Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
173_19182_2
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Topthema: Eine glatte Eins Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
182_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1593420121.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Kopfhörer InEar

Einzeltest: AKG K323XS


Wirklich winzig

9421

XS steht in der Regel für „eXtra Small“. Dass AKG dieses Kürzel hinter die Typenbezeichnung setzt, ist Programm: Der K323 XS will der kleinste In-Ear-Kopfhörer der Welt sein.

Ob er diesem Anspruch gerecht wird, soll hier nicht zur Debatte stehen. Ohne der Behauptung explizit zu widersprechen, möchte ich lediglich anmerken, dass es auch andere, sehr kleine In-Ears gibt. Was ich den K323XS aber sofort zugestehe ist, dass sie ausnehmend hübsch sind. Dazu gibt es sie in den Farben Schwarz, Weiß, Grün, Blau, Rot und Gelb. Die schwarze und die weiße Version gibt es mit Fernbedieng und Mikro als Headset z.B. fürs iPhone. Da die Kopfhörer selber so klein sind, fällt die Farbe hauptsächlich am Kabel auf. Die Winzlinge kommen mit Ohrpolstern in vier verschiedenen Größen. Dank der kompakten Bauform flutschen die Kopfhörer bei den allermeisten Menschen schon mit den Standard- Polstern vergleichsweise tief in den Gehörgang, wo sie gut dichtend sitzen. Durch ihr geringes Gewicht sitzen sie auch ohne großen Druck verrutsch- und rausfallsicher im Ohr. Sehr angenehm! Da sich die AKG K323XS vom Tragegefühl her im Ohr kaum bemerkbar machen, bin ich umso überraschter, woher dieser volle, sonore Klang auf einmal kommt. Ich gebe zu, angesichts der Größe hätte ich eher einen, freundlich ausgedrückt, „schlanken“ Klang erwartet. Nix da.

Auch wenn Tiefbassorgien naturgemäß nicht die Domäne kleiner In-Ears sind, erfreuen die AKG-Winzlinge durch einen soliden Grundton, einen fein gezeichneten Mittelton und dezente Höhen, die dennoch eine Fülle an Informationen bieten. Das Ganze klingt dabei schön dynamsich, so dass sich ein angenehmes, spannendens und langzeithörtaugliches Klangbild ergibt.

Fazit

Ob die AKG 323XS wirklich die kleinsten In-Ears der Welt sind, sei dahingestellt. Zu den angenehmsten ihrer Klasse gehören sie dank tollem Tragekomfort und wunderbarem Klangbild auf alle Fälle. Und, was die Farbauswahl betrifft, zu den buntesten.

Preis: um 40 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
AKG K323XS

Einstiegsklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 50%

Passform 20%

Ausstattung 20%

Design 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Harman Deutschland, Heilbronn 
Internet de.akg.com 
Gewicht (in g)
Typ In-Ear 
Anschluss 3,5-mm-3-Pol-Klinke (Headset: 4 Pol) 
Frequenzumfang 20 - 20000 Hz 
Impedanz (in Ohm) 16 
Wirkungsgrad (in dB) 98 
Bauart geschlossen 
Kabellänge (in m)
Kabelführung beidseitig 
geeignet für: mobile Player und i-Phone/Smartphones 
Ausstattung Ohrpolster in vier Größen, Transportbeutel 
Klasse Einstiegsklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Plattenspieler-Legende Technics legt nach!

Die Marke Technics begeisterte Generationen von HiFi-Fans, bis leider Anfang der 2000er-Jahre der Mutterkonzern Panasonic die Marke erstmal auf Eis legte. Doch 2014 startete Technics neu und bietet seitdem wieder hochwertige HiFi-Komponenten sowie die Neuauflage des legendären Plattenspielers SL-1200 an. Um das mittlerweile 55-jährige Bestehen der Marke gebührend zu feiern, bringt Technics den direktbetriebenen Plattenspieler SL-1210GAE Limited Edition auf den Markt. Dieses schwarze Sondermodell basiert auf dem international gefeierten HiFi-Plattenspieler Grand Class SL-1200G. Der SL-1210GAE wird ab Juni 2020 erhältlich sein und ist auf nur 1.000 Einheiten weltweit limitiert – davon 700 Einheiten exklusiv für Europa in einer Sonderausführung mit einem des Typs JT-1210 Tonabnehmer von Nagaoka.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 06.06.2014, 09:48 Uhr