Kategorie: Subwoofer (Home)

Einzeltest: Velodyne SPL-800i


Kleines Monster

Subwoofer (Home) Velodyne SPL-800i im Test, Bild 1
10339

Subwoofer sind besonders im Heimkino Garanten für faszinierenden Tiefbass. Doch auch in Stereo-Anlagen eignen sie sich hervorragend, um kleine Regal-Lautsprecher klanglich zu erweitern. Wenn die Subwoofer nur nicht immer so groß wären ...

Großes Volumen und große Tiefton-Chassis haben physikalische Gründe, denn nur so lässt sich relativ verzerrungsfrei, in angemessener Lautstärke und mit ausreichend Tiefgang ein Subwoofer realisieren. Kleine, handliche Subwoofer gibt es zwar am Markt, doch bei diesen müssen HiFi- und Heimkino-Liebhaber in der Regel Kompromisse beim Tiefgang und Maximalpegel eingehen. Doch es gibt Ausnahmen. 

Velodyne SPL-800i


Der amerikanische Hersteller Velodyne hat sich seit Jahrzehnten auf die Konstruktion und Fertigung von Subwoofern spezialisiert und bietet ein großes Portfolio dieser Tieftonkünstler in diversen Größen und Leistungsklassen. Unter dem Namen MicroVee hatte Velodyne bereits ein nur 23 x 23 x 24 cm kleines Kraftpaket präsentiert, das trotz seiner winzigen Abmessungen schon eindrucksvollen Tiefbass liefern konnte.

Subwoofer (Home) Velodyne SPL-800i im Test, Bild 2Subwoofer (Home) Velodyne SPL-800i im Test, Bild 3Subwoofer (Home) Velodyne SPL-800i im Test, Bild 4Subwoofer (Home) Velodyne SPL-800i im Test, Bild 5
Für ein wenig mehr Druck in der Magengegend und eine untere Grenzfrequenz von 30 Hertz bietet Velodyne mit dem SPL-800i (der in den USA MiniVee heißt) einen nur unwesentlich größeren Subwoofer mit deutlich besseren Eckdaten an. 

Technik


Rund 15 kg bringt der 26 x 27 x 32 cm kleine SPL-800i auf die Waage, sein geschlossenes Gehäuse ist mit einer robustem, anthrazitfarbenen Beschichtung überzogen. Geschlossene Gehäuse liefern prinzipiell einen präziseren Tiefton als Bassreflex-Konstruktionen, fallen jedoch zu tiefen Frequenzen im Pegel ab. Es sei denn, der Entwickler arbeitet mit einer aktiven Entzerrung dagegen und hebt die fallende Flanke im Frequenzgang mittels eines Equalizers an. So kann sogar eine extrem tiefe untere Grenzfrequenz erreicht werden. Allerdings ist hierzu eine enorme Verstärker leistung nötig – und die hat der SPL-800i mit einer 1.000-Watt-(RMS)- Digital-Endstufe reichlich an Bord. Auch ist es bei solchen Konstruktion enorm wichtig, dass das eingebaute Chassis dieses Leistungsangebot auch in Schall umsetzen kann. Velodyne setzt im SPL-800i auf ein extrem belastbares Chassis mit einer Kevlar-verstärkten 160-mm- Membran. Auch sprechen die große doppellagige Schwingspule, der massive Druckgusskorb und ein gigantischer Magnetantrieb eine deutliche Sprache: Bei diesem Chassis handelt es sich um ein echtes kleines Monster! Bei der Ausstattung beschränkt sich der Velodyne auf das im Alltag Notwendige: Sein Pegel- und Trennfrequenzregler, ein Phasen- Schalter, Eingänge via Cinchbuchse und Hochpegel-Lautsprecherklemmen, Einschalt-Automatik sowie ein Cinch-Ausgang reichen für die meisten Anwendungen völlig aus. 

Labor und Praxis


Der in unserem Akustik-Labor gemessene Frequenzgang startet bei 20 Hertz und erreicht ab 30 Hertz seinen vollen Pegel – respektabel für einen Woofer dieser Größe. Auch bei höheren Lautstärken bleibt der SPL-800i gelassen und verzerrungsfrei, beginnt erst bei Pegeln über 100 dB (1 Meter) im Tiefton zu komprimieren. Gleiches im Hörraum: Satt und äußerst präzise ergänzt er unser Set aus Regal-Lautsprecher KEF LS-50 im Basskeller unterhalb 50 Hertz. Feinfühlig per Pegel- und Trennfrequenzregler eingestellt, passt er sich harmonisch ans Kangbild der Lautprecher an und erweitert ansatzlos den Frequenzbereich der LS-50 auf das Niveau einer ausgewachsenen Standbox. Für den Surroundsound-Test setzten wir für maximalen Filmspaß gleich zwei Exemplare des SPL-800i ein, denn bei geschickter Platzierug der Woofer im Raum lassen sich sogar störende stehende Wellen minimieren, der Tiefbass klingt noch präziser. Bei actionreichen Filmen wie „Skyfall“ kann der „Kleine“ seine packende, dynamische und extrem tief reichende Performance voll ausspielen. Akustisch kann dieser Kompakt-Woofer mit doppelt so großen Aktiv-Subwoofern mithalten, und das sogar mit eindrucksvollem Pegel, der selbst für mittlere Raumgrößen bis 30 qm locker ausreicht. 

Fazit

Mehr Druck und Tiefgang kann man aus einem derart kompakten Gehäuse wohl kaum herausholen: Der Velodyne SPL-800i ist ein erstaunlich leistungsfähiger Subwoofer mit enormem Tiefgang und präziser Impulswiedergabe. Der SPL-800i ist eine echte Empfehlung für wohnraumtaugliche Heimkino-Anlagen und seinen Preis von 998 Euro mehr als wert. Ein echtes kleines Bass-Monster!

Preis: um 998 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Subwoofer (Home)

Velodyne SPL-800i

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

01/2015 - Michael Voigt

 
Bewertung 
Klang 70% :
Präzision 20%

Pegelfestigkeit 20%

Dynamik 15%

Physische Wirkung 15%

Labor 10% :
Frequenzgang 5%

Verzerrung 5%

Praxis 20% :
Verarbeitung 15%

Ausstattung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Garantie (in Jahre)
Vertrieb Audio Reference, Hamburg 
Telefon 040 53320359 
Internet www.audio-reference.de 
Ausstattung
Ausführungen Anthrazit 
Abmessungen (B x H x T in mm) 264/277/325 
Bauart geschlossen 
Prinzip Frontfire 
Gewicht (in Kg) 15 
Leistung (laut Hersteller) (in Watt) 1000 
Membrandurchmesser (in mm) 170 
Pegelregler Ja 
Regelbereich Trennfrequenz 40 – 120 Hz 
Phasenregulierung 0°/180° 
EQ Nein 
Niederpegelein-/ausgänge Cinch / Cinch 
Hochpegelein-/ausgang •/– 
Automatisch Ein/Aus Ja 
Fernbedienung Nein 
+ kompakte Abmessungen 
+ enormer Tiefgang 
Preis/Leistung hervorragend 
Klasse Spitzenklasse 
Testurteil überragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 07.01.2015, 14:55 Uhr
340_0_3
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Kinofeeling_fuer_Zuhause_1651658882.jpg
Anzeige
Genießen Sie höchsten Komfort mit Kinosofas von Sofanella

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella sind modern, bezahlbar und schaffen ein gemütliches sowie ein bequemes Heimkinoerlebnis.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages