Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Audiodata Master One - Seite 3 / 3


Der neue Chef

Grundsätzlich gilt: Je lauter man den Bass-Level einstellt, desto niedriger sollte die Übergangsfrequenz zum Mittelton gewählt werden, damit sich im Zusammenspiel mit der passiven Frequenzweiche zum Koax ein bruchloser Klangeindruck ergibt. Dann spielten die Seas-Chassis ihre Vorzüge voll aus. Die bestehen zunächst in einer detailreichen, dynamischen Mittenwiedergabe. Egal ob Stimmen, Instrumente oder synthetische Klänge – die Master One setzen alles frei, unmittelbar und mit Verve in Szene. Die Mitten klingen wunderbar offen, die Musik löst sich vollkommen von den Lautsprechern, so dass man deren massive Physis mit geschlossenen Augen sofort vergisst. Klangfarben malen die Master One sehr klar und nicht zu opulent, Impulse zeichnen sie präzise. Im Hochton spielt die Beryllium-Kalotte ihre Vorzüge aus. Wer den Hochton gehört hat, weiß, warum sich Audiodata für die Master One Koaxialchassis mit dieser aufwendigen Kalotte fertigen lässt. Und wer einen Beweis braucht, dass hochwertige Kalottenhochtöner den zurzeit im High-End-Bereich angesagten Air Motion Transformern (AMT) mindestens ebenbürtig sind, findet ihn hier. Die Kombination aus Detailreichtum und der Auflösung feinster Hochtonstrukturen mit einem gleichzeitig seidigen und entspannten Charakter ist schlicht perfekt.

Einen weiteren Vorteil der Koaxialtreiber und deren Nähe zur akustisch idealen Punktschallquelle spielen die Master 1 bei der räumlichen Darstellung aus. Hier beherrschen sie alle Spielweisen. Von der Darstellung eines Jazzensembles in der intimen Atmosphäre eines kleinen Clubs bis hin zum großen Konzertsaal oder der breiten Bühne eines großen Rockkonzerts – hier stimmt einfach alles. Größe und Position der Musiker und Instrumente bringen die Master One genauso plastisch zu Gehör wie die Abmessungen und die akustischen Eigenschaften des Aufnahmeraums.

Fazit

Die Master One stellen ein gelungenes Statement zum Neustart der Firma Audiodata dar.  Unter Bewahrung von  Bewährtem heben sie die  Leistungsfähigkeit von Audiodata-Lautsprechern auf ein neues Level.

Preis: um 69000 Euro

Audiodata Master One


-

Ausstattung & technische Daten 
Preis (in Euro): je nach Ausführung 69.000 – 79.000 Euro 
Vertrieb Aaudiodata Lautsprecher, Salzburg, Österreich 
Telefon/E-Mail +43 (0)662 234123 / E-Mail: office@audiodata.com 
Internet www.audiodata.com 
Ausstattung:
Garantie (in Jahre)
Ausführungen Gehäuse und Schallwand auf Wunsch lackiert, alle verfügbaren Edelholzfurniere, Sockel: auf Wunsch lackiert, Schwarz eloxiert, Rückwand: Standard Schwarz und Silber eloxiert, andere Farben auf Anfrage möglich 
B x H x T (in mm) 345/1400/680 
Gewicht (in Kg) 105 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Gutes Vorbild macht Schule

Abseits von den üblichen Produktmeldung der Hersteller erreichen uns manchmal auch Informationen über spannende Aktionen und Events. Besonders erfreulich finde ich, wenn einige Hersteller neben ihrem Alltagsgeschäft – sprich der Entwicklung und Verkauf ihrer Produkte – auch ein soziales Engagement an den Tag legen und völlig unkompliziert die eigenen Produkte einem guten Zweck zuführen.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
Ausgezeichneter_4K_Beamer_1571760547.jpg
BenQ W2700

Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.

>> Einen detaillierten Test gibt’s hier.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 09.07.2016, 09:56 Uhr