Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Surround

Vergleichstest: Mission FS1-AV


Mission FS1-AV

171

Auf der Basis eines neuartigen Entwicklungskonzepts wurde in der Verity Group, (Huntington, England) ein neuer Lautsprechertyp entwickelt, der ungewöhnliche und vielseitige Anwendungsmöglichkeiten verspricht. Die so genannte NXT-Technologie, der sich die britische Mission-Manufaktur bei dem hier vorgestellten System bedient, soll adäquate Klangleistung bei überaus kompakten Abmessungen ermöglichen und dabei für ungeahnte räumliche Darstellung sorgen.

Ausstattung

Im Testraum erscheint Missions FS1-AV-Set mit seinen aus Kunststoff gefertigten Gehäusen und Ständern recht leichtgewichtig und macht auf den ersten Blick in puncto Materialqualiät keinen allzu wertigen Eindruck. Im Inneren der silbrig schimmernden NXT-Komponenten leistet eine Art Flächenmembran mit direkter partieller Ansteuerung ihre Schallleistung für den Mittel- und Hochtonbereich. Für die druckvolle Wiedergabe tieffrequenten Audiomaterials ist ein aktiver Subwoofer der Acht-Zoll-Baugröße im Einsatz, der durch seine dreieckige Bauform für die Positionierung in Raumecken konzipiert wurde. Ein weiterer Pluspunkt ist die umfangreiche mitgelieferte Kabelausstattung, die eine einfache Verbindung der einzelnen Lautsprecherkomponenten mit dem Subwoofer zum Kinderspiel macht.

Labor

Beim Anblick dieses Frequenzschriebs würden Bergsteiger sehnsüchtig Fernweh bekommen. Die NXT-Panelen zeichnen über den gesamten Übertragungsbereich einen sehr unruhigen Pegelverlauf in das Messdiagramm. Zudem erweist sich der schwache Wirkungsgrad als echte Herausforderung für angeschlossene Endverstärker, da der mittlere Kennschalldruck bei zirka 84 Dezibel liegt. Missions Subwoofer kann hingegen mit linearer Schallleistung und erstaunlichem Tiefgang deutliche Pluspunkte sammeln.

Klang

Missions FS1-Lautsprecher hinterlassen schon nach der ersten Hörsitzung einen fast aufdringlich nasalen Eindruck, der beispielsweise Blechblasinstrumenten gar nicht gut bekommt. Schlagzeugkomponenten wie Snaredrum oder Becken und obertonreiche Streichinstrumente wie Geige und Violine verlieren ebenfalls an Transparenz durch den annähernd vollständig fehlenden Hochtonbereich, der den Klangcharakter jedes Instrumentes erst zum wahren Hörerlebnis macht. Dahingegen kann der Subwoofer mit seiner pegelfesten Impulstreue und dem imposanten Tiefbassvermögen voll überzeugen.

Fazit

Missions FS1-AV-Set mit NXT-Technologie weiß nur bedingt zu gefallen. Zwar können das gute Design und die umfangreiche Ausstattung den Gesamteindruck aufwerten, dennoch schaffen sie es nicht, über gewisse klanglichen Nachteile dieses Surroundsets hinwegzutäuschen.

Profi-Testbilder für TV-Bildoptimierung
8er Super-Set: Klangtest CDs

Preis: um 950 Euro

Mission FS1-AV

Einstiegsklasse


-

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Autor Philipp Schäfer
Kontakt E-Mail
Datum 15.09.2009, 11:31 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land