Kategorie: Kopfhörerverstärker

Einzeltest: ALO Audio Continental Dual Mono


Röhre in der Hosentasche

Kopfhörerverstärker ALO Audio Continental Dual Mono im Test, Bild 1
16609

In Sachen Kopfhörerverstärker bin ich ein großer Fan von Röhrentechnik. Einen DAC/Kopfhörerverstärker für den mobilen Einsatz, der mit Röhren arbeitet, wie den ALO Continental Dual Mono musste ich da natürlich zum Test bestellen.

ALO Audio ist Ihnen neu? Wenn Sie häufiger die EAR IN lesen, kennen Sie vielleicht Campfire Audio? Die mit den tollen In-Ears aus Portland, Oregon, USA. Neben Kopfhörern (Campfire) beschäftigt sich die Firma auch mit Kabeln (sieht man an den aufwendigen Kabeln, die den Campfire-Kopfhörern beiliegen) und mit Verstärkern (Studio Six). Und wenn man ALO eines lassen muss, dann, dass sie gerne mal etwas abseits des Mainstreams agieren. Insofern wundert es mich wenig, dass ein so exotisches Gerät wie der Continental Dual Mono aus Oregon kommt. Der Dual Mono ist das größere Modell von Continental, es gibt noch den kleineren v5.


Ausstattung

Der Continental Dual Mono ist ein DAC/ Kopfhörerverstärker. Das Gerät ist etwas größer und passt so gerade noch in eine Hosenoder Jackentasche.

Kopfhörerverstärker ALO Audio Continental Dual Mono im Test, Bild 2Kopfhörerverstärker ALO Audio Continental Dual Mono im Test, Bild 3Kopfhörerverstärker ALO Audio Continental Dual Mono im Test, Bild 4
Einen Großteil des Gehäusevolumens nimmt ein kräftiger Akku ein, (11,1 V/3400 mAh), schließlich wollen die eingesetzten Miniaturröhren, zwei New-Old- Stock (neue alte Produktion, NOS) Phillips 6111WA, auch mit der benötigten Heizspannung versorgt werden. Die Röhren arbeiten als Eingangsstufen in einer Hybridschaltung mit Halbleiterbausteinen zusammen. Damit realisiert ALO Röhrenfl air mit einer impedanzunkritischen, robusten Leistungsstufe. Die DAC-Abteilung arbeitet mit einem Wolfson WM8741 Wandlerchip. Der DAC verarbeitet PCM-Daten bis zu 24 Bit/192 kHz und geht bei DSD bis DSD64. Daten nimmt der Dual Mono über eine Micro-USB-Buchse unten am Gehäuse entgegen. Das geht mit dem passenden USB-Verbindungskabel problemlos von Computer oder Android oder Windows Smartphone, hier ist es ggf. nötig, einen Treiber zu installieren. Apple-User benötigen ggf. ein Camera-Connection-Kit, um die Verbindung via USB zu realisieren. Die anliegende Datenrate zeigt der Dual Mono an der Oberseite über vier LEDs in unterschiedlichen Farben an. Das gewandelte und verstärkte Ausgangssignal gibt das Gerät zum einen an den beiden Kopfhöreranschlüssen – eine 3,5-mm- Stereobuchse und eine 2,5-mm-4-Pol-Buchse für den symmetrischen Anschluss – aus. Auf der Unterseite findet sich noch ein ungeregelter Line-Ausgang. Auch der Schalter, mit dem man zwischen dem digitalen Eingang und dem analogen Eingang via 3,5-mm-Stereostecker umschalten kann, sitzt hier. Ist der analoge Eingang aktiv, ist der AC ausgeschaltet, um Strom zu sparen. Über die Akkulaufzeit schweigt sich ALO aus. Im Betrieb wird das Gerät deutlich warm, von Verbrennungsgefahr kann jedoch bei Weitem keine Rede sein.


Klang

Klanglich macht sich der Aufwand, den ALO Audio mit dem Continental Dual Mono getrieben hat, bezahlt. Ich kenne viele Kopfhörer- Liebhaber, die den zugegebenerweise heutzutage technisch überholten DAPs einen großen Kopfhörerherstellers, der sich mittlerweile auf magnetostatische Over-Ears konzentriert, nachweinen. Denn die zigarettenschachtelförmigen Geräte spielten dezent warm und klangfarbenstark. Das empfanden und empfinden viele Hörer gerade in Verbindung mit sehr hochwertigen In-Ears als angenehm. Was man sogar erklären kann: So „pur“ wie über In-Ears, wo nicht nur die Raumakustik, sondern sogar der größte Teil der „akustischen Anlage“ der Ohren ausgeschaltet wird, hört man selten. Musik wird eben meist für das raumfüllende Hören über Lautsprecher abgemischt. Beim unmittelbaren, quasi direkt an das Trommelfell angekoppelte Hören über In-Ears wirkt der Klang des Continental Dual Mono absolut überzeugend, und auch über große Kopfhörer ist es ein Genuss, den ALO-Taschenröhrenverstärker zu hören. Er bietet ein stabiles Bassfundament, sehr klar gezeichnete Mitten, starke Klangfarben, die doch weit davon entfernt sind, überzeichnet zu wirken, und einen feinen, gut aufgelösten Hochton. Im Zusammenspiel mit dem eingebauten DAC gefällt mir der Dual Mono noch einen Hauch besser als analog angesteuert. Digital ist die Dynamik noch zupackender.

Fazit

Der ALO Audio Contiental Dual Mono ist sicher ein Exot unter den ansonsten immer kleiner werdenden DAC-Kopfhörerverstärkern. Seine Miniröhren verhelfen ihm zu einem Klang, wie man ihn sonst eher von großen, stationären Röhrenverstärkern kennt.

Preis: um 1700 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Kopfhörerverstärker

ALO Audio Continental Dual Mono

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

11/2018 - Martin Mertens

Bewertung 
Klang 70%

Ausstattung: 15%

Bedienung 15%

Ausstattung & technische Daten 
Preis: 1.700 Eur 
Vertrieb: Headphone Company, Heidelberg 
Internet: www.headphonecompany.com 
B x H x T (in mm): 82/1602/24 mm 
Gewicht: 380 g 
Ausführungen: Schwarz, Silber 
geeignet für: mobiles HiFi, mobiles High End 
Eingänge: Mini-USB, 3,5-mm-Klinkenbuchse 
Ausstattung: USB-Kabel, Ladenetzteil 
Ausgänge: Kopfhörer: 3,5-mm-Sterobuchse, 2,5-mm-3-Pol-Buchse (symmetrisch), Line-out: 3,5-mm-Sterobuchse 
Klasse: Referenzklasse 
Preis/Leistung: gut - sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 15.11.2018, 14:54 Uhr
343_0_3
Topthema: DIE MUSIKTRUHE IST ZURÜCK
DIE_MUSIKTRUHE_IST_ZURUeCK_1653903009.jpg
Anzeige
Der neue Allrounder: Scaena Phono MT.

Ein praktischer Allrounder für Ihr Wohnzimmer. Das Möbel sorgt für eine sichere und praktische Unterbringung ihres Plattenspielers. Zudem ist genügend Platz für die Audio-Video-Anlage, einem Center Speaker oder einer Soundbar geboten.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik