Kategorie: In-Car Endstufe Multikanal

Einzeltest: I-sotec Carbon 5 Plus


Für jeden Typ

Car HiFi Endstufe Multikanal I-sotec Carbon 5 Plus im Test, Bild 1
1373

Die Firma I-sotec aus Unna bereichert die moderne Car-HiFi-Welt schon eine ganze Weile mit hochwertigen, äußerst durchdachten Lösungen rund ums Thema „Aufrüstung von Werksanlagen“. Unlängst waren die Jungs bei uns, im Gepäck hatten sie ein neues Produkt, das aufgrund seiner Exklusivität und Qualität redaktionsintern für angeregte Gespräche sorgte.

Prinzipiell handelt es sich um einen Verstärker schaltender Art, konkret „Class-P“ genannt. Das „P“ steht für PWM, also Pulsweitenmodulation; außerdem ist es an dieser Stelle wichtig zu erwähnen, dass diese Verstärkertechnik für hervorragende Leistungswerte bei minimalen Abmessungen und geringer Wärmeentwicklung steht. Die Carbon 5 Plus beschreitet bei der Marktpositionierung übrigens einen Weg, der als äußerst schlau bezeichnet werden muss.

Car HiFi Endstufe Multikanal I-sotec Carbon 5 Plus im Test, Bild 2Car HiFi Endstufe Multikanal I-sotec Carbon 5 Plus im Test, Bild 3Car HiFi Endstufe Multikanal I-sotec Carbon 5 Plus im Test, Bild 4
Sie ist konsequent darauf konzipiert, an Werksanlagen angeschlossen zu werden. In Sachen Adaption ist I-sotec ja bekanntermaßen einer  der Top-Spezialisten, und dieses Wissen und noch viel mehr transportierten sie in die kleine Mehrkanalendstufe. Die Bandbreite an fahrzeugspezifischen Steckern ist riesig, ich bin sicher, da findet jeder den passenden Adapter für sein Auto. Die Softwareseite der Endstufe kümmert sich um die korrekte Einstellung der Lautsprecher. Keine Angst, wer die Endstufe fahrzeugspezifisch bestellt, bekommt ein auf sein Auto vorkonfiguriertes Exemplar. Wer es so einbaut, wie es geliefert wird, macht schon mal nichts falsch, Experimentierfreudige können nachträglich ins System eingreifen und optimieren. Per USB-Adapter wandern die Einstellungen auf einen Chip, der dem Verstärker dann sagt, was er zu tun hat. Überlegen Sie sich mal, wie elegant das gelöst ist! Besagter Chip sitzt übrigens am fahrzeugspezifischen Adapter, so dass man beim Anschluss nichts falsch machen kann. Nun sollte dieses bis ins Detail durchdachte Musterstück idealerweise noch eine richtig satte Klangverbesserung mit sich bringen. Die Weichen dafür sind gestellt, sieht man sich allein schon die Messwerte an: Ich habe selten, vielleicht sogar noch nie, einen so geringen Klirrverlauf aufnehmen können. Die Verzerrungen bewegen sich über den kompletten nutzbaren Bereich um die 0,004 Prozent und können somit als nicht vorhanden bezeichnet werden. Rauschen? Gibt’s nicht, konnte ich fast schon nicht mehr messen. Das ist der blanke Wahnsinn, und obendrein haut die kleine Kiste auch noch fünfmal 120 Watt an vier Ohm raus plus noch mal 225 für den Bass. Das ist also nicht mal ansatzweise eine kleine Notlösung für OEMSysteme, sondern ein potentes und technisch perfektes Tier! Für diese messtechnisch sowohl schwierig zu erfassende als auch beachtliche Leistung sind eine ganze Reihe erwähnenswerter Eckpunkte verantwortlich. So griff man an allen klangrelevanten Stellen zum Besten, was die Halbleitertechnik zu bieten hat. Dazu gehören Burr-Brown-Wandler und auch sonst nur feinste Bauteile. Wer denkt, dass es das war, liegt vollkommen falsch. Einfach nur ein paar teure Bauteile auf eine Platine löten kann ja jeder, das macht noch kein Unikat unter den Car-HiFi-Endstufen aus. Alles andere als trivial und deshalb bemer  kenswert ist die Gegenkopplung, die diesem Verstärker gegönnt wurde. Die Bezeichnung „Triple Feedback“ zeigt schon, dass hier an mehreren, genau genommen drei Stellen, am Signal gelauscht wird, um nachregeln zu können.

Musik


Ich bin geneigt zu behaupten, schon lange nicht mehr so dermaßen Musikstücke um die Ohren gehauen bekommen zu haben. Und jetzt verwechseln Sie das bitte nicht mit bloßer grober Herangehensweise an Musik, denken Sie bitte einfach nur an die konkrete Definition von Dynamik. Das ist der Unterschied zwischen lautestem und leisestem darstellbaren Pegel, und das ist eine Fähigkeit, die die Carbon 5 plus nicht nur hat, sondern zelebriert. Zu erwähnen bleibt noch, dass die Carbon 5 Plus nie heiß lief, mehr als Zimmertemperatur wollte sie nicht annehmen.

Fazit

Die Carbon 5 ist derzeit nicht mehr und nicht weniger als das Nonplusultra für den OEM-Aufrüster. Das ist zugegebenermaßen eine laute Aussage, die ich aber mit Überzeugung vertrete

Preis: um 1130 Euro

In-Car Endstufe Multikanal

I-sotec Carbon 5 Plus

Spitzenklasse


02/2010 - Christian Rechenbach

Bewertung 
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Verarb. Elektronik 5%

Verarb. Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb I-sotec 
Stadt Unna 
Internet www.i-sotec.com 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm (x4)
Leistung 2 Ohm (x4)
Leistung 1 Ohm (x4)
Brückenleistung 2 Ohm (x2)
Brückenleistung 4 Ohm (x2)
Empfindlichkeit max. mV
Empfindlichkeit min. V
THD+N (<22 kHz) 5 W 0.004 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.004 
Rauschabstand dB(A)
Dämpfungsfaktor 20 Hz
Dämpfungsfaktor 80 Hz
Dämpfungsfaktor 400 Hz
Dämpfungsfaktor 1 kHz 210 
Dämpfungsfaktor 8 kHz
Dämpfungsfaktor 16 kHz
Ausstattung
Tiefpass in Hz 50 - 500 
Hochpass in Hz 10 - 5000 
Bandpass in Hz Nein 
Bassanhebung Nein 
Subsonicfilter in Hz Fest, 28 
Phaseshift in ° 0 - 180 
High-Level-Eingänge Ja 
Getrennte Pegelsteller Ja 
Cinchausgänge Nein 
Abmessungen (L x B x H in mm) 220 x 217 x 43 
Sonstiges DPS, fahrzeugspezifischer Adapder 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 05.02.2010, 09:33 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof