Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Car-Hifi Subwoofer Gehäuse

Vergleichstest: Carpower Wheel-12


Carpower Wheel-12

1493

In unkonventionellem Styling kommt Carpowers Wheel-12 daher. Das runde Kunststoffgehäuse im Ersatzradlook ist mal etwas anderes als die übliche Kiste und passt nebenbei prima in die Reserveradmulde. Technisch gesehen handelt es sich um ein geschlossenes Gehäuse mit ca. 40 Litern Inhalt. Trotz der Kunststoffwände kann man über mangelnde Stabilität nicht klagen, dafür sorgen acht Stahlhülsen, die unter den Wooferschrauben sitzen und Deckel und Boden des Gehäuses gegeneinander verstreben. Dämpfungsmaterial gibt es auch sowie eine ordentlich verkabelte Anschlussdose, die natürlich im Boden versteckt ist. Der 30-Zentimeter-Treiber mit Papiermembran verfügt über einen Korb aus dickwandigem Blech. Dieser nimmt eine schön breite Zentrierung auf, die für die Rückstellkraft der Membran sorgt. Der Antrieb macht einen sehr guten Eindruck, man hat sehr sorgfältig durch Plandrehen dafür gesorgt, dass die Polplatten sauber anliegen. Die untere ist leicht ausgestellt, bei der Bohrung wurde auf eine strömungsgünstige Abrundung verzichtet. Dies ist aber im bedämpften geschlossenen Gehäuse zu verschmerzen. Was die Gehäuseabstimmung betrifft, liegt der Carpower auf der sicheren Seite. Im Wheel ergibt sich eine Einbaugüte von 0,9, womit ein sauberes Ausschwingen gegeben ist.

Klang


Die Tugend, die man im Allgemeinen gechlossenen Subwoofern nachsagt, ist in erster Linie präzises Spielen. Das Wheel-12 haut genau in diese Kerbe mit seinem sauberen, durchtrainierten Bass. Der Sub hat nie Probleme, schnellen Bassläufen zu folgen, er tut dies geradezu mit wachsender Begeisterung. Richtig knackiger Spaßbass ist genau seine Stärke. Nicht so sehr willig begibt er sich in den tiefsten Basskeller, hier lässt der Nutzpegel deutlich nach, jedoch ohne Neigung zum Dröhnen oder ungebührliche Nebengeräusche. Bei Charts, Jazz oder Rockmusik ist der Carpower in seinem Element. Wer solches Programm im Auto bevorzugt, wird mit dem Rad glücklich.

Fazit


Preis: um 170 Euro

Carpower Wheel-12

Oberklasse


-

 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Aktuelles aus der Redaktion

Liebe Leser von hifitest.de, in der Redaktion geht es gerade ganz gewaltig musikalisch zu. Der Drucktermin für drei unserer Printausgaben von HIFI TEST, EINSNULL und dem Lautsprecherjahrbuch drängelt und die letzten Testkandidaten stehen praktisch vor unseren Hörräumen und dem Messlabor Schlange.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
154_18819_2
Topthema: Drahtlos glücklich
Drahtlos_gluecklich_1574694318.jpg
Phonar P4 Match Air

Der altehrwürdige Hersteller Phonar war in der Vergangenheit in erster Linie durch seine hochwertigen Passivlautsprecher bekannt. Das ändert sich gerade, denn die neue, digitale und kabellose Serie Match Air steht in den Startlöchern. Wir testen die P4 Match Air.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Vergin Ton Hifi
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 25.02.2010, 14:33 Uhr