Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - durch Schallabsorber
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Sergei Rachmaninov – Konzert für Orchester und Klavier Nr. 2 c-moll. 6 Préludes – Interpret: Sviatoslav Richter, Klavier, Sinfonie-Orchester der Nationalen Philharmonie Warschau, Stanislaw Wistocki (Deutsche Grammophon/Clearaudio)


Sergei Rachmaninov – Konzert für Orchester und Klavier Nr. 2 c-moll. 6 Préludes – Interpret: Sviatoslav Richter, Klavier, Sinfonie-Orchester der Nationalen Philharmonie Warschau, Stanislaw Wistocki

1444

Sergei Rachmaninov ist einfach etwas zu spät geboren, um einen herausragenden Platz an der Speerspitze der romantischen Musik zu haben. Dennoch: Sein zweites Klavierkonzert, 1901 vollendet, steht auf einer Ebene mit dem notorischen Schlachtross in b-moll von Tschaikowski. (Es gibt übrigens sogar ein Album von Richter, auf dem beide Werke gemeinsam zu finden sind.) Der hochdramatische erste Satz mit dem aus weiter Ferne zu kommen scheinenden Beginn und dem schwermütigen Hauptthema, der nicht mehr von dieser Welt stammende lyrische zweite Satz und das virtuose Finale sind fester Bestandteil des Repertoires jedes Tastenvirtuosen und unzählige Male auf Platte veröffentlicht worden. Und doch muss sich diese Aufnahme mit Sviatoslav Richter nicht ernsthaft an anderen Interpretationen messen lassen: So gewaltig ist seine virtuose Pranke in Fortissimo-Passagen, dass man ab und zu hören meint, der Flügel ist an der Grenze seiner Belastbarkeit angekommen. Andererseits zeigt er gerade im zweiten Satz ein so feines Händchen und Einfühlungsvermögen, wie es nur die wenigsten Virtuosen besitzen. Natürlich meistert Richter auch den getriebenen dritten Satz absolut souverän – pianistisch eine Meisterleistung. Das haben sich wohl auch die Tontechniker der Aufnahme von 1959 gedacht und dem Klavier eine doch recht dominante Rolle eingeräumt, die die begleitenden Orchestermusiker ein bisschen zu Statisten degradiert.

In den sechs Präludien, die es noch als Zugabe auf Seite B gibt, kann Richter noch einmal solo sein virtuoses und sensibles Spiel zum Besten geben. Die Klangqualität der Wiederveröffentlichung von Clearaudio Records ist auf dem gewohnt hohen Niveau.

Fazit

Eine vor Virtuosität und Kraft nur so strotzende Aufnahme eines der gewaltigsten romantischen Klavierkonzerte
BUCH: MUSIC AND AUDIO inkl. Testdisk
Profi-Testbilder für TV-Bildoptimierung
Sergei Rachmaninov – Konzert für Orchester und Klavier Nr. 2 c-moll. 6 Préludes – Interpret: Sviatoslav Richter, Klavier, Sinfonie-Orchester der Nationalen Philharmonie Warschau, Stanislaw Wistocki (Deutsche Grammophon/Clearaudio)


-

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
101_0_3
Topthema: Neue Netflix-Serie Dogs of Berlin in 4K HDR genießen
Neue_Netflix-Serie_Dogs_of_Berlin_in_4K_HDR_geniessen_1544091512.jpg
Anzeige
BenQ 4K HDR Heimkino-Beamer

Der deutsche Regisseur Christian Alvart der neuen Netflix-Produktion "Dogs of Berlin" vertraut bei der detailgetreuen Wiedergabe auf die UHD-HDR-Qualität von BenQ.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 18.02.2010, 14:36 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH