Kategorie: Kopfhörerverstärker

Einzeltest: SPL Phonitor x mit DAC768xs


DAC/Kopfhörerverstärker SPL Phonitor x mit DAC768xs

Kopfhörerverstärker SPL Phonitor x mit DAC768xs im Test, Bild 1
18879

Für den Phonitor xe hat SPL letztes Jahr ein DAC-Modul entwickelt, auf dem ein neuer Chip zum Einsatz kommt, der PCM-Daten bis zu einer Abtastfrequenz von 768 kHz verarbeitet. Dieser Chip wird jetzt auch in einem neuen Modul für den Phonitor x eingesetzt.

Bis auf den professionellen Phonitor 2 konnte man auch bisher schon alle Phonitor-Kopfhörerverstärker von SPL um ein DAC-Modul ergänzen. Für den reinen Kopfhörerverstärker Phonitor xe hat SPL dann ein eigenes Modul entwickelt, auf dem ein neuer Chip zum Einsatz kommt. Darüber hinaus hat SPL hier eine aufwendige analoge Filterstufe mit der hauseigenen 120-Volt-Technik realisiert. Das Ganze nennt sich DAC768. Vom Klang des neuen Chips sollten auch die anderen Phonitor- Modelle profitieren. Doch das DAC768- Modul in die Gehäuse der anderen Modelle einzubauen, erwies sich als unmöglich. Neben die Treiberverstärker für die Line-Ausgänge, auf die der Phonitor xe verzichtet, passte das neue DAC-Modul nicht mehr in die Gehäuse.

Kopfhörerverstärker SPL Phonitor x mit DAC768xs im Test, Bild 2Kopfhörerverstärker SPL Phonitor x mit DAC768xs im Test, Bild 3Kopfhörerverstärker SPL Phonitor x mit DAC768xs im Test, Bild 4
Also entwarf man bei SPL ein kleineres DAC-Modul, das den gleichen Chip verwendet und auf die aufwendige analoge 120-Volt-Filterstufe verzichtet. DAC768xs heißt das kleine Modul passenderweise.      

Ausstattung


Der Phonitor x verfügt über die SPL-typische Crossfeed-Schaltung mit ihren zahlreichen Einstellmöglichkeiten. Mithilfe der Crossfeed- Matrix kann man die beim Hören über Kopfhörer charakteristische Im-Kopf-Ortung wieder vor den Kopf verlagern und einen Raumeindruck erzielen, der eher dem Hören über Lautsprecher entspricht. Neben einem unsymmetrischen und einem symmetrischen Kopfhöreranschluss auf der Front verfügt der Phonitor x auf der Rückseite über symmetrische und unsymmetrische Line-Ausgänge. Man kann ihn also auch als Vorverstärker für eine Endstufe oder Aktivlautsprecher verwenden. Mit dem DAC768xs-Modul erweitert man die beiden analogen Eingänge des Phonitor x (ein symmetrischer und ein unsymmetrischer Line-Eingang) um drei digitale Eingänge: USB-B, S/PDIF coaxial und Toslink. Das DAC768xs-Modul verarbeitet PCM-Daten bis 32Bit/768 kHz und DSD bis DSD256.

Klang


Dass SPL seinen Schwerpunkt in der Studiotechnik hat, hat man dem Phonitor x schon immer angehört. Mit einem analogen Musiksignal versorgt, gibt er den Musterschüler und spielt tonal neutral, extrem hochauflösend und herrlich dynamisch. Das ist Arbeitsvoraussetzung für Profi s und kommt Musikliebhabern, die eine ehrliche Widergabe auf extrem hohem Niveau schätzen, entgegen. Dafür kennt man die SPL-Phonitor-Modelle und dafür werden sie von Kopf-Hörern auf der ganzen Welt über die Maßen geschätzt. So weit, so gut – so bekannt. Und das DAC768xs-Modul? Sagen wir so: Das „alte“ DAC256-Modul war gut, hatte allerdings gegenüber einem richtig guten dedizierten DAC, als Zuspieler für den Phonitor x eingesetzt, keine Chance. Das ändert sich mit dem neuen DAC768xs-Modul ganz gewaltig. Mit Musikdaten versorgt, spielt der digital aufgerüstete Phonitor x mit DAC768xs auf einem phänomenal hohen Niveau. Das neue DAC-Modul ist definitiv keine Ausweichlösung, wenn mal kein „richtiger“ DAC da ist, er ist ein „richtiger“ DAC. Seine klanglichen Qualitäten äußern sich weniger in einer drastischen Zunahme von Qualitäten der HiFi-Checkliste – da war auch das alte Modul schon sehr gut. Der Neue punktet vielmehr bei den „Softskills“, die Musikliebhaber wie Profi s kennen und schätzen. Das sind etwa ein gewisses Strahlen der Töne, buntere, leuchtendere Klangfarben, mehr Energie und größere Spannung, die der Musik innezuwohnen scheint und die der Phonitor x mit DAC768xs auf eine faszinierende Weise rüberbringt.

Fazit

Mit dem neuen DAC768xs-Modul spielt der Phonitor x seine phänomenalen Qualitäten als Kopfhörerverstärker und Vorstufe auch an digitalen Quellen voll aus. Feinste Technik aus dem Tonstudio für Zu Hause.

Kategorie: Kopfhörerverstärker

Produkt: SPL Phonitor x mit DAC768xs

Preis: um 2800 Euro


12/2019
4.0 von 5 Sternen

Referenzklasse

 
Bewertung 
Klang 70%

Ausstattung: 15%

Bedienung 15%

Ausstattung & technische Daten 
Preis: 2.800 Euro 
Vertrieb: SPL electronics, Niederkrüchten 
Internet: www.spl.audio 
Abmessungen (B x H x T in mm): 278/100/335 
Gewicht: 5,5 kg 
Ausführungen: Silber, Schwarz, Rot 
geeignet für: HiFi, High End, Studio 
Anschlüsse:
Eingänge: 1 x XLR, symmetrisch, 1 x Cinch unsymmetrisch 
Ausgänge: 1 x Kopfhörer 6,3-mm-Klinkenbuchse unsymmetrisch, 1 x 4-Pol-XLR symmetrisch; 1 x XLR symmetrisch, 1 x Cinch unsymmetrisch 
Klasse: Referenzklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 09.12.2019, 14:54 Uhr
358_0_3
Topthema: Toller Sitzkomfort garantiert mit Sofanella
Toller_Sitzkomfort_garantiert_mit_Sofanella_1661847046.jpg
Anzeige
Sitzmöbel für Wohnzimmer & Kino

Die hochwertigen Relaxsitze von Sofanella sind modern, bezahlbar und schaffen ein gemütliches sowie ein bequemes Sitzerlebnis...

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH