Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Philips A5-PRO


Ibiza-Connection

Kopfhörer Hifi Philips A5-PRO im Test, Bild 1
10122

Seit über einem Jahr arbeitet Philips mit dem international bekannten DJ Armin van Buuren zusammen, der derzeit Resident DJ im weltweit größten Club, dem „Privilege“ auf Ibiza ist. Mit ihm zusammen hat Philips den professionellen DJ-Kopfhörer A5-PRO entwickelt.

Ich gestehe, dass ich zurzeit gerne mit professionellen DJ-Kopfhörern Musik höre. Warum? Weil ich gerade unter ziemlich lästigem Baulärm arbeiten muss. Und DJ-Kopfhörer schirmen einen naturgemäß gut vor äußerem Schall ab. Daneben mag ich die robuste Konstruktion. Da DJ-Kopfhörer, wenn sie es ernst meinen, für den harten Einsatz an den Decks konstruiert sind, können sie einiges ab. Will sagen, wenn das Telefon blinkt, kann ich die Kopfhörer auch mal etwas hektischer abnehmen irgendwo auf meinen Schreibtisch schmei ... – äh – sorgfältig auf meinem aufgeräumten Schreibtisch ablegen.

Kopfhörer Hifi Philips A5-PRO im Test, Bild 2Kopfhörer Hifi Philips A5-PRO im Test, Bild 3Kopfhörer Hifi Philips A5-PRO im Test, Bild 4
Und da Profi -DJs auch wirklich was von Musik verstehen – auch wenn einige Zeitgenossen das vielleicht bestreiten – erfüllen solche Kopfhörer meist auch klanglich hohe Ansprüche. Der Phililps A5-Pro ist deshalb gerade bei mir im Dauereinsatz.

Ausstattung


Der Philips A5-PRO erfüllt sämtliche Ansprüche, die man an einen professionellen Kopfhörer stellen kann. Da wären etwa die solide Konstruktion mit viel Alu und Leder. In der B-Note gibt es mächtig Punkte, weil die Rechts/Links-Kennzeichnung als Designelement verwendet wurde und sowohl perfekt gesehen als auch gefühlt werden kann. Die serienmäßig mitgelieferten 93-Millimeter-Ohrpolster für laute Umgebungen können gegen optional erhältliche 80-Millimeter-Ohrpolster für den Gebrauch in geräuschärmeren Bereichen oder 110-Millimeter-Polster für die Benutzung im Studio ausgetauscht werden. Wer große Ohren hat, sollte vielleicht gleich letztere ordern, da ich die Standard-Ohrpolster schon als recht knapp bemessen empfinde. Und wo ich gerade am nörgeln bin: ein bisschen weicher hätte die Polsterung des Kopfbügels schon ausfallen dürfen. Aber o.k., hier geht es ja nicht um Spaß, sondern um harte Arbeit. Dazu passt auch der etwas strammere Sitz, der aber nicht unbequem ist, sondern eher das Gefühl eines sicheren Halts vermittelt. Das Spiralkabel ist abnehmbar und kann sowohl rechts als auch links am Kopfhörer angeschlossen werden. Die Treiber lassen sich um 90 Grad drehen, so dass man auch mit einem Ohr hören kann. Zum Transport kann man das Gerät recht klein zusammenklappen und im beiliegenden Transportbeutel verstauen. Die technischen Parameter sprechen ebenfalls eine klare Sprache: 50-Millimeter-Neodym- Treiber, die eine Leistung von 3500 mW verkraften und 105 dB Wirkungsgrad machen deutlich, dass Philips es ernst meint. Dank einer Impedanz von 16 Ohm kann man den A5-Pro auch an mobilen Geräten betreiben.

Klang


Klanglich überrascht der Philips A5-PRO zunächst, weil er die Bässe nicht unbedingt in dem Maße nach vorne stellt, wie dies andere DJ-Kopfhörer gerne tun. Was jedoch im Umkehrschluss heißt, er wäre bassschwach. Im Gegenteil, der Philips A5-PRO besitzt einen solides, tief reichendes und hervorragend konturiertes Bassfundament. Allerdings ist er insgesamt tonal sehr neutral abgestimmt, weswegen der Bass sich nicht mehr in den Vordergrund spielt, als es das Neutralitätsgebot verlangt. Bei entsprechender elektronischer Musik lässt er es ordentlich krachen, zaubert aber auch keine Bässe, wo keine Bässe sind. Über den gesamten Audio-Frequenzbereich ist er sehr dynamisch unterwegs, was keine Langeweile aufkommen lässt. Andererseits verbreitet er auch keine künstliche Hektik, so dass man ihm durchaus Langzeithörtauglichkeit attestieren kann. Insgesamt kann ich ihm ein absolut HiFi-taugliches Klangbild attestieren. Wobei: Bei einem echten Profi -Gerät erwarte ich einfach, dass es Musik neutral und auf wirklich hohem Niveau wiedergibt. Der geneigte High-Ender mag vielleicht das letzte Quäntchen Feinauflösung bemängeln, aber darauf kommt es bei dem vorgesehenen Einsatzzweck nun gerade nicht unbedingt an.

Fazit

Mit dem neuen A5-PRO hat Philips auf dem Gebiet der Profi -DJ-Kopfhörer auf jeden Fall ein gewaltiges Wörtchen mitzureden. Armin van Buuren und Philips haben ein echtes Profi -Tool erschaffen, das hoffentlich bald nicht nur auf Ibiza an vielen Decks zum Einsatz kommt.

Preis: um 300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Kopfhörer Hifi

Philips A5-PRO

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

11/2014 - Martin Mertens

Bewertung 
Klang 50%

Passform 20%

Ausstattung 20%

Design 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb WOOX Innovations Germany 
Internet www.philips.com 
Gewicht (in g) 375 
Typ DJ-Kopfhörer (Around-Ear) 
Anschluss 3,5-mm-3-Pol Klinke 
Frequenzumfang 10 – 24.000 Hz 
Impedanz (in Ohm) 16 
Wirkungsgrad (in dB) 105 
Bauart geschlossen 
Kabellänge (in m) 1,3 – 4,7 m Spiralkabel 
Kabelführung wechselbar links oder rechts 
geeignet für: DJ, HiFi, mobile Player 
Ausstattung Adapter auf 6,3-mm-Klinke, Transportbeutel. Optional: Ohrpolster mit 80 oder 110 mm Durchmesser 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 06.11.2014, 09:58 Uhr
336_21360_2
Topthema: Mundorf präsentiert:
Berliner_Lautsprecher_1648810181.jpg
Lautsprecher-Berlin Studio AMT

Das haben wir nicht so oft: Ein genau geführtes Protokoll eines Entwicklers von der Konzeption bis hin zum fertigen Lautsprecher. Bei der „Studio AMT“ von Lautsprecher Berlin haben wir die Gelegenheit, den Gedanken der Entwickler vom Reißbrett bis in den Hörraum zu verfolgen

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell