Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
224_20180_2
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Vergleichstest: AKG K551


AKG K551

7399

Big is beautiful, vor allem wenn es auch big klingt. Der AKG K551 profitiert von dem Trend, dass Kopfhörer ihr Schattendasein im Ohr oder zumindest so klein und unscheinbar wie möglich zu sein verlassen haben. Der Hörer sitzt auf Anhieb äußerst komfortabel auf den Ohren, besser gesagt über den Ohren, denn die werden komplett umschlossen. So kann der AKG seine guten Klangeigenschaften hervorragend ausspielen. Die Kennzeichnung für links und rechts befinden sich unübersehbar auf die Innenseite der Muscheln gedruckt. Allerdings geht auch er mit der Zeit; in der Zuleitung ist die übliche Fernbedienung für iPhone und Co. integriert, nebst Mikrofon, versteht sich. Damit von außen so wenig wie möglich stört, ist er als geschlossenes System ausgeführt. Dennoch spielt er sehr offen und vor allem erwachsen auf, und bei aller Neutralität schwingt immer eine enorme Spielfreude mit.

22
Anzeige
ELAC Solano Serie: Höchstes Klang- und Verarbeitungsniveau
qc_stereo-schraeg_1610370357.jpg
qc_Solano_Claim_Text_2_1610370357.jpg
qc_Solano_Claim_Text_2_1610370357.jpg

>> Mehr erfahren

Fazit

Mit dem K551 kann man sich durchaus sehen lassen, hören lassen kann er sich allemal. Der AKG-Hörer entlarvt seinen Besitzer sofort als qualitätsbewussten Musikkenner.

Preis: um 280 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
AKG K551

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 70% :
Tonalität 50%

Lebendigkeit 20%

Praxis 30% :
Tragekomfort 20%

Ausstattung 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb AKG, Heilbronn 
Telefon 07131 4800 
Internet www.akg.com 
Ausstattung
System geschlossen 
Treiber 50 mm 
Impedanz (in Ohm) 32 
Ohraufliegend / -umschließend Nein / Ja 
Polstermaterial Kunstleder 
Gewicht (in g) / Kabellänge (in cm) 318/100 
Kabelführung einseitig / beidseitig / gesteckt Ja / Nein / Nein 
Klinkenstecker 3,5 mm / 6,35 mm Ja / Nein 
Case Nein 
Lautstärkeregelung / Mikrofon Ja / Ja 
re/li-Kennzeichnung gedruckt 
Kurz und knapp
+ ausgewogener Klang 
+ hochwertige Verarbeitung 
+ Nein 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung gut 
Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 25.02.2013, 08:57 Uhr
239_20160_2
Topthema: Block SR-200 MKII
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages