Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Tok Tok Tok – Revolution 69 (BHM Productions / Einstein Music)


Tok Tok Tok – Revolution 69

3514

Die seit über einem Jahrzehnt die deutsche Soul-Jazz-Szene aufmischenden Tok Tok Tok haben zweifelsohne Mut, denn sie wagen sich an etwas heran, worauf bei vielen Musikliebhabern die Höchststrafe steht: ein (fast) komplettes Remake-Album mit Songs der holy Beatles. Da zuckt man zunächst zusammen, obwohl auf den Vorgängeralben die eine oder andere Reminiszenz an die Fab Four bereits zu hören war und man von diesen Veröffentlichungen wusste, dass Tok Tok Tok durchaus in der Lage sind, den Über-Klassikern mit gebührendem Respekt, aber auch mit genug eigenen Ideen zu begegnen. Es ist allerdings überwiegend Songmaterial, das wohl nur den echten Fans gut bekannt sein dürfte. Die einzigen auch dem nicht Beatles-Anbeter geläufigen Stücke sind „Come Together“, „Get Back“, „Lady Madonna“ und „Help!“. Zu den insgesamt 17 Beatles-Remakes addieren sich drei weitere Titel, einer davon aus der Feder von Michael Jackson. Tok Tok Tok verstehen es, allen Songs ihren eigenen Stempel aus zurückhaltendem, fast schon coolem Souljazz aufzudrücken und damit dem Original eine völlig neue Bedeutung zu geben. Kritik darf aber immer geübt werden, wo sie angebracht ist. Diese bezieht sich zuerst auf die Fertigungsqualität der beiden Vinyls. Mein Exemplar hatte viel zu enge Center und war nicht entgratet. Die andere, rein subjektive Kritik, muss ich der Sängerin Tokunbo Akinro widmen.

Deren Stimme und Modulation macht die Stücke zu gleichförmig und hat schon fast etwas Kleinmädchenhaftes, das den Zuhörer spätestens auf den vier Bonus-Tracks mit einem gelangweilten Gesichtsausdruck vor der Anlage sitzen lässt.

Fazit

Ein cooles Jazzgewand für Beatles-Songs – das kann gefallen, muss aber nicht.
Tok Tok Tok – Revolution 69 (BHM Productions / Einstein Music)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive

>> Mehr erfahren
148_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1572948603.jpg
Anzeige
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar

Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.
Autor Ralf Henke
Kontakt E-Mail
Datum 14.04.2011, 12:15 Uhr