Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Naviceiver

Einzeltest: Kenwood DNX7150DAB - Seite 2 / 2


Navitainer-Flaggschiff

Audio


Das Kenwood DNX7150DAB besitzt einen integrierten digitalen Soundprozessor (AK7600). Damit sind dem versierten Anwender vielfältige Möglichkeiten zur Klangoptimierung gegeben. Dies beginnt beim dreizehnbändigen Equalizer, geht über in Frequenz und Flankensteilheit justierbare Frequenzweichen und führt bis hin zur Laufzeitkorrektur. Solch umfangreiche Einstellmöglichkeiten bieten nur wenige Konkurrenzmodelle. 

Bedienung


Kenwoods Benutzeroberfläche ist klar, aufgeräumt, konfigurierbar und bietet große Schaltflächen. Gleiches gilt für die Garmin- Navigation, die ein Musterbeispiel darstellt, wie man eine große Funktionsvielfalt in übersichtliche Menüs packt. Einziges Manko bei der Bedienung: Es gibt keinen Drehregler, die Lautstärke muss über Tasten eingestellt werden. Das ist bei allen DIN-Geräten mit 7-Zoll- Monitor so, da das Doppel-DIN-Format keinen Platz mehr für einen Drehknopf lässt.  

Hier passt das Kenwood DNX7150DAB


In alle Autos mit Standard-Doppel-DIN- Schacht. Für viele weitere Modelle sind im Zubehör Einbau- und Anschlussadapter erhältlich.

Fazit

Bluetooth-Freisprechen und -Audiostreaming, Smartphone-Anbindung, Navigation, Audiofunktionen, Klangqualität und Anschlussvielfalt – überall hier gehört das Kenwood DNX7150DAB zu den Klassenbesten. Mit seiner hervorragenden Tunerkombination und der aufwendigen Mechanik darf es sich dann derzeit die Krone in der Spitzenklasse aufsetzen.

Preis: um 1200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Kenwood DNX7150DAB

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 15% :
Bassfundament 3%

Neutralität 3%

Transparenz 3%

Räumlichkeit 3%

Dynamik 3%

Bild 15% :
Schärfe 2.50%

Helligkeit 2.50%

Kontrast 2.50%

Farbwiedergabe 2.50%

Blickwinkel 2.50%

Reflexion 2.50%

Navigation 15% :
Zielführung 5%

Routenberechnung 5%

Ausstattung 5%

Labor 15.02% :
Laufwerk 7.50%

Verzerrung 3.75%

Rauschabstand 3.75%

Tuner 7.52%

Frequenzgang 1.88%

Übersprechen 1.88%

Verzerrung 1.88%

Rauschabstand 1.88%

Praxis 40% :
Bedienung 10%

Verarbeitung 5%

Empfangstest 5%

Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb JVC Kenwood, Bad Vilbel 
Hotline 06101 4988500 
Internet www.kenwood.de 
Technische Daten
Verstärkerleistung in Watt 15 
Ausgangsspannung in Volt 4,3 
Ausgangsimpedanz in Ohm 350 
CD / USB
THD+N (%) 0.294 
SNR (A) 89 
Tuner
THD+N (%) 0.029 
SNR (A) 65 
Übersprechen (dB) 55 
Monitorgröße Zoll
Touchscreen Ja 
EQ/Soundprozessor Ja 
Frequenzweichen HP / TP 
Pre-outs
AV-in Ja 
Video-out Ja 
Anschluss Kamera Ja 
MP3/WMA/AAC Ja / Ja / Ja 
USB / iPod Ja / Ja 
Bluetooth HFP/A2DP Ja / Ja 
Kartenmaterial Europa 
TMC/TMC Pro Ja / Nein 
Fernbedienung Nein 
Sonstiges DAB+ 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Aktuelles aus der Redaktion

Liebe Leser von hifitest.de, in der Redaktion geht es gerade ganz gewaltig musikalisch zu. Der Drucktermin für drei unserer Printausgaben von HIFI TEST, EINSNULL und dem Lautsprecherjahrbuch drängelt und die letzten Testkandidaten stehen praktisch vor unseren Hörräumen und dem Messlabor Schlange.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
143_0_3
Topthema: Scheiben-weise
Scheiben-weise_1568191598.jpg
Anzeige
Blu-ray-Receiver · Audioblock CVR-200

Kombigeräte sind echte Renner, denn ein einziges Gerät vereint die Vorzüge und Funktionen mehrerer Komponenten. Audioblock hat bereits gezeigt, dass Kombigeräte hohen Ansprüchen gerecht werden können. Neu im Programm bei Audioblock: Der CVR-200.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Media@Home Velde
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 04.06.2015, 10:03 Uhr