Kategorie: Tablets

Einzeltest: HP TouchPad


Der Gigant von HP

Tablets HP TouchPad im Test, Bild 1
4867

Lange mussten wir auf das TouchPad von HP warten, nun ist der erste Tablet PC vom Computergiganten Hewlett-Packard am Start. Außerdem ist es das erste Tablet mit dem hauseigenen Betriebssystem WebOS.

Ursprünglich wurde WebOS von Palm entwickelt; 2010 übernahm HP das Unternehmen und damit auch das Betriebssystem. Auf den ersten Blick zeigt sich die Benutzeroberfläche erfrischend anders als das weit verbreitete Android oder Apples iOS. Bis es allerdings so weit ist, benötigt das TouchPad knapp eine Minute zum Booten, länger braucht nur das Blackberry in unserem großen Vergleichstest (ab Seite 30). Da sollte noch Potenzial drin sein, zumal das TouchPad mit seinem 1,2-GHz-Doppelkern-Prozessor über mehr Leistung verfügt als die meisten anderen Tablets. Die Leistung ist dabei sehr edel verpackt, das Gehäuse glänzt in schwarzem Klavierlack und die wenigen Tasten hinterlassen einen soliden Eindruck – den hinterlässt allerdings auch das Gewicht von über 700 Gramm.

Bedienung


Einmal gestartet kann das WebOS mindestens genauso überzeugen wie die Platzhirsche von Android und Apple. Aus der Leiste am unteren Bildschirmrand kann die komplette Programmübersicht hochgeschoben werden.

Tablets HP TouchPad im Test, Bild 2Tablets HP TouchPad im Test, Bild 3Tablets HP TouchPad im Test, Bild 4Tablets HP TouchPad im Test, Bild 5
Die per Fingertipp ausgewählte Applikation nimmt den vollen Bildschirm ein, kann aber auch minimiert werden, so dass die Hauptleiste wieder am unteren Rand erscheint. Da das TouchPad multitaskingfähig ist, dürfen auch mehrere Applikationen gleichzeitig in einer Art Coverflow laufen. Diesen kann man einfach per Wischgeste nach dem gewünschten Fenster durchblättern. Wird eine Anwendung nicht mehr benötigt, wischt man das entsprechende Fenster kurzerhand nach unten aus dem Bildschirm hinaus. Eine Home-Taste am Rand sorgt jederzeit für die zuverlässige Rückkehr zum Startbildschirm, egal wie tief man sich gerade in den Menüs verstrickt hat.

Leistung pur


Der Prozessor arbeitet unauffällig, das Touchpad reagiert umgehend auf die Gesten und HD-Videos werden flüssig abgespielt. Der Stromverbrauch liegt dabei im Rahmen vergleichbarer Geräte. Die Ladung bekommt er über die USB-Buchse, ein entsprechendes Kabel und sogar ein Reisenetzteil liegen dem HP bei. Was fehlt, ist die Möglichkeit, per UMTS oder Mobilfunknetz ins Internet zu gelangen, im aktuellen TouchPad ist lediglich eine WLAN-Verbindung vorgesehen. Bluetooth zum Datentausch mit anderen Geräten darf natürlich nicht fehlen, außerdem benimmt sich das HP, per USB am Laptop angeschlossen, wie ein normales Laufwerk; die Daten können einfach per Drag´n Drop verschoben werden.

Komfortabel


Die Tastatur zum Einblenden hat sogar eine Ziffernreihe, ohne dass man diese, wie bei anderen Tablets erst umschalten muss. Wer sich dennoch schwer damit tut, auf dem platten Bildschirm herumzutippen, wird im HP-Zubehör fündig: Dort gibt es eine passende Bluetooth Tastatur. Wenn man nun schon mal dabei ist, lohnt sich auch die Anschaffung des TouchPad-Docks. Darauf kann man das TouchPad mit dem günstigsten Neigungswinkel ablegen, während man auf der schnurlosen Tastatur tippt. Unterdessen lädt sich das TouchPad wieder auf, ohne dass es mit einem Ladekabel verbunden wird. Das Geheimnis hinter dieser wundersamen Akkuladung: Das TouchPad wird vom Dock per Induktion aufgeladen, ein Kabel wird nur von der Steckdose zum Dock benötigt. Währenddessen darf das Tablet sogar in Betrieb sein.

Fazit

Das HP-Tablet ist gut vom Wettbewerb zu unterscheiden: Unter der edlen Hülle wird satte Leistung produziert, die das hauseigene Betriebssystem stabil und flüssig arbeiten lässt. Für den günstigen Preis verzichtet man allerdings auf ein UMTS- oder G-Modul.

Preis: um 580 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Tablets

HP TouchPad

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

10/2011 - Thomas Johannsen

Bewertung 
Qualität 50%

Bedienung 30%

Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Hewlett-Packard, Böblingen 
Telefon 01805 665775 
Internet www.hp.com/de 
Ausstattung
Abmessung (B x H x Tin mm) 242/190/0 
Gewicht (in g) 735 
Bildschirm 24.6 cm kapativer Touchscreen LCD/1024 x 768 Pixel Auflösung 
Kamera 1,3 Megapixel Frontkamera 
Sensoren: Beschleunigungs-, Gyro-, Lichtsensor und Kompass 
Betriebssystem WebOS 3.0.2 
Prozessor Qualcomm Dual Core bei 1,2 GHz 
Interner Speicher 32 GB / 27 GB fre 
WLAN / Bluetooth Ja / Ja 
Anschlüsse USB, 3,5-mm-Kopfhörer 
Kurz und knapp
+ hochwertige Verarbeitung 
+ hervorragendes Betriebssystem 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Spitzenklasse 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 27.10.2011, 13:06 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik