Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Tablets

Einzeltest: Panasonic FZ-A 1


Arbeiten mit dem Androiden

8179

Genau genommen ist das Toughbook FZ-A1 von Panasonic eines von zweien. Mit dem FZ-G1 hat es nämlich ein Pendant mit Windows-Installation. Da wir in der Vergangenheit bereits ausgiebig windowsbasierte professionelle Tablets im Test hatten, waren wir diesmal auf eine Android-Variante gespannt. 

Die ernsthaften Apps zum Arbeiten mit Android scheinen an Anzahl und Qualität zuzunehmen, sonst würde man bei den Toughbooks von Panasonic wohl komplett auf die Windows-Plattform setzen. Allerdings scheint der App-Zug im Windows-Lager noch nicht so recht in Schwung gekommen zu sein. Es lohnt sich daher wohl auch für Unternehmen, sich verstärkt der Android-Plattform zuzuwenden. Was dem Profi gefällt, kann dem Amateur in der Werkstatt oder auf dem Boot nur recht sein. Das Panasonic-Toughbook liegt mit etwa 1.000 Euro für die Version ohne 3G-Modul sowie 1.200 Euro mit Mobilfunkanbindung offenbar noch im interessanten Bereich für Hobbyisten aller Couleur. Schließlich bekommt man ja auch einiges für sein Geld, betrachtet man nur die Schutzkleidung, die beim Panasonic direkt dabei ist, man bei den meisten zivilen Tablets als teures Extra hinzukaufen muss. 

Das besondere Display


Das Display des FZ-A1 glänzt kaum mit adäquater Auflösung, 1024 x768 Pixel sind fast schon nicht mehr standesgemäß. Genaugenommen glänzt das Display fast überhaupt nicht, da es nämlich über eine mattierte Oberfläche verfügt. Jeder, der sein Tablet auch draußen unter Umständen bei strahlendem Sonnenschein nutzt, weiß ein mattes Display mehr zu schätzen als eine noch so hohe Auflösung. Der Clou dabei ist, dass die Oberfläche dennoch hervorragend auf die Eingabe der Touchgesten reagiert und diese umgehend umgesetzt werden. Außerdem liegt dem Tablet ein sogenannter Digitizer-Stift bei, der für Feinheiten wie Listen-Einträge bzw. handschriftliche Notizen unerlässlich ist. Wird er nicht gebraucht, wird er fest ans Gehäuse geklemmt. 

Schutzmaßnahmen


Das Tablet genießt einen Rundumschutz vor eindringendem Wasser, Staub und ist sogar gegen Stöße und Stürze weitestgehend immun. Die Anschlüsse befinden sich sämtlich unter gut abgedichteten, verriegelten Klappen, selbst der eingebaute Lautsprecher ist wasserdicht konzipiert. Rundum ist ein Kantenschutz integriert, der Stößen und Stürzen den Schrecken nimmt. Der auswechselbare Akku befindet sich unter einem Deckel auf der Rückseite, der, mit einem Duzend Schrauben und einer Dichtung versehen, den Akku vor Wasser und Staub schützt. Die Androidüblichen Tasten für das Home-Menü, die Rück- sowie eine frei programmierbare User- und die Ein-/Ausschalttaste sind als Hardkeys unterhalb des Bildschirms zu finden. Auch sie sind gegen eindringendes Wasser und Staub geschützt. 

Fazit

Das Panasonic Toughbook FZ-A1 ist für ein reines Arbeitstier beinah schon etwas zu smart. Durch die leistungsfähige Hardware und die klug eingesetzten Schutzmaßnahmen wird es allerdings auch unter Hobbyisten bald Freunde finden, schließlich wurden Androiden seit jeher zur Arbeit herangezogen. 

Preis: um 1180 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Panasonic FZ-A 1

Profiklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Qualität: 50%

Bedienung: 30%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Preis: 1190 
Vertrieb: Panasonic, Wiesbaden 
Telefon: 0611 235-1250 
Internet: www.toughbook.eu 
Ausstattung:
Abmessungen (B x H x T in mm): 212/17/266.3 
Gewicht (in g): 993 
Prozessor: Marvell Dual Core bei 1,2 GHz (inkl. dediziertem Sicherheitsprozessor) 
RAM: 1 GB SDRAM 
Betriebssystem: Android 4.0.3 
Sensoren GPS, digitaler Kompass 
Schutzklasse IP65 
Fall-/Stoßfestigkeitstest 180 cm 
Betriebstemperatur -10°C bis 50 °C 
Speicher: 16 GB 
Display: 10.1" blendfreies, kapazitives Multitouch-Display mit 1024 x 768 Pixel 
Bedienung: Multitouch-Display, Digitizer-Stift 
Lautsprecher: wasserdichter Mono-Lautsprecher 
Versorgung: Akku Li-Ion 33,9 Wh 
Stamina: 8 Std HD Video 
Kamera: 2 MP / 5 MP 
Anschlüsse: 1 x zentrale Multifunktionsschnittstelle 1 x Headset, 1 x USB 
Kommunikation:
Kurz und Knapp:
+ entspiegeltes Display 
+ Rundumschutz mit Charme 
Klasse: Profiklasse 
Preis/Leistung: gut - sehr gut 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
Ausgezeichneter_4K_Beamer_1571760547.jpg
BenQ W2700

Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.

>> Einen detaillierten Test gibt’s hier.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 06.08.2013, 12:47 Uhr