Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Davis Matisse


Französischer Charme

8597

Viele Produkte aus unserem Nachbarland zeichnen sich durch landestypische Eleganz und ureigenen Charme aus – ganz so wie die Lautsprecher des französischen Herstellers Davis. Wie sich unser Testmuster Davis Matisse HD im Hörtest schlägt, lesen Sie hier.

Kennern wird die französische Marke Davis als Hersteller von hochwertigen Lautsprecher- Chassis bekannt sein. Denn bereits vor einigen Jahrzehnten begannen die Franzosen bei Davis mit der Entwicklung und Herstellung von klanglich vorzüglichen Einzelchassis für den Selbstbaumarkt, für die Car-HiFi-Szene und als Chassis-Lieferant für andere namhafte Lautsprecher-Hersteller. Seit einigen Jahren widmet man sich bei Davis der Entwicklung und Produktion kompletter, fertiger Lautsprecher, legt jedoch weiterhin extrem großen Wert auf die Produktion eigener Tief-, Mittel- und Hochtontreiber. Im Nachbarland Frankreich sind Lautsprecher der Marke Davis schon seit Jahren erfolgreich am Markt, in Deutschland widmet sich erst seit Kurzem der Erkrather b+t HiFi Vertrieb dieser Marke. Mit dem schlanken Standlautsprecher Matisse HD orderten wir ein vielversprechendes Produkt dieser Traditionsmarke.

Davis Matisse HD


Rund einen Meter hoch ist das Gehäuse der Matisse HD; unser Testmuster ist in exzellenter Qualität hochglanzschwarz lackiert und wahlweise auch in Holztönen erhältlich. Diese sehr aufwendige, makellose Lackierung ist sogar der Grund für den Aufpreis der lackierten Version gegenüber den mit 980 Euro deutlich preiswerteren Holzvarianten – dennoch lohnt sich der Aufschlag von rund 400 Euro angesichts dieser „schwarzen Eleganz“. Die Seitenwände der Matisse HD sind leicht gewölbt, um stehende Wellen und Resonanzen im Inneren des Lautsprechers zu unterdrücken; das sieht gut aus und macht akustisch enorm Sinn. Bestückt wurde die Matisse mit Chassis aus eigener Fertigung: Für den Tiefton zeigen sich zwei 100-mm-Membranen aus einem Kohlefaser-Papier-Verbundmaterial verantwortlich. Im wichtigen Mitteltonbereich arbeitet eine ebenfalls 100 mm große Membran aus Kevlar – gut erkennbar an der typisch gelben Farbe des Gewebes. Für einen dynamischen Hochton setzt Davis auf eine große 25-mm-Gewebekalotte. An der Chassis-Bestückung der Matisse HD erkennt man sofort, dass die Entwickler bei Davis auf äußerst verzerrungsarme Wiedergabe und neutralen Klang Wert gelegt haben, denn die verwendeten Chassismaterialien sind bestens bekannt für minimale Resonanzen bei gleichzeitig hoher Bandbreite im Übertragungsspektrum.

Preis: um 1390 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Davis Matisse

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Gutes Vorbild macht Schule

Abseits von den üblichen Produktmeldung der Hersteller erreichen uns manchmal auch Informationen über spannende Aktionen und Events. Besonders erfreulich finde ich, wenn einige Hersteller neben ihrem Alltagsgeschäft – sprich der Entwicklung und Verkauf ihrer Produkte – auch ein soziales Engagement an den Tag legen und völlig unkompliziert die eigenen Produkte einem guten Zweck zuführen.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
Ausgezeichneter_4K_Beamer_1571760547.jpg
BenQ W2700

Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.

>> Einen detaillierten Test gibt’s hier.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 19.11.2013, 11:20 Uhr