Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Kopfhörer InEar

Einzeltest: Vision Ears Erlkönig


In-Ear-Kopfhörer Vision Ears Erlkönig

18632

Vision Ears hat sich in vergleichsweise kurzer Zeit einen exzellenten Ruf in Sachen Custom-In-Ear-Monitors erworben. Das das Topmodell unter den Customs lässt sich zwischen zwei Klangcharakteristiken umschalten. Das neue Spitzenmodell Erlkönig bietet gleich vier Klangsignaturen.

Ich gebe zu, dass ich gestutzt habe, als mir Marcel Schoenen, der zusammen mit Amin Karimpour Vision Ears gegründet hat, erzählte, das neue Topmodell sei ein Universal- Fit. Bisher gab es Universals bei Vision Ears hauptsächlich zum Probehören, damit man sich für ein akustisches System entscheiden konnte, das die Kölner dann anschließend in ein nach Abformungen der Gehörgänge maßgefertigtes Gehäuse eingebaut haben. Den Grund erklärte mir Marcel dann auch sofort: Die beiden haben die Erfahrung gemacht, dass sich Kunden ab einer gewissen Preisklasse Gedanken darüber machen, inwieweit man einen Kopfhörer später gegebenenfalls einmal wieder verkaufen kann. Da die Form der Gehörgänge von Menschen beinahe so individuell wie Fingerabdrücke ist, kann niemand etwas mit einem Custom anfangen, der für jemand anderen angefertigt wurde. Die Möglichkeit des Weiterverkaufs ist damit ausgeschlossen. Universals sind dagegen gerade dafür gemacht, dass sie möglichst jedem passen. Eine Anpassung an den Gehörgang erfolgt hier mithilfe der austauschbaren Ohrpassstücke, die es in allen möglichen Größen, Formen und Qualitäten gibt.     

Ausstattung


Den Gedanken, einen möglichst universellen Spitzenkopfhörer zu bauen, haben die beiden Ohrenvisionäre sogar noch weiter getrieben. Da es ja auch verschiedene Hörgeschmäcker gibt oder man vielleicht selber, je nach Musik oder Hörsituation, andere Klangcharakteristiken bevorzugt, lässt sich der Klang des Erlkönigs variieren. Unter den magnetisch haftenden Gehäusedeckeln (Faceplates), die man gegen Exemplare mit einem anderen Design austauschen kann (noch ein Punkt, in dem der Erlkönig höchst variabel ist), versteckt sich ein kleiner Drehschalter. Mithilfe des mitgelieferten Mini-Schraubendrehers kann man hier zwischen vier verschiedenen Klangsignaturen wählen. Technisch ist das Ganze eine ziemliche Meisterleistung, denn neben dem Umschalter müssen insgesamt 13 Balanced- Armature-Treiber (BAT – vier Bass, vier Mitten-, vier Hochtontreiber und ein Superhochtöner) in jedes der Gehäuse aus mattem 925-Silber eingebaut werden. Damit Kunden dieses Meisterwerk auch entsprechend würdigen, hat man bei Vision Ears eine aufwendige Holzschatulle gestaltet. Das ist etwas völlig anderes als die sonst verwendeten Kunststoffboxen. Eine edle Lederschachtel für den täglichen Gebrauch liegt natürlich auch bei. Das austauschbare Kabel besteht aus Silberlitzen.     

Preis: um 4200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Vision Ears Erlkönig

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

186_19805_2
Topthema: Verführerisch
Das_Bessere_ist_der_Feind_des_Guten_1598251375.jpg
Bowers & Wilkins 705 Signature

Wir haben den neuen Regallautsprecher 705 Signature auf den Prüfstand gestellt.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 16.10.2019, 14:56 Uhr