Kategorie: Tablets

Einzeltest: 1&1 SmartPad


Coole Dreingabe

Tablets 1&1 SmartPad im Test, Bild 1
3599

Es ist so weit, die letzten SmartPads vom Internet Provider 1&1 wechseln statt Gutschrift von 150 Euro bei Abschluss eines Neuvertrages beim DSL-Spezialisten den Besitzer. Das man zu diesen Konditionen kein iPad bekommt, dürfte klar sein; was das SmartPad leistet, erfahren Sie hier.

Smart ist das Gerät mit seinem 7-Zoll-Bildschirm auf jeden Fall, die Auflösung reicht mit 800 x 480 Pixeln allemal zum Surfen im Web und zum Anschauen von Youtube-Videos. Dafür dürfte auch der vergleichsweise behäbige 500-MHz-Prozessor völlig ausreichen. Der Startbildschirm, unter dem das aktuelle Android-2.2- Betriebssystem werkelt, macht direkt deutlich, was die Hauptaufgaben des Tablets sind; jeweils ein Button für Internet, E-Mails, Musik und Fotos reiht sich neben dem Direktzugang zur Sozialplattform Facebook und schließlich der Einkaufstasche vom 1&1-Store auf.

Tablets 1&1 SmartPad im Test, Bild 2
In diesem Store finden sich zudem zusätzliche Applikationen für diese Plattform. Blenden Sie alle Icons ein, wird deutlich, dass die Software Aldiko als Reader für E-Books ebenfalls vorinstalliert ist. Weitere Start-Icons zur Verwaltung von Adressen, ein Kalender sowie ein Explorer für eingesetzte Speichermedien sind ebenfalls bereits installiert. Das SmartPad wird natürlich über den Touchscreen bedient; hierbei sollte man etwas Geduld aufbringen, da die Oberfläche nicht sehr sensibel ist. Sie muss mitunter schon etwas nachdrücklicher betätigt werden, sie reagiert nämlich etwas träge. Zur Eingabe in den Browser oder in die Kontaktdaten wird eine QWERTZ Tastatur eingeblendet, die ebenfalls zielsicher und mit ein wenig Geduld bedient werden will. Apropos bedienen: Das SmartPad kann dank eingebautem Infrarotsender Geräte bedienen, die ebenfalls von 1&1 vertrieben werden. Die Video- Audio- und Bilddaten können dank UPnP- und DLNA-Kompatibilität im heimischen Multimedia-Netzwerk zur Verfügung gestellt werden. Sie können die Kapazität des internen Speichers von 1 GB mit SD-Karte oder sogar mit einem USB-Stick aufstocken. An der Rückseite lässt sich ein Bügel als Ständer abklappen und in verschiedenen Stufen einrasten, das macht sich besonders beim Abspielen von Videos gut oder beim Anschauen von Fotos als Diashow. Der Ton wird über zwei seitlich angebrachte Stereolautsprecher abgespielt oder per Kopfhörer, der sich allerdings nicht im Lieferumfang befindet. Aufstocken kann man das SmartPad auch mit einer Dockingstation, die mit einem Ladeanschluss für den Akku versehen ist und über zwei Audiobuchsen verfügt.

Fazit

Die 150-Euro-Gutschrift, auf die man zugunsten des SmartPad verzichtet, ist gut investiert, denn mit dem Gerät erhalten Sie mobil schnellen und komfortablen Zugriff auf Ihre E-Mail-Konten. Der Bildschirm ist größer als bei einem Smartphone, und Sie haben noch eine ganze Reihe nützlicher und unterhaltsamer Software mit an Bord.

Preis: um 150 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Tablets

1&1 SmartPad

Einstiegsklasse

3.5 von 5 Sternen

07/2013 - Thomas Johannsen

Bewertung 
Qualität 50%

Ausstattung 20%

Bedienung 30%

Ausstattung & technische Daten 
Preise 150 
Vertrieb 1&1, Montabaur 
Telefon 0721 / 9600 
Internet www.1und1.de 
Ausstattung
Abmessungen (B x H x T in mm) 195/0/0 
Gewicht (in g) 480 
Display: 25,7-cm-Multitouch-Disblay, 800 x 480 Pixel 
Betriebssystem Android-2.2-Betriebssystem 
Speicher intern: 1 GB 
Prozessor ARM bei 500 MHz 
Datentransfer WLAN, UMTS (mit Stick) 
Audioformate: MP3, AAC, WAV 
Bildformate JPG, GIF, PNG, BMP 
Videoformate H.263, H.264 AVC, MPEG-4 SP 
Akkulaufzeit 4 Std (Videowiedergabe) 
+ günstiger Preis 
+ vielseitige Anwendungen 
Klasse Einstiegsklasse 
Preis/Leistung gut-sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 03.07.2013, 11:30 Uhr
336_21360_2
Topthema: Mundorf präsentiert:
Berliner_Lautsprecher_1648810181.jpg
Lautsprecher-Berlin Studio AMT

Das haben wir nicht so oft: Ein genau geführtes Protokoll eines Entwicklers von der Konzeption bis hin zum fertigen Lautsprecher. Bei der „Studio AMT“ von Lautsprecher Berlin haben wir die Gelegenheit, den Gedanken der Entwickler vom Reißbrett bis in den Hörraum zu verfolgen

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages