Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Skeletal Remains – Devouring Mortality (Century Media)


Skeletal Remains – Devouring Mortality

15941

Wenn man sich beim Hören eines Albums wieder wie mit 18 fühlt, kann das zwei Ursachen haben: Entweder die Platte stammt tatsächlich aus der Zeit und man hat sie schon sehr lange vernachlässigt – oder eine Band versteht es, den Zauber dieser Zeit ins Hier und Jetzt zu transportieren. Letzteres ist der Fall bei Skeletal Remains, deren Drittwerk nun in den Läden steht. Der Dreier aus Kalifornien schafft es auf „Devouring Mortality“ auf grandiose Art und Weise, die Rohheit des amerikanischen Death Metal der späten 1980er-Jahre mit einer zeitgemäßen Produktion und dem technischen Reifegrad der Musiker zu kombinieren, den man heute erwartet. Dass dabei das Thema Originalität eine eher untergeordnete Rolle spielt, war zu erwarten und ist auch mehr als entschuldbar. Stilistisch bedienen sich Skeletal Remains bei den frühen Death (vor „Human“-Zeiten) oder Pestilence und Thrash-Granaten wie Demolition Hammer, aus deren Lyrics zum Track „Human Dissection“ auch der Bandname entstammt. Gesanglich kommen Assoziationen zu Asphyx auf und in „Internal Detestation“ schimmern die Blastbeats und der doppelstimmige Growl von Deicide durch.

Aber genug der Vergleiche, denn bei diesem Album handelt es sich um keine Kopie der vorgenannten, sondern um eine Art Extraktion und Infusion des besten aus all diesen Quellen: Selten habe ich ein Album dieses Genres gehört, bei dem über die gesamt Spiellänge niemals Langeweile aufkommt, ohne dass mithilfe von gezwungen wirkenden Tempowechseln (wie Mathcore & Co.) die Illusion von Abwechslung aufrechterhalten werden muss. Zerschmetternde Hochgeschwindigkeitsattacken werden von mahlenden Midtempo-Parts abgelöst, die Gitarren bringen ein ums andere Mal doppelläufi ge Melodie ins Spiel, und die Riffs an sich sind besser als 95 % dessen, was sonst so in der Szene heute unterwegs ist. Der Mix und das Mastering von Legende Dan Swanö und das Coverartwork von Co-Legende Dan Seagrave runden das Bild perfekt ab.

Fazit

Old-School Death Metal in Perfektion – mein bisheriges Highlight des Jahres!
Skeletal Remains – Devouring Mortality (Century Media)


-

Frage des Tages:
Haben Sie einen Subwoofer?
Ja
Nein
Ja
55%
Nein
45%
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Kopfhörer liegen im Trend!

Die Corona-Krise hält die Gesellschaft alle trotz leichter Lockerungen weiterhin gewaltig auf Trab. Eine Produktkategorie aus der Unterhaltungselektronk erfreut sich trotz – oder sogar gerade wegen – der besonderen Umstände wachsender Beliebtheit: Praktische Funkkopfhörer liegen laut einer aktuellen Studie der gfu gerade voll im Trend!
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
Mehr Vielfalt

Kennen Sie schon DAB+? Der digitale Nachfolger des UKW-Radios bietet eine größere Programmvielfalt, rauschfreien Empfang und attraktive Zusatzdienste. DAB+ ist vollkommen kostenlos, benötigt keinen Internetzugang und wird deutschlandweit ausgestrahlt. In Norwegen ist DAB+ seit Ende 2017 sogar der einzige terrestrische Übertragungsweg für Radio.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
JETZT ONLINE GEÖFFNET

Liebe hifitest.de User,

auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichen wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.

Diese Unternehmen stehen für eine HiFi, High End, Heimkino oder Car&Hifi Beratung zur Verfügung.

Weitere Händler und Hersteller können sich bei uns melden für einen kostenlosen Eintrag unter
online-geoeffnet@brieden.de


Die komplette Liste in alphabetischer Reihenfolge finden Sie hier


BTS - HeimkinoHamburg
www.bts-privatkino.de/
Beratungshotline:
Tel.: 040 412 68 000


Hifi Schluderbacher
www.hifi-schluderbacher.de/
Beratungshotline:
Mo-Fr: 10-19 Uhr
Sa: 10-15 Uhr
Tel.: 02154 88 57 0


HiFi STUDIO Nürnberg
hifistudionuernberg.de
Beratungshotline:
Mo-Fr: 14-19 Uhr
Sa: 10-14 Uhr
Tel.: 0911 3677 1900


Kramer Sound & Musik
kramersoundundmusik.de/
Beratungshotline:
Tel.: 06472 832 545


Nubert electronic GmbH
www.nubert.de/
Beratungshotline:
Tel.: 1018 0913 0800 68 23 780

zur kompletten Liste

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Michael Bruss
Autor Michael Bruss
Kontakt E-Mail
Datum 22.07.2018, 11:57 Uhr