Kategorie: Kopfhörer InEar

Einzeltest: Final Heaven II


Himmlisch räumlich!

Kopfhörer InEar Final Heaven II im Test, Bild 1
9337

Ein inhärentes Problem von In-Ear-Hörern ist es, dass sie den Schall sehr nah am Trommelfell entstehen lassen und somit genau die Einflüsse ausblenden, die ein „räumliches“ Hören ermöglichen. Final Audio will mit seinem Balanced-Armature- Treibersystem diesem negativen Effekt entgegenwirken.

Falls Sie noch nie etwas von Final Audio Design gehört haben sollten, muss Sie das nicht nachdenklich stimmen. Zwar wurde bereits seit 1979 von Kanemori Takai, der gegenwärtig auch der Chef von Final Audio Design ist, hochwertiges HiFi auf den Markt gebracht (unter anderem ein 800 Kilogramm schwerer Hornlautsprecher aus Edelstahl, die OPUS204, oder der monumentale „Parthenon 2052“-Plattenspieler), doch Kopfhörer und In-Ear-Hörer unter dem Namen Final Audio Design sind erst seit dem Jahr 2009 auf dem Markt erhältlich. Besagtes „Balanced-Armature-System“ ist eine von Final Audio Design selbst entwickelte Technologie, die versucht, etwas Distanz zwischen Schallerreger und Trommelfell zu bringen und so eine realistischere Räumlichkeit und ein Live-Erlebnis zu erzielen.

Kopfhörer InEar Final Heaven II im Test, Bild 2Kopfhörer InEar Final Heaven II im Test, Bild 3Kopfhörer InEar Final Heaven II im Test, Bild 4
Dazu setzen die Japaner bei den Heaven-Modellen auf ein relativ langes Ohrstück aus mehreren Teilen. Im hinteren Teil aus Hartplastik sitzt das eigentliche Treibersystem. Davor schließt sich ein rohrförmiges, maschinell bearbeitetes, hochfestes Edelstahlgehäuse an, auf dessen vorderem Ende ein „mechanischer Filter“ aus zwei verschiedenartigen Schaumstoffmaterialien sitzt, der die Klangbalance justieren soll. Darauf kann der Kunde dann verschieden große Ohrpassstücke setzen – und auch noch zwischen zwei unterschiedlichen Formen wählen: einmal eine nach hinten abgerundete, fast kugelförmige Version, und dann die gebräuchlichere, haubenartige Variante. Das ganze Ensemble ist ungewöhnlich lang, was zu einem etwas ungewohnten Tragegefühl führt, denn zumindest in meine (recht kleinen) Gehörgänge lassen sich selbst die kleinsten Passstücke nicht sehr tief einführen, so dass die In-Ears gefühlt relativ weit herausragen. Die Schwerkraft sorgt dann dafür, dass es sich ein bisschen so anfühlt, als ob die Teile gleich herausfallen wollten; was mir während der Testphase allerdings nie passiert ist. Die gummierten Kabel sind ausreichend lang und machen einen stabil an den Ohrhörern befestigten Eindruck. Aufgefallen ist mir, dass es mit diesem Kabel zu relativ geringen Mikrofonieeffekten kam. Ausstattungsseitig gibt sich Final Audio Design beim in Schwarz und Grau-blau erhältlichen Heaven II recht bescheiden. Hier geht es um guten Klang bei bester Verarbeitungsqualität – Schnickschnack wie ein Mikrofon, Lautstärkeregelung, Titelwahl und Play/Pause-Tasten oder Y-Adapter am Kabel sucht man vergebens. Hat sich die Konzentration auf das Wesentliche klanglich ausgezahlt? Oh ja! Im ersten Moment (vor allem nach dem Umstieg von basskräftigen Vertretern ihrer Gattung wie den nuforce NE-700M) hat man zwar das Gefühl „Da fehlt doch was!“, doch schon nach wenigen Sekunden verschieben sich die Wahrnehmungsparameter und man lauscht erstaunt dem fein aufgelösten, für einen In-Ear dieser Klasse erstaunlich transparenten, neutralen und ja, genau: räumlichen Klang. Details wie der schnarrende Fretless-Bass in Cynics drittem Longplay-Opus in gerade mal 21 Jahren, „Kindly Bent to Free Us“, gehen bei anderen Modellen gerne mal im Bass-Matsch unter – hier dagegen sind sie deutlich hörbar, selbst die Obertöne des Basses schweben harmonisch in einen ausgewogenen Frequenzgang eingebunden durch den musikalischen Äther. Jamie Haddads „Explorations in Space and Time“ werden sogar unterwegs zum faszinierenden Klangabenteuer mit reichlich „Ambience“ – das schaffen nur wenige Portis dieser Klasse! Die gesamte Klangbalance der Heaven II ist dabei durchaus eher schlank, straff und präzise – und eben auch extrem gut durchhörbar und musikalisch flüssig. Das bestätigt sich auch im Gegencheck mit elektronischer Musik. Das Album „Clarity“ von Zedd (übrigens ehemals Drummer der talentierten Metal-Band Dioramic aus Kaiserslautern und neuerdings Senkrechtstarter am amerikanischen DJ- und Remixer-Himmel) klingt wunderbar aufgeräumt und der Bass geht durchaus tief in den Keller, jedoch ist der ganz dicke Druck untenherum nicht das Ding der Heaven II, selbst wenn ich die Ohrstöpsel mit Nachdruck noch etwas tiefer in den Gehörgang schiebe. Hörgeschädigte Dauerdiskogänger könnten die Klangphilosophie des Heaven II vielleicht als zu bassarm wahrnehmen, eher audiophil gelagerte Musikliebhaber werden diese Charaktereigenschaft zu würdigen wissen. Nach kurzer Zeit denkt man dann sowieso nicht mehr über zu viel oder zu wenig Bass nach, sondern lauscht den knorrigen Mitten, der fast schon seidigen Hochtonperformance und dem erstaunlich großen und geordneten räumlichen Klangabbild der Metallröhrchen.

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Fazit

Eine äußerst angenehme Abwechslung auf dem In- Ear-Markt mit audiophiler Ausrichtung und hervorragender Materialqualität für Musikliebhaber mit fortgeschrittenem Hörgeschmack.

Hier gibt es den Final Audio Design Heaven II direkt im Shop.

Preis: um 100 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Kopfhörer InEar

Final Heaven II

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

05/2014 - Michael Bruss

Bewertung 
Klang 50%

Passform 20%

Ausstattung 20%

Design 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Sintron, Iffezheim 
Internet www.final-audio-design.com/de 
Gewicht (in g) 16 
Typ In-Ear 
Anschluss 3,5 mm 3 Pol Klinke 
Frequenzumfang 10 - 25000 
Impedanz (in Ohm) 16 
Wirkungsgrad (in dB) 102 
Bauart k.A. 
Kabellänge (in m) 1.2 
Kabelführung beidseitig 
geeignet für: mobile Player und Smartphones 
Ausstattung 12 Ohrpassstücke mit unterschiedlichen Formen, mechanischer Filter zur Justierung der Klangbalance 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Michael Bruss
Autor Michael Bruss
Kontakt E-Mail
Datum 14.05.2014, 17:11 Uhr
340_0_3
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Kinofeeling_fuer_Zuhause_1651658882.jpg
Anzeige
Genießen Sie höchsten Komfort mit Kinosofas von Sofanella

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella sind modern, bezahlbar und schaffen ein gemütliches sowie ein bequemes Heimkinoerlebnis.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann