Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Smartphones

Vergleichstest: LG Class


LG Class

12675

Das LG Class ist tatsächlich eine Klasse für sich, das wird allein schon durch das Metallgehäuse klar. Dieses gibt es wahlweise in Silber oder Gold, das Finish entspricht dabei der matten unbehandelten Alu-Oberfläche. Das sieht gut aus, und rutscht nicht so schnell aus der Hand. Außerdem spart man sich mindestens einen Arbeitsgang für die Hochglanzpolitur oder das Anodisieren. Dennoch dürfte die Oberfläche nicht mehr oder weniger empfindlich gegen Kratzer sein als bei manchem High End Boliden. Wie bei LG üblich, befinden sich auch beim Class die drei Standard-Bedientasten auf der Rückseite im ergonomisch gestalteten Feld, sie sind einfach mit dem Zeigefinger zu ertasten und zu bedienen.

Bedienung und Output


Das Display rundet das Design des Class buchstäblich ab, es ist zu den Seiten hin leicht gebogen und schmiegt sich perfekt in das Alugehäuse ein. Allein das Display, oder vielmehr dessen Auflösung, passt dann eher wieder in die Preisklasse, eine Pixeldichte von knapp 300 ppi, wobei auch dies relativ ist, denn viel höher löst auch das iPhone 6s nicht auf. Natürlich ist Auflösung nicht alles, das IPS Display des Class macht indes ein hervorragendes Bild und lässt auch die LG Oberfläche des installierten Android flüssig auf die Touch-Eingaben reagieren. Hakelig wird es allenfalls, wenn mehrere ressourcenintensive Anwendungen aktiv sind, was mit Sicherheit auf die knappe Ausstattung mit Arbeitsspeicher zurückzuführen ist, der Quad-Core wird lediglich von 1,5 GB RAM unterstützt. Der ebenfalls knappe interne Speicher kann dagegen mit bis zu 128 GB erweitert werden, was dann wiederum gut für die fotografischen Talente des Classe ist. Die rückseitige Kamera ist mit 13 Megapixeln gut ausgestattet, die Frontkamera verfügt sogar über außergewöhnliche acht Megapixel, so dass man sich nicht über geringe Datenmengen beschweren kann.

Der interne Akku ist einer der schmalsten im Test, da kann man mit einer Laufzeit von knapp sechs Stunden für unser Testvideo schon zufrieden sein, erst recht, wenn das Class binnen eineinhalb Stunden wieder voll aufgeladen und damit einsatzbereit ist. 

Fazit

Das LG Class ist sicher kein Überflieger, sondern ein solide gemachtes Smartphone, das zudem noch gut aussieht und für den aufgerufenen Preis keine Schwächen zeigt, damit erreicht das Class in diesem Duell den Testsieg, wenn auch denkbar knapp

Preis: um 250 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
LG Class

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Qualität: 50% :
Display 30%

Verarbeitung 20%

Bedienung: 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Ausstattung: 20% :
Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Preis in Euro: um 250 Euro 
Vertrieb: LG, Ratingen 
Telefon 01803 115411 
Internet: www.lg.de 
Technische Daten
Maße (L x B x H in mm) 142/72/10 
Betriebsgewicht (in g) 147 
Displaytechnik IPS 
Displaygröße in cm, -auflösung 12,7, 1280 x 720 (295 ppi) 
Speicher / Erweiterung 16 GB /128 GB 
Betriebssystem Android 5.1.1 
Bedienoberfläche LG UI 
WLAN-Reichweite ••• 
Bootzeit (in sec) 23 
Prozessor Quad-Core bei 1,2 GHz 
Arbeitsspeicher 1,5 GB 
Fingerprint nein 
NFC Nein 
Akku / wechselbar 2.050 mAh / Nein 
Ladezeit (ca.) 1:30 
Stamina Videowiedergabe (ca.) 06:00 
Front- / Back-Kamera 8 MP/13 MP 
Lieferumfang:
USB-Kabel Ja 
Headset Ja 
Netzteil / Reisenetzteil Ja / Nein 
sonstiges Nein 
+ + hervorragendes Gehäusefinish 
+/- + kurze Ladedauer 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Oberklasse 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Baut Sony jetzt Elektro-Autos?

Eine erstaunliche News gibt es von Sony zu berichten: Im Laufe der Pressekonferenz am 6. Januar 2020 auf der CES in Las Vegas präsentierte Sony ein Elektro-Auto namens Vision-S. Große Verwunderung bei allen anwesenden Journalisten: "Baut Sony jetzt auch Autos?".
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
148_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1572948603.jpg
Anzeige
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar

Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 15.09.2016, 10:01 Uhr