Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Lena Horne - Lovely and Alive (Pure Pleasure Analogue)


Lena Horne - Lovely and Alive

11228

Lena Horne verfügte nicht nur über Talente in den Bereichen Gesang und Schauspiel, sondern auch über ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein, mit dem sie in Amerika der herrschenden Rassentrennung beherzt entgegentrat. Diese Charaktereigenschaft ist auch auf ihren LPs zu spüren, denn auch wenn sie „nur“ die großen Stücke des American Songbooks zum Besten gibt, so trägt sie diese mit großer Ausdruckskraft vor und zeigt dabei die Wandlungsfähigkeit ihrer Stimme, die sowohl über ein herrliches Timbre verfügt, was man z. B. auf „I’ve Grown Accustomed to His Face“ erleben kann, aber auch unbeschwert und geradezu lieblich klingen kann. Auf „Lovely and Alive“ aus dem Jahre 1962 wird sie dabei gewohnt meisterlich durch den legendären Marty Paich unterstützt, der das Album arrangiert hat und seinem Orchester einen geschmeidigen Ton entlockt. Der Trompeter Jack Sheldon tritt als einziger Solist deutlich hervor und sorgt mit seinem Instrument auch für die Erkenntnis, dass dem Klang behutsam, aber effektiv auf die Sprünge geholfen wurde. Gemeinsam erzeugen sie auf den zwölf Stücken unterschiedliche Stimmungen, die von tiefster Romantik (z. B. „I Understand“) bis hin zur Tanznummer (z. B. „I Want to Be Happy“) reichen. Auf diesen lässt sie ihrer Stimme freien Lauf und scheint damit ein Vorbild von aktuellen Jazz-Vokalisten wie z. B. Diane Schuur zu sein.

Folgerichtig wurde Lena Horne für diese Leistung für einen Grammy nominiert, musste sich aber Ella Fitzgerald geschlagen geben, gegen die zu unterliegen nun wirklich keine Schande ist. Neben dem guten Klang fällt auch die sehr saubere Verarbeitung des Vinyls auf, dessen Rand sorgfältig bearbeitet wurde und man somit schon beim Auflegen der Scheibe auf großen Genuss vorbereitet wird. Insgesamt ein Album von großer Klasse und Musikalität!

Fazit

Uneingeschränkte Empfehlung für Vocal-Jazz-Liebhaber.
Lena Horne - Lovely and Alive (Pure Pleasure Analogue)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Gutes Vorbild macht Schule

Abseits von den üblichen Produktmeldung der Hersteller erreichen uns manchmal auch Informationen über spannende Aktionen und Events. Besonders erfreulich finde ich, wenn einige Hersteller neben ihrem Alltagsgeschäft – sprich der Entwicklung und Verkauf ihrer Produkte – auch ein soziales Engagement an den Tag legen und völlig unkompliziert die eigenen Produkte einem guten Zweck zuführen.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive

>> Mehr erfahren
148_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1572948603.jpg
Anzeige
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar

Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Studio Bramfeld
Autor Ralf Henke
Kontakt E-Mail
Datum 18.10.2015, 11:54 Uhr