Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Sennheiser HD 660 S


Willst du ein „S“ kaufen?

16603

Erinnern Sie sich? Da gab es in der Sesamstraße die Figur des Schlemihl, der regelmäßig versuchte, Ernie einen Buchstaben oder eine Zahl zu verkaufen. Sennheiser will uns nun mit dem Update des HD 650, dem HD 660 S, ein „S“ verkaufen.

Die Sache mit dem „S“ ist bei Sennheiser nichts Neues. Ich hatte bereits das Vergnügen, mit dem IE 80 S den überarbeiteten Top- In-Ear von Sennheiser vorzustellen. Dabei hat es sich im Wesentlichen um eine überarbeitete, in vielen Details verbesserte Version des In-Ear-Klassikers IE 80 gehandelt. Auch das Spitzenmodell HD 800 bekam vor geraumer Zeit ein „S“-Update. Das bestand aus dem Einbau einer speziellen Absorber-Technologie, die den sogenannten Maskiereffekt – die Schwierigkeit des Gehörs, hohe Frequenzen wahrzunehmen, wenn gleichzeitig laute tiefe Frequenzen das Ohr erreichen – vermied. Da stellt sich die Frage, was Sennheiser beim D 660 S verändert hat, wenn der altehrwürdige HD 650 nicht nur ein „S“ spendiert, sondern nochmal 10 extra drauf gelegt bekam, sodass aus HD 650 der HD 660 S wurde. 


Ausstattung

Der offen konstruierte HD 650 ist im Sortiment der Am Labor 1 in Wedemark ansässigen Kopfhörerschmiede ein regelrechter Klassiker, der seinerseits auf dem HD 600 beruht, den Sennheiser seit über 20 Jahren im Programm hat. Beim HD 660 S hat Sennheiser sogar Hand an das Herz des Kopfhörers, die Treiber, gelegt. Die neuen Treiber haben mit einer Impedanz von 150 Ohm nicht nur die halbe Impedanz derer des HD 650, auch die Geometrie und die Magnetstruktur wurde überarbeitet. Dazu bekamen die Treiber noch ein präzisionsgefertigtes feines Gewebe aus Edelstahl, das der Kontur der Membran folgt und eine verbesserte Kontrolle der 

Preis: um 500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Sennheiser HD 660 S

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Angebot wächst

Das Angebot an DAB+-Radiosendern wurde mit dem Start des zweiten bundesweiten Multiplexes um acht zusätzliche Programme erweitert. Damit sind neben den regionalen Angeboten via DAB+ nun 21 Radioprogramme bundesweit zu empfangen.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

182_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1593420121.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 14.11.2018, 09:57 Uhr