Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Final D-8000


Over-Ear-Kopfhörer Final D-8000

Kopfhörer Hifi Final D-8000 im Test, Bild 1
15404

Dafür, dass die Erde eine Kugel ist, gibt es überzeugende Beweise. Dafür, dass die ideale Form einer Kopfhörer-Membran eine (Halb-)Kugel ist, gibt es keine. Final will es wissen und bringt mit dem D-8000 seinen ersten planar-magnetischen Kopfhörer auf den Markt.

Planar-magnetisch, orthodynamsich, magnetostatisch – diese Begriffe beschreiben eine besondere Konstruktionsweise dynamischer Schallwandler. Bei einem üblichen dynamischen Treiber wird die Kraft von einer Schwingspule in einem Magnetfeld erzeugt und über die Verklebung von Schwingspule und Membran auf die ganze Membran übertragen. Damit die Membran dabei stabil bleibt und gleichmäßig schwingt, hat sie meist die Form einer abgeflachten Halbkugel. Bei magnetostatischen Treibern sind die elektrischen Leiter unmittelbar auf der Membran aufgebracht, die vor oder zwischen einer Magnetstruktur aufgehängt ist.

Kopfhörer Hifi Final D-8000 im Test, Bild 2Kopfhörer Hifi Final D-8000 im Test, Bild 3
Die elektromagnetische Kraft wirkt hier unmittelbar und gleichmäßig auf die ganze Membran, die deshalb flach ausfallen kann. Beide Techniken haben Vor- und Nachteile. Mit dem D-8000 haben die Kopfhörer-Spezialisten von Final ihren ersten magnetostatischen Kopfhörer entwickelt.   

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Ausstattung


Als ein Manko herkömmlicher Magnetostaten haben die Japaner ausgemacht, das viele Hersteller ihre magnetostatischen Kopfhörer im Bass begrenzen, damit die Membranen bei hohen Amplituden im Bass nicht an die Magnetstrukturen stoßen. Hier hat Final eine Art Luftdämpfer entwickelt. Ein feinmaschiges Gitter hinter der Membran sorgt für ein Luftpolster, das die Membranbewegung bei hohen Amplituden progressiv dämpft und so das Anschlagen verhindert. Die neuen Treiber hat Final in Gehäuse aus einer Aluminium-Magnesium- Legierung eingebaut. Mit einer Impedanz von 60 Ohm und einem Wirkungsgrad von 98 dB dürfte sich der Final D-8000 nur begrenzt für den Einsatz an mobilen Playern eignen, besonders da die Erfahrung sagt, dass Magnetostaten meist kräftige Verstärker zu schätzen wissen. Dennoch legt Final dem Kopfhörer neben einem 3-m-Kabel mit 6,3-mm-Klinke für den Heimgebrauch ein kurzes 1,5-m-Kabel mit 3,5-mm-Klinke bei. Okay, es gibt auch recht kräftige mobile Player. Darüber hinaus packt Final dem edlen Stück noch einen maßgefertigten Kopfhörerständer bei.   

Passform


Magnetostaten sind fast immer schwer. Der D-8000 macht da keine Ausnahme. 523 Gramm sind eine Ansage. Wobei man zur Ehrenrettung von Final sagen muss, dass nahezu alle magnetostatischen Over-Ears dieser Preisklasse auch in einer ähnlichen Gewichtsklasse liegen. Dass der D-8000 sich kaum als Sportkopfhörer eignet, dürfte klar sein. Dank seiner üppigen Polster, die großflächig aufliegen, und eines mäßigen, doch ausreichenden Anpressdrucks sitzt der große Final jedoch sehr bequem und vergleichsweise sicher auf dem Kopf. Der Verstellbereich des Kopfbügels könnte am ehesten am unteren Ende zu klein sein, will sagen, wer einen sehr kleinen Kopf hat, sollte ausprobieren, ob ihm der D-8000 passt. Ansonsten ist das Teil bequem wie ein Fernsehsessel.    

Klang


Auch an dieser Stelle muss ich es mal wieder betonen: Ich halte Final für den aktuell innovativsten Kopfhörerhersteller. Was die Japaner in den letzten Jahren so alles auf den Markt gebracht haben, würde ein eigenes Heft füllen. Unterschiedlichste Kopfhörer-Bauformen, verschiedenste Treiber-Technologien, neue Technologien bei Kabeln und Gehäusebau – bei der ungeheuren Bandbreite der von Final entwickelten und produzierten Kopfhörer könnte man den Eindruck gewinnen, die Technik sei Selbstzweck. Ja, man könnte bösartig sein und hinsichtlich der vielen unterschiedlichen Konzepte von Beliebigkeit sprechen. Das könnte man – wenn es da nicht den einen, entscheidenden Aspekt gäbe, der allen Final-Kopfhörern gemeinsam ist: das Klangideal. Hört man nämlich einmal verschiedene Final-Kopfhörer, stellt man schnell fest, dass die verschiedenen technischen Lösungen, die Final entwickelt, ausprobiert und zu Produkten macht, einen Zweck haben: Sie dienen letztendlich dazu, sich einem ganz konkreten Klangideal zu nähern. Und das ist bei Final durch eine ungeheure Leichtigkeit, Unangestrengtheit und Selbstverständlichkeit geprägt. Sämtliche Final-Kopfhörer, die ich bisher gehört habe, schaffen vor allem eines: das auch die aufwendigste Technik sofort zur Nebensache wird und nur noch die Musik zählt. Und das tut der D-8000 auf einem neuen Level – man könnte von einer neuen Dimension des Final-Klangs sprechen.

Fazit

Mit dem magnetostatischen Final D-8000 haben die Japaner ihr Produktportfolio durch eine weitere Technik ergänzt und ihr Klangideal auf ein völlig neues Level katapultiert. Ein Traum von einem Kopfhörer!

Preis: um 3500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Kopfhörer Hifi

Final D-8000

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

04/2018 - Dr. Martin Mertens

Bewertung 
Klang 50%

Passform 20%

Ausstattung 20%

Design 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Sintron, Iffezheim 
Internet www.snext-fi nal.com/de/ 
Gewicht (in g) 523 
Typ Over-Ear 
Frequenzumfang k.A. 
Impedanz (in Ohm) 60 
Wirkungsgrad (in dB) 98 
Bauart halboffen 
Kabelführung beidseitig 
Kabel austauschbar, 1,5 m mit 3,5-mm-Stereoklinke, 3 m mit 6,3-mm-Steeoklinke 
geeignet für: High End 
Ausstattung 2 Kabel, Kopfhörerstativ 
Klasse Referenzklasse 
Preis/Leistung gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 26.04.2018, 14:58 Uhr
347_21535_2
Topthema: Meters Level Up
Meters_Level_Up_1656322820.jpg
7.1-Gaming-Kopfhörer von Meters im Test

Filme, Musik, Gaming, Videokonferenzen – das Headset Meters Level Up mit virtuellem 7.1-Sound ist ein stylischer Allround-Kopfhörer für alle Anwendungen.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land