Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Kategorie: Kopfhörer InEar

Einzeltest: Campfire Audio Atlas


Sinneswandel?

16598

Bisher haben die Jungs von Campfire ihren In-Ears ein eher martialisches Design gegeben. Und auch die Verpackungen waren recht aufwendig. Als der Atlas im Verlag eintraf, fragten mich die Kollegen von der Testgeräteverwaltung allerdings, ob ich was zur Sanitärinstallation bestellt hätte.

Und ja, die Verpackung erinnert eher an eine industrielle Zweckverpackung. Das blaue Etikett mit dem aufgedruckten metallglänzenden Etwas lässt einen beim ersten Anblick auch wirklich an Badezimmer-Armaturen denken. Offensichtlich hat es bei den Jungs aus Oregon einen Paradigmenwechsel gegeben. Der bezieht sich beim Atlas nicht nur auf die Verpackung, sondern auch auf das Design und sogar auf die eingesetzte Treibertechnik. Statt eckig-markant kommt der neue Campfire-In-Ear mit beinahe weichen, fließenden Formen. Was der gewohnten Robustheit keinen Abbruch tut – die Gehäuse sind aus Edelstahl gefräst und anschließend auf Hochglanz poliert. Bei den Treibern setzt Campfire auf dynamische 10-mm-Treiber mit einer speziellen A.D.L.C.-Membran (Amorphous Diamond-Like Carbon) – einem Hybridwerkstoff, der zwischen Diamant und Graphit angesiedelt ist. CNC-gefrästem Edelstahl sei Dank bringt es der Atlas auf ein stattliches Gewicht von fast 30 g. Wählt man aus dem unfangreichen Sortiment der beiliegenden Ohrpassstücke welche aus, die stramm im Gehörgang sitzen, verschaffen diese den Gehäusen allerdings immer ausreichenden Halt in den Ohren. Als Sportkopfhörer eignet sich der Atlas kaum, für den Alltagseinsatz reicht es allemal. Die abnehmbaren Kabel enthalten sich weitgehend der Einmischung durch mechanische Störgeräusche.

26
Anzeige
REVOX STUDIOART S100: Eindrucksvolle Klangqualität für Heimkino und Musik
qc_ambiente-schwarz_1611828615.jpg
qc_explosionfinal_2_1611828615.jpg
qc_explosionfinal_2_1611828615.jpg

>> Mehr erfahren

Auf einen möglichst dichten Sitz in den Ohren sollte man beim Atlas auch deshalb achten, um in den Genuss dieses unglaublich – Entschuldigung – geilen Klangs zu kommen, mit dem der Atlas einen sofort für sich einnimmt und einem ein breites Grinsen ins Gesicht treibt. Das liegt zunächst an dem mächtigen, substanziellen und gleichzeitig kontrolliert präzisen Bass, den der Atlas bietet. Und auch wenn man in diesen Bassfluten förmlich baden möchte, bietet er auch in den anderen Frequenzbereichen ein traumhaftes Differenzierungsvermögen und verwöhnt mit einer fein nuancierten, differenzierten Wiedergabe. Suchtfaktor: hoch!

20
Anzeige
MAGNAT Stereo High End Hybrid Verstärker: Röhrentechnik + Leistung
qc_Magnat_Front_1608285391.jpg
qc_Magnat_Roehren_2_1608285476.jpg
qc_Magnat_Roehren_2_1608285476.jpg

>> Mehr erfahren

Fazit

Rund 1.400 Euro, die die Headphone Company für den Campfire Atlas aufruft, sind eine Menge Geld. Deshalb lassen Sie es sich geraten sein: Probieren Sie den Atlas nie und nimmer aus, wenn Sie nicht bereit und in der Lage sind, dieses Geld für einen In-Ear auszugeben.

Preis: um 1400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Campfire Audio Atlas

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 50%

Passform 20%

Ausstattung 20%

Design 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Headphone Company, Heidelberg 
Internet www.headphonecompany.com 
Gewicht (in g) 29 g 
Typ In-Ear 
Anschluss 3,5-mm-Stereoklinke 
Frequenzumfang 5 – 20.000 Hz 
Impedanz (in Ohm) 19 Ohm 
Wirkungsgrad (in dB) 105 dB 
Bauart: geschlossen 
Kabellänge (in m) 1,2 m 
geeignet für: (Smartphones), mobile Player, mobiles HiFi, mobiles High End 
Ausstattung 11 Paar versch. Ohrpassstücke, Reinigungswerkzeug, Hardcase 
Klasse Referenzklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 11.11.2018, 15:03 Uhr
224_20180_2
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell