Kategorie: Monitore

Einzeltest: iiyama ProLite XB3288UHSU-B1


Monitor iiyama ProLite XB3288UHSU-B1

Monitore iiyama ProLite XB3288UHSU-B1 im Test, Bild 1
18545

32 Zoll, metrisch ca. 80 cm Bildschirmdiagonale, eine Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln, vulgo 4K – der iiyama ProLite XB3288UHSU-B1 kratzt am Maximum dessen, was man sich aktuell als Normalmensch so an Computermonitor hinstellen kann.

In Anbetracht dieser riesigen Fläche zur Bilddarstellung gerate ich ins Grübeln. Ich war schon als Schüler „Zeitungsmensch“. Die Schülerzeitung der Realschule entstand auf einem Commodore 64. Auf dem ausgedienten Fernseher, der als Monitor diente, konnte der C64 40 x 25 Zeichen, die aus 8 x 8 Pixeln bestanden, darstellen. Oder, im HiRes-Grafik- Modus, 320 x 200 Pixel – bei einer bei stark eingeschränkten Auswahl aus 16 möglichen Farben. Das reichte, um auf dem C64 Seiten zu gestalten und sie mithilfe eines Nadeldruckers auszudrucken. Gedruckt konnte man die komplette Seite auch das erste Mal in ihrer Gesamtheit sehen. Auf Hektografie-Matrizen gedruckt, konnte man die Seiten dann im Sekretariat vervielfältigen.

Monitore iiyama ProLite XB3288UHSU-B1 im Test, Bild 2Monitore iiyama ProLite XB3288UHSU-B1 im Test, Bild 3Monitore iiyama ProLite XB3288UHSU-B1 im Test, Bild 4Monitore iiyama ProLite XB3288UHSU-B1 im Test, Bild 5
Wenn man 100 Exemplare durchgekurbelt hatte, hatte man einen lahmen Arm und, dank der alkoholischen Lösungsmittel, die bei diesem Vervielfältigungsverfahren zum Einsatz kamen, einen benebelten Kopf. Die Abi-Zeitung entstand schon auf einem PC, einem „Turbo.XT“ mit Hercules-Grafikkarte. Die ermöglichte sogar 80 Zeichen pro Zeile im Testmodus und 720 x 348 Pixel im Grafikmodus – dargestellt auf einem 12-Zoll-Monochrom- Bildschirm. Die weitere Entwicklung über VGA, SVGA und (Röhren-)Monitor-Formate von 14 bis 16 Zoll erspare ich Ihnen, ebenso die ersten 14-Zoll-TFT-Bildschirme. Doch nach dieser Einleitung verstehen Sie vielleicht meine Faszination, jetzt vor dem iiyama ProLite XB3288UHSU-B1 zu sitzen.   


Ausstattung


Mit seiner 4K-Auflösung von 3840 x 2160 stellt der iiyama ProLite XB3288UHSU-B1 knapp 130-mal so viele Pixel dar wie die Grafik eines Commodore 64. Auch in Sachen Farbdarstellung ist er um Lichtjahre weiter: Dank 10 Bit Farbtiefe kann er bis zu 1,07 Milliarden Farben darstellen. Das sind rund 95 % des recht großen NTSC-Referenzfarbraumes. Helligkeit und Kontrast liegen mit 300 cd/m² und 3000:1 im aktuell üblichen Bereich. Neben dem Bild gibt der Lautsprecher auch Stereoton über zwei Lautsprecher aus, alternativ gibt es einen Kopfhöreranschluss. Signale nimmt der iiyama ProLite XB3288UHSU-B1 über zwei HDMI- 2.0-Anschlüsse sowie einen Display-Port (1.2) Anschluss entgegen. Daneben verfügt er über einen USB-3.0-HUB mit 2 Anschlüssen. Der Monitor steht auf einem soliden, höhenverstellbaren und neigbaren Ständer. Für eine komplette 90°-Drehung ist die Säule allerdings zu kurz, 45° sind das Maximum.    

Praxis


In der Praxis kommt allerdings wohl auch niemand auf die Idee, den Monitor im Hochformat betreiben zu wollen. Das war früher bei kleineren Monitoren mit geringerer Auflösung praktisch, wenn man zum Beispiel eine DIN-A4-Seite vollständig in Originalgröße darstellen wollte. Der ProLite XB3288UHSU-B1 erlaubt es bei seiner Auflösung und Größe und mit seinem 16:9-Format, bequem eine komplette A4-Doppelseite 1:1 darzustellen, wobei noch ausreichend Platz für Menü- und Werkzeugleisten bleibt. Fürs Desktop-Publishing ist dieser Monitor ein Traum, ebenso wenn es darum geht, großformatige Zeichnungen zu entwerfen, etwa bei CAD/CAM-Anwendungen. Einschränkungen muss man beim Thema Bildbearbeitung machen. Trotz seines riesigen Farbraumes bietet der große iiyama lediglich Standardfunktionen zur Farbeinstellung. Dazu kommen Presets (I-Styles) für verschiedene Anwendungen wie Spiel, Kino, Landschaft oder Text. Auch eine Blautonreduzierung für Nachtarbeiter bietet das Gerät. Wer spielt oder Filme guckt, freut sich über die mit 3 Millisekunden gute Reaktionszeit des Displays, Videofans werden schätzen, dass das Gerät über HSCP verfügt und somit auch urhebergeschützte Inhalte ohne Probleme wiedergibt. In allen Fällen freut man sich über den großen Betrachtungswinkel von horizontal wie vertikal 178° und die gut gelungene, gleichmäßige Ausleuchtung der Bildfläche. Die Monitor-Einstellungen lassen sich alle recht bequem über eine Art Joystick auf der Rückseite regeln. Eine PiP-(Picture in-Picture-)Funktion ist nützlich, wenn der Monitor an mehrere Quellen angeschlossen wird.     

Fazit

Der iiyama ProLite XB3288UHSU-B1 bietet zu einem sehr günstigen Preis einen 32-Zoll-Bildschirm mit 4K-Auflösung. Das alles gibt es mit einer guten Ausstattung, die den Monitor vor allem für Text-, Grafik- und Zeichen-Anwendungen sowie zum Programmieren oder auch fürs Webdesign empfiehlt.

Preis: um 490 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Monitore

iiyama ProLite XB3288UHSU-B1

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

10/2019 - Dr. Martin Mertens

Bewertung 
Bild 50%

Praxis 20%

Ausstattung 15%

Verarbeitung 15%

Ausstattung & technische Daten 
Preis (in Euro)
Vertrieb iiyama, Rohrbach 
Telefon 08442 96290 
Internet www.iiyama.com 
Ausstattung
Bildschirmgröße 31,5" (80 cm) 
Paneltechnologie VA, matte Oberfläche 
Auflösung: 3840 x 2160 
darstellbare Farben 1,07 Mrd. 10 bit 
Kontrast 3000:1 (typ.) 
Helligkeit 300 cd/m² 
Reaktionszeit 3 ms 
Neigungswinkel auf 22° nach oben; 3° nach unten, rechts/links jeweils 45° 
Sonstiges Blauton-Reduzierung, Stereo-Lautsprecher (2 x 3 Watt), Bild-im-Bild, versch. Bildmodi, 2 x USB-HUB 3.0 
Messwerte
Maße (B x H x T in mm) 730/459/230 
Gewicht (in Kg) 8.9 
Stromverbrauch 44 
Eingänge
Eingänge 2 HDMI, 1 DisplayPort 
+ 4K-Auflösung 
+ gleichmäßige Ausleuchtung 
Klasse Oberklasse 
Preis / Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 03.10.2019, 10:03 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.