwischen 200 Hz und ca. 8 kHz, was ihn als breitbandigen Mitteltöner prädestiniert. Echten Breitbandfans erteilt er jedoch eine Absage, ein Hochtöner muss schon noch sein. Mit 87 dB bereits an 2 V/1 m ist er für die kleine Membranfläche sehr wirkungsgradstark. Und was fast noch besser ist: Er hält sich nicht nur bei leisen Tönen mit Verzerrungen zurück, sondern spielt oberhalb von 300 Hz sauber bis in beachtliche Lautstärken.

12
Anzeige
Radical Naviceiver, Open Android, App Vielfalt
qc_rund_1598967848.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967848.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967848.jpg

>> Mehr erfahren

Fazit

Der Onyx 80 ist ein blitzsauber gemachter Mitteltöner mit erstklassiger Performance

Preis: um 400 Euro

Eton Onyx 80


-

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb ACR, CH-5330 Zurzach 
Hotline info@etongmbh.com 
Internet www.etongmbh.com 
Preis/Paar 400 
Korbdurchmesser (in mm) 94 
Einbaudurchmesser (in mm) 76 
Einbautiefe (in mm) 43 
Magnetdurchmesser (in mm) 54 
Membranmaterial Papier 
Schwingspule Kupfer 
Schwingspulenträger Glasfaser 
Magnet Neodymring 
höchste Trennfreq. 7 kHz 
niedrigste Trennfreq. 300 Hz 
Gewicht: 395 g 
Sonstiges Nein 
Nennimpedanz (in Ohm)
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 3.26 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 0.19 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 25 
Membranfläche Sd (in cm²) 35 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 125 
mechanische Güte Qms 4.43 
elektrische Güte Qes 0.37 
Gesamtgüte Qts 0.34 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 0.87 
Bewegte Masse Mms (in g) 3.2 
Rms (in kg/s) 0.57 
Cms (in mm/N) 0.5 
B * L (in Tm) 4,72 Tm 
Schalldruck 2V, 1m (in dB) 86 
Neu im Shop

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 26.11.2020, 14:21 Uhr
208_13564_1
Topthema: DAB+
DAB_1605191608.jpg
Anzeige
DAB+ Radio: So erleben Sie die neue Vielfalt

Fernsehen, Telefonieren, Einkaufen – alles läuft inzwischen digital. Auch das Radio. Die neue, digitale Generation Radio heißt DAB+ und bietet Hörerinnen und Hörern mehr Vielfalt, besseren Klang und überall freien Empfang ohne Zusatzkosten.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH