Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
173_19182_2
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Topthema: Eine glatte Eins Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
182_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1593420121.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Camcorder

Vergleichstest: Canon Legria HF S21


Canon Legria HF S21

2290

Wie kein anderes der vier Testgeräte vermittelt die Canon Legria HF S21, dass es in dieser Preisklasse nicht in erster Linie auf kompakte Abmessungen ankommt. Dabei bestimmt die Objektiveinheit bei Weitem das Design und gibt der Canon etwas von einem Boliden, zu dem der mitgelieferte Akku nicht so ganz passen will, er versinkt förmlich im dafür vorgesehenen Schacht auf der Rückseite. Darüber befindet sich der Sucher, der sich herausziehen lässt und damit einem optionalen größeren Akku Platz macht. Vorn auf dem Objektiv klappen bei Bedarf Blitz und LED-Videoleuchte aus. Dahinter wird der Zubehörschuh dezent von einem Schieber verdeckt. Hier darf eine Videoleuchte oder ein Aufsteckmikrofon aufgesetzt werden, allerdings passt nur Zubehör von Canon auf den Schuh. Das als Touchscreen ausgelegte LC-Display ist neben dem der Sony das größte in diesem Testfeld, mit einer Diagonalen von fast neun Zentimetern erlaubt es optimale Kontrolle beim Filmen. Die knapp eine Million Pixel auf dem Bildschirm ermöglichen eine bessere Kontrolle der Schärfe als mancher Wettbewerber, die sich mit knapp einer Viertelmillion Bildpunkte zufrieden geben müssen.

5
qc_benq_test_1596453910.jpg
Dieser Beamer ist extrem realistisch

Für einen unschlagbaren Preis von nur 1.599,- EUR bietet der BenQ TK850 in seiner Klasse eine extrem realistische Bildwirkung in 4K UHD dank HDR-PRO™-Technologie.

>> Mehr erfahren

Bild und Ton


Canon stellt wie immer den Schärfemeister, das perfekte Zusammenspiel von Optik, CMOS-Sensor und Bildverarbeitung mündet in einer Horizontalauflösung, die ihresgleichen sucht. Der verfügbare Weitwinkel ist dagegen eher moderat ausgefallen, verglichen vor allem mit den Modellen von Panasonic und Sony. Das ändert aber nichts an der ausgesprochen ausgewogenen Bildqualität. Neben der exorbitanten Auflösungsfähigkeit vermag die Canon mit korrekter Farbabstimmung zu überzeugen, selbst bei Dämmerung. Am Ton ließe sich noch der auffällige Rauschteppich verringern, dadurch käme die hohe Klangqualität noch besser zur Geltung.

4
qc_benq_test_1596453822.jpg
Dieser Beamer ist Home Entertainment pur

hifitest.de: "BenQ ist es gelungen, mit dem TK850 einen Beamer mit hervorragenden Ausgangsdaten fürs Heimkino perfekt an ein helles Wohnzimmer anzupassen."

>> Mehr erfahren

Fazit

Auflösung pur bietet die Legria, ganz nach Canon-Manier. Auch sonst lässt die Bildqualität keine Wünsche offen, hier führt sie das Testfeld an.

Preis: um 1300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Canon Legria HF S21

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Videoqualität 40%

Fotoqualität 20%

Tonqualität 10%

Bedienung 20%

Ausstattung 10%

Farbqualität 14%

Detailauflösung 14%

Bildstabilisierung 7%

Dämmerung (bei 30 lx und 3 lx) 5%

Auflösung 10%

Farbsättigung 5%

Farbtreue 5%

Ausstattung & technische Daten 
Internet www.canon.de 
kurz und knapp:
+ hervorragende Bildqualität 
+/- variable Speichermöglichkeiten 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
Vertrieb Canon, Krefeld 
Telefon 02151 349-555 
Internet www.canon.de 
Ausstattung
Aufnahmemedien Int. Flashspeicher 64 GB, 2x SD(HC) Karte 
Komprimierung AVCHD 
Betriebsgewicht (in g) 507 
Abmessungen (L x B x H in mm (Sucher und LCD eingeklappt)) 150/73/73 
Akku Standzeit/Stamina (Minuten) 84 
Aufnahmechip(s) 1 x 1/2, 6" CMOS 
Pixel-Ausstattung je Chip 8000000 
effekt je Chip 16:9 1 x 6010000 
Sucher Diagonale 0,69 cm, 123000 Px 
LC-Display 88mm, 922000 Pixel (16:9) 
Speicherkartenwechsel auf dem Stativ möglich Ja 
Zubehörschuh standard / proprietär Nein / Ja 
eingeb. Videoleuchte / eingebauter Blitz Ja / Ja 
Mikrofon-/ Kopfhöreranschluss Ja / Ja 
AV Ausgang Ja 
Componenten/HDMI Ausgang Ja / Ja 
USB Schnittstelle 1.1/2.0 Nein / Ja 
Sonderaufnahmen Videosnap 
Audio Dolby Digital 2.0 
Bildstabilisierung optisch 
16:9 -Format Ja 
Objektiv (max. Blende) F 1,8 
Brennweite (mm) 6,4 - 64 mm 
Video entspr. KB 16:9 43,5 - 435 mm 
Foto entspr. KB (4:3) 39,9 - 399 mm 
x.v.Color Ja 
Zoom optisch/digital 10-fach/200-fach 
maximale Fotoauflösung (4:3) 3264 x 2456 
Pre-Recording Ja 
Ein-Aus-Blenden / Überblendeffekte Ja / Ja 
selektive Schärfe / Belichtung Ja / Ja 
Gesichtserkennung Ja 
Hilfslinien Ja 
Fokus-Hilfe / Zebra-Funktion / Histogramm Ja / Ja / Nein 
Schwachlichtmodus Ja 
Programmshift / Motivprogramme Ja /8 
Gegenlichtkompensation Nein 
Bildcharakteristika Nein 
Blende / Verschluss / Weißabgleich / Fokus manuell Ja / Ja / Ja / Ja 
Tonaussteuerung manuell Ja 
Sonstiges
Lieferumfang
Akku 7,4-V-Li Ion-Akku, 890mAh 
Dockingstation / Fernbedienung Nein / Ja 
AV- / S-Video- / Componenten- / HDMI-Kabel Ja / Nein / Ja / Nein 
USB-Anschlusskabel ja 
Software ja 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Plattenspieler-Legende Technics legt nach!

Die Marke Technics begeisterte Generationen von HiFi-Fans, bis leider Anfang der 2000er-Jahre der Mutterkonzern Panasonic die Marke erstmal auf Eis legte. Doch 2014 startete Technics neu und bietet seitdem wieder hochwertige HiFi-Komponenten sowie die Neuauflage des legendären Plattenspielers SL-1200 an. Um das mittlerweile 55-jährige Bestehen der Marke gebührend zu feiern, bringt Technics den direktbetriebenen Plattenspieler SL-1210GAE Limited Edition auf den Markt. Dieses schwarze Sondermodell basiert auf dem international gefeierten HiFi-Plattenspieler Grand Class SL-1200G. Der SL-1210GAE wird ab Juni 2020 erhältlich sein und ist auf nur 1.000 Einheiten weltweit limitiert – davon 700 Einheiten exklusiv für Europa in einer Sonderausführung mit einem des Typs JT-1210 Tonabnehmer von Nagaoka.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition" mit 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 13.08.2010, 14:30 Uhr