Kategorie: Tablets

Vergleichstest: Asus Eee Pad TF101G


Asus Eee Pad TF101G

Tablets Asus Eee Pad TF101G im Test, Bild 1
5815

Die ersten Produkte, die Asus mit den drei Eees vermarktete, waren die kleinen Netbooks, preislich und vonseiten der Leistung deutlich unter einem Notebook angesiedelt und mittlerweile von den Tablets nahezu vom Markt verdrängt. Seit einiger Zeit mischt der Traditionshersteller daher auch bei den Tablet-PCs kräftig mit. In dem schönen Eee Pad TF101G bringt ein Doppelkernprozessor aus dem Hause NVIDIA seine Taktrate von 1 GHz zum Einsatz. Das Tablet verfügt zwar über keine integrierte USB-Schnittstelle, es sind jedoch zwei Adapter beigelegt, einer mit USB- Stecker und einer mit einer Kupplung, so dass problemlos jeder Speicherstick angedockt werden kann. Eine Mini-HDMI-Schnittstelle ist allerdings fest eingebaut, so kann das Asus Tablet mit dem heimischen Fernseher verbunden werden. An der Unterseite wird deutlich, warum das Gerät den Beinamen Transformer hat; hier sind, ähnlich wie beim Acer-Modell, Aussparungen für den Anschluss einer optionalen Tastatur angebracht.

Tablets Asus Eee Pad TF101G im Test, Bild 2
Nicht, dass das Asus diese nötig hätte, denn zur Not lässt sich, wie bei allen Tablets, eine Tastatur einblenden. Diese reicht zwar für Mails und knappe Texte aus, ist ansonsten aber nicht sehr komfortabel. Die Stärken des Asus liegen sowieso eher beim Surfen und im Multimediabereich. In beiden Disziplinen kann das Eee Pad daher gehörig punkten; das wird zum einen beim schnellen Browsen durchs Web deutlich, außerdem beim schnellen Scrollen und Durchblättern von Fotogalerien. Das Zusammenspiel der installierten Android-Version 3.2 mit dem Multitouch-Display funktioniert perfekt; der Blickwinkel, den das Display zulässt ist schlicht phänomenal. Die Auflösung mit 1280 x 800 Pixeln ist standesgemäß, lediglich die Unterstützung der diversen Audio- und Videoformate hält sich etwas in Grenzen, da besteht durchaus noch Handlungsbedarf seitens des Herstellers. Über die Kapazität des Akkus gibt es keinerlei Aussagen, lediglich unsere Feststellung, dass eine Ladung immerhin für satte acht Stunden Abspielen eines HD-Videos reicht. Startklar ist das Asus-Tablet innerhalb von flotten 26 Sekunden, das ist gut die Hälfte der Boot-Zeit der hier getesteten Windows-Tablets.

Fazit

Das Asus-Tablet hat das Zeug für eine Spitzenposition; nur noch wenig Feinarbeit ist für einen ganzen Sieg notwendig. Das Display kann schon jetzt voll überzeugen, ebenso wie der Preis, der dem Transformer zum Preistipp verhilft.

Preis: um 500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Asus Eee Pad TF101G
4.0 von 5 Sternen

05/2012 - Thomas Johannsen

Bewertung 
Qualität 50% :
Display 30%

Verarbeitung 20%

Bedienung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Ausstattung 20% :
Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Asus, Ratingen 
Telefon 0180 5010920 
Internet www.asus.de 
Technische Daten
Maße (L x B x H in mm) 271/175/13 
Betriebsgewicht (in g) 648 
Displaytechnik LCD, kapazitiv 
Displaygröße (in cm),-auflösung, - oberfläche 25,7 cm/1280 x 800 
Tastatur / Touchscreen / Multitouch Nein / Ja / Ja 
Beschleunigungssensor / GPS Ja / Ja 
Farbe / Graustufen Ja / Nein 
Speicher / Erweiterung 16 GB/SD(HC) bis 32 GB 
Betriebssystem Android 3.2 
Bootzeit 26 Sec. 
Prozessor NVIDIA Tegra 2 DualCore bei 1 GHz 
interne Lautsprecher stereo 
WLAN / 3G / BT Ja / Ja / Ja 
Akku / auswechselbar k. A./ Nein 
Stamina Videowiedergabe (ca. in Std) 8 Std. 
Anschlüsse USB / HDMI / Kopfhörer / Headset Ja / Ja / Ja / Ja 
Monitoranschluss Nein 
Front- / Back-Kamera 1,2 MP/5 MP 
Wiedergabe-Formate
Flash Ja 
Audio MP3, OGG, WAV 
Video MP4, WMV, XviD, MPEG4, H.263, H.264 
Foto JPG, PNG, GIF, BMP 
Aufnahme: Audio / Video / Foto Ja / Ja / Ja 
Lieferumfang
USB-Kabel Ja 
Kopfhörer Nein 
Netzteil / Reisenetzteil Ja / Nein 
Case Nein 
Stift Nein 
Klappständer Nein 
Qualität 1,1 
Bedienung 1,1 
Ausstattung 1,8 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Internet www.asus.de 
Kurz und knapp
+
+
Qualität 1,1 
Bedienung 1,1 
Ausstattung 1,8 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 07.05.2012, 10:19 Uhr
344_21533_2
Topthema: Vier Hochtöner von Mundorf
Vier_Hochtoener_von_Mundorf_1654163855.jpg
Mundorfs neue U-Serie mit massiven Frontplatten

Im zweiten Teil des Einzelchassistests zeigen wir noch einmal die Mundorf Hifi U-Serie, die jetzt auf Kundenwunsch durch passende Frontplatten ergänzt wurden.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages