Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Paul O’Brien – Long May You Sing (SFR)


Paul O’Brien – Long May You Sing

8878

Keine Drohungen, bitte (das bezieht sich auf den Titel des Albums). Aber im Ernst: Zum Erkennen einer Stockfisch-Produktion braucht’s beim geübten Hörer ungefähr zwei Takte. Das funktioniert auch bei der jüngsten Produktion des kanadischen Musikers Paul O’Brien perfekt. Okay – Stockfisch hat eindeutig das Wort „Gitarrenmusik“ in der Tätigkeitsbeschreibung stehen und da darf es nicht verwundern, dass uns hier bei elf Titeln mindestens eine akustische Gitarre von links und eine von rechts begegnet. Stockfisch ist Akustik pur, „Long May You Sing“ dementsprechend auch. O’Brien bediente sich bei der Auswahl der Titel für dieses Album bei einer ganzen Reihe von berühmten Leuten, der Fokus lag augenscheinlich bei solchen aus seiner Heimat: Neil Young, Bruce Cockburn, Leonard Cohen, Gordon Lightfoot. „Hallelujah“ (Cohen) dürfte einer der meistgecoverten Titel der Popgeschichte sein und mit der Version von Jeff Buckley war das Thema eigentlich erledigt – Paul O’Brien gelingt es jedenfalls nicht, dem Titel neue Impulse abzuringen. Sehr viel besser gefällt mir „Big Yellow Taxi“ (Joni Mitchell) zu Beginn der zweiten Seite. Auch hier ist Wohlklang oberstes Gebot, aber hier stehen rhythmische Aspekte deutlich mehr als bei den anderen Titeln im Vordergrund, was der Sache durchaus Spannung verleiht. Außer Frage steht: Paul O’Brien kann singen und er ist ein Meister des akustischen Gitarrenfachs.

Die Riege der Begleitmusiker ist ebenfalls oberstes Regal, was zu einem in jeder Hinsicht perfekten Gesamterlebnis führt. Klanglich? Pures High End. Weiträumig, perfekt durchhörbar, grob- und feindynamisch vom Feinsten. Das können sie wie kaum jemand anders, die Stockfisch-Jungs. Extras zur 180-Gramm-Platte gibt’s nicht. 

Fazit

Akustischer Wohlklang vom Feinsten. Musikalisch … für Fans des Genres.  
Paul O’Brien – Long May You Sing (SFR)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
163_18984_2
Topthema: Think different
Think_different_1579769545.jpg
Block Stockholm

Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 15.01.2014, 13:06 Uhr