Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Symphony No. 41 „Jupiter“, Symphony No. 35 „Haffner“ - Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart Interpret: Columbia Symphony Orchestra, Bruno Walter (Speakers Corner / Columbia)


Symphony No. 41 „Jupiter“, Symphony No. 35 „Haffner“ - Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart Interpret: Columbia Symphony Orchestra, Bruno Walter

Schallplatte Symphony No. 41 „Jupiter“, Symphony No. 35 „Haffner“ - Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart Interpret: Columbia Symphony Orchestra, Bruno Walter (Speakers Corner / Columbia) im Test, Bild 1
15378

Mal wieder die „Jupiter“, diesmal mit der „Haffner“ kombiniert. So abschätzig denkt man inzwischen, wenn Mozart in den Rezensionsplatten auftaucht. Tatsächlich ist es so, dass gerade erstgenannte Symphonie im nicht gerade kleinen Schöpfungskosmos des klassischen Genies bei den Aufnahmen absurd überproportional oft auftaucht. Als letzte Symphonie Mozarts darf sie durchaus als sein musikalisches Vermächtnis in Sachen Symphonie gelten – als strahlender Triumph in C-Dur, der alle seine Vorgängerwerke noch einmal zusammenfasst und gleichzeitig in den Schatten stellt. Drei Jahre vor seinem Tod war dieser noch weit genug weg von Mozart, dass er ein Werk voller Saft und Kraft und Lebensfreude komponieren konnte, die ihn ja den größten Teil seines Lebens ausgemacht haben. Vielleicht hätte sich Mozart, wäre er ein halbes Jahrhundert später geboren worden oder hätte einfach länger gelebt, ganz der Romantik hingegeben und noch emotionalere Musik geschaffen.

Schallplatte Symphony No. 41 „Jupiter“, Symphony No. 35 „Haffner“ - Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart Interpret: Columbia Symphony Orchestra, Bruno Walter (Speakers Corner / Columbia) im Test, Bild 2
Allerdings hätte es dann vielleicht nie diesen einmaligen Kontrast zwischen den immer spürbaren Emotionen, die aber nie die Überhand gewinnen durften, und der traditionellen Form der Komposition gegeben. Wie es auch sei: Mit Bruno Walter stand Mitte des 20. Jahrhunderts genau der richtige Mann am Pult, der diesen inneren Konflikt in der Musik Mozarts perfekt nachfühlen und austarieren konnte. So wirken die triumphierenden Momente der Jupitersymphonie (natürlich eine Bezeichnung, die nicht vom Komponisten selbst stammt) bei Walter zwar großartig, aber immer auch reflektiert und nicht einfach herausgeschrien. Und in den stilleren, in sich gekehrten Momenten gewinnt die Melancholie niemals ganz, sondern wird getragen von der großen inneren Kraft, die Mozart immer in sich hatte – bis hinein in die Agonie seines Requiems. Die „Haffner“-Symphonie, obwohl ein brillantes Werks für sich genommen, kann nach der „Jupiter“ immer nur Beiwerk sein. Zwar technisch genauso anspruchsvoll, aber nicht mit einem so klar geschärften Profil wie die letzte Symphonie, überzeugt sie vor allem in ihrem späteren Verlauf mit einigen magischen Momenten, in denen Walter und „sein“ Columbia Orchestra in absolutem Einklang mit dem Werk spielen. Die immerhin gut 50 Minuten lange Platte holt aus dieser Spielzeit in der Reissue klanglich alles Mögliche heraus.

Fazit

Technisch sehr gute gemachte Reissue zweier Mozart-Klassiker – immerhin mit dem besten Interpreten seiner Zeit

Kategorie: Schallplatte

Produkt: Symphony No. 41 „Jupiter“, Symphony No. 35 „Haffner“ - Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart Interpret: Columbia Symphony Orchestra, Bruno Walter (Speakers Corner / Columbia)

4/2018
 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton
>> mehr erfahren
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 17.04.2018, 11:59 Uhr
379_21926_2
Topthema: Die ewige Legende
Die_ewige_Legende_1667396535.jpg
Harwood Acoustics LS3/5A

Es gibt Lautsprecher und dann gibt es noch die LS3/5A. Sie spaltet sowohl ihre Hörer, als auch die, die sie gar nicht kennen. Warum das so ist? Nun, dafür muss man sich vor allem anschauen und natürlich hören, was sie kann und nicht, was sie nicht kann.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 13.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 21.23 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.