Kategorie: In-Car-Lautsprecher 16cm

Einzeltest: Eton PRO 175


Neuauflage

Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Eton PRO 175 im Test, Bild 1
14707

Das PRO ist so etwas wie das Aufsteigersystem bei Eton. Jetzt kommt es in einer stark überarbeiteten neuen Version als PRO 175 zu uns.

Bei Eton gibt es eine reichlich üppige Palette Komposysteme im Angebot – kein Wunder, man ist ja Hersteller und fertigt im eigenen Haus. Während die POW-Systeme den Einsteigerbereich abdecken und das edle MAS mit der hauseigenen Hexacone-Membran das Technologieflaggschiff darstellt, gibt es im Spitzensegment oberhalb 300 Euro noch die Geschwister RSE und RSR. Dazwischen klafft eine Lücke, die traditionell das PRO-System auffüllt. Das PRO ist sozusagen die goldene Mitte mit noch bezahlbarem Preis und bereits ambitioniertem Klang. Und genau dieses PRO  tritt jetzt ganz frisch als PRO 175 die Nachfolge des bewährten PRO 170.2 an. Erstes augenfälliges Merkmal des neuen 175ers ist der Korb des Tiefmitteltöners, der jetzt aus Alu-Druckguss besteht und damit gegenüber dem Blechkorb des Vorgängers aufgewertet wurde.

Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Eton PRO 175 im Test, Bild 2Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Eton PRO 175 im Test, Bild 3Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Eton PRO 175 im Test, Bild 4Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Eton PRO 175 im Test, Bild 5Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Eton PRO 175 im Test, Bild 6
Wie von Eton nicht anders gewohnt, ist der Töner piekfein gefertigt, alles ist sauber geklebt und die Einzelteile wie Sicke und Zentrierung sind von hochwertiger Machart. Die Membran besteht zwar nach wie vor aus Papier, doch auch sie wurde aufgewertet. Beim neuen PRO 175 kommt feines luftgetrocknetes Papier zum Einsatz, das dazu noch von Hand beschichtet ist und klanglich beste Voraussetzungen bietet. Wie die Sicke besteht auch die Dustcap aus Gummi, was sie akustisch durchsichtig macht. Auch der Antrieb gefällt mit seiner fein bearbeiter unteren Polplatte, leider ist die obere nur gestanzt und nicht 100 % plan. Der Hochtöner kommt wie ein alter Bekannter daher, Eton verwendet ja für die meisten seiner Hochtöner das gleiche Gehäuse. Doch auch hier tut sich immer etwas, sei es durch geändertes Gewebe für die Kalotte oder durch eine neue Beschichtung. Die Frequenzweiche ist sehr kompakt geraten und einfach aufgebaut. Jedes Chassis sieht nur ein Filterbauteil, so dass wir es mit einer 6-dB-Weiche zu tun haben, die nur wenig an der Phase dreht. Da der Hochtöner verpolt ist, haben wir sogar ein minimalphasiges System vor uns, eine Passivweiche, die in der Summe phasenrichtig läuft. Im Messlabor tun sich die Eton-Chassis durch Unauffälligkeit hervor – das ist bei Lautsprechern das Ideal. Die Amplitudengänge verlaufen ohne Sauereien, besonders der neue Tiefmitteltöner benimmt sich lammfromm bis zu seiner sehr gutmütigen Membranresonanz. Dementsprechend gibt es auch bei den Verzerrungen nur Gutes zu vermelden, hier halten sich beide vornehm zurück. Sogar pegelfest ist das PRO 175 geworden. Der 16er bleibt bis in hohe Lautstärken sauber und der Tweeter hält trotz flacher 6-dB-Filterung erstaunlich mit.  

Klang


Den Hörtest müssen Eton-Kompos eigentlich nie fürchten, und so ist es auch mit dem PRO 175. Das System klingt schön neutral und drängt sich nicht auf. Dennoch offenbart der Hochtöner auch feine Details der Aufnahme, ganz wie es sein soll. Der Tieftöner spielt vielleicht nicht abgrundtief in den Basskeller, doch was er tut, tut er richtig. Er spielt sehr präzise und knackige Bässe, die den Soundfreaks gefallen werden. Bei der Räumlichkeit gibtÂŽs nichts zu meckern, hier steht das Eton nicht hinter anderen Spitzensets zurück. Die Spezialität des PRO ist jedoch die Wiedergabe natürlicher Klangfarben. Naturinstrumente klingen perfekt und Stimmen werden sehr authentisch wiedergegeben. Das ist große Klasse und verleiht der gesamten musikalischen Darbietung etwas Echtes, so dass man keinen Zweifel an der Richtigkeit der Wiedergabe hat.

Fazit

Eton hat mit dem PRO 175 das beste PROSystem abgeliefert, das es je gab. Deutlich aufgewertete Komponenten machen das PRO 175 zu einem Spitzensystem für Klangfreunde. Dafür ist dann auch ein Aufpreis gerechtfertigt.

Preis: um 270 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car-Lautsprecher 16cm

Eton PRO 175

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

10/2017 - Elmar Michels

Bewertung 
Klang 55% :
Bassfundament 11%

Neutralität 11%

Transparenz 11%

Räumlichkeit 11%

Dynamik 11%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Maximalpegel 10%

Verzerrung 10%

Praxis 15% :
Frequenzweiche 10%

Verarbeitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Eton, Neu-Ulm 
Hotline: 0731 70785-20 
Internet: www.etongmbh.de 
Technische Daten
Korbdurchmesser in mm 165 
Einbaudurchmesser in mm 144 
Einbautiefe in mm 67 
Magnetdurchmesser in mm 85 
Membran HT in mm 25 
Gehäuse HT in mm 42 
Flankensteilheit TT in dB 0, 6 
Flankensteilheit HT in dB
Hochtonschutz Nein 
Pegelanpassung HT in dB -2, 0, +2, +4 dB 
Gitter Ja 
Sonstiges Nein 
Nennimpedanz in Ohm
Gleichstromwiderstand Rdc in Ohm
Schwingspuleninduktivität Le in mH 0.28 
Schwingspulendurchmesser in mm 25 
Membranfläche Sd in cmÂČ 137 
Resonanzfrequenz fs in Hz 78 
mechanische Güte Qms 4.27 
elektrische Güte Qes 0.76 
Gesamtgüte Qts 0.65 
Äquivalentvolumen Vas in l 9.4 
Bewegte Masse Mms in g 11.5 
Rms in Kg/s 1.33 
Cms in mm/N 0.36 
B*l in Tm 4.71 
Schalldruck 2 V, 1 m in dB 86 
Leistungsempfehlung in W 30 - 120 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Spitzenklasse 
- „Stetig verbessertes SQ-Kompo.“ 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 16.10.2017, 14:38 Uhr
336_21360_2
Topthema: Mundorf prÀsentiert:
Berliner_Lautsprecher_1648810181.jpg
Lautsprecher-Berlin Studio AMT

Das haben wir nicht so oft: Ein genau gefĂŒhrtes Protokoll eines Entwicklers von der Konzeption bis hin zum fertigen Lautsprecher. Bei der „Studio AMT“ von Lautsprecher Berlin haben wir die Gelegenheit, den Gedanken der Entwickler vom Reißbrett bis in den Hörraum zu verfolgen

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine HĂ€ndlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wÀhlen Sie ein Land

HĂ€ndler des Tages