Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Night Demon - Curse of the Damned (Steamhammer)


Night Demon - Curse of the Damned

11460

Curse of the Damned ist das Debütalbum der US-Metaller Night Demon. 2013 erschien allerdings bereits eine selbstbetitelte EP, welche in den entsprechenden Kreisen durchaus für Furore sorgte und der Band eine kleine Fangemeinde bescherte. Diese wird angesichts der musikalischen Leistung der drei sicher weiter wachsen, denn wie auch auf der EP servieren Night Demon auf „Curse of ohe Damned“ gut gemachten 80er-Metal mit einer gehörigen Portion Eigenständigkeit. Da kommen Erinnerungen an Bands wie Iron Maiden, Saxon und Raven auf und leichte Punkanleihen sind ebenfalls zu hören. Musikalisch gibt es, sofern man klassischen Metal mag, an „Curse of the Damned“ absolut nichts auszusetzen. Klanglich ist das Album eine Unverschämtheit. Die Sounds matschen ineinander, es fehlt jeglicher Druck. Bass? Fehlanzeige. Interessanterweise leidet die beiliegende CD nicht so sehr unter diesen Faktoren. Da wird doch nicht jemand versucht haben, ein und dasselbe Master für beide Formate zu verwenden? Angesichts dieser klanglichen Entgleisung überrascht die mittelmäßige Pressqualität nicht: Die Platte ist schlecht zentriert und es gibt ein wahres Feuerwerk an Nebengeräuschen. Liebe Leute von Steamhammer: Wir freuen uns, dass ihr so viel Vinyl herausbringt, aber macht es doch zukünftig bitte ordentlich.

Ich erwarte ja keine klanglichen Offenbarungen, aber man sollte sich ein Album durchaus ohne Ohrenschmerzen anhören können. Die Aufmachung des Albums entspricht mit Gatefold, bedruckter, aber ungefütterter Innenhülle und Songtexten im Cover aktuellem Standard.

Fazit

Finger weg!
Night Demon - Curse of the Damned (Steamhammer)


-

Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Autor Marcus Schüler
Kontakt E-Mail
Datum 26.12.2015, 12:01 Uhr
224_20180_2
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH