Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car-Lautsprecher 16cm

Einzeltest: Hybrid Audio L6SE Carbon/L1pro


Qual der Wahl

Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Hybrid Audio L6SE Carbon/L1pro im Test, Bild 1
7557

Letztes Jahr feierten die Lautsprecher der amerikanischen Schmiede Hybrid Audio im Testbetrieb Premiere. Jetzt schiebt Hybrid eine Serie nach, die die Auswahl schwer macht.

Das Schöne an kleinen Firmen ist, dass sie ungeachtet aller Marktzwänge genau solche HiFi-Produkte entwickeln, die sie selbst gerne benutzen. Hybrid Audio ist so eine Company. Entstanden aus der amerikanischen Klangwettbewerbsszene, machen die Jungs eine Reihe höchst individueller Lautsprecherchassis für HiFi-Freaks, die ohne Rücksicht auf Verluste auf Klang getrimmt sind. Unsere letzte Testkombi aus der Legatia Special Edition steht mit 1.280 Euro in der Liste, jetzt addieren sich die Einzel preise fürs Zweiwegesystem zu 1.290 Euro. Mal ehrlich – welche Firma bietet in diesem Preisbereich Produkte an, die dem Klangliebhaber die Auswahl so schwer machen? Wo andere Marken Serien vom Einsteigerbereich bis in die Spitzenklasse anbieten, gibt es bei Hybrid eben ein Dutzend verschiedene High-End-Serien.

Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Hybrid Audio L6SE Carbon/L1pro im Test, Bild 2Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Hybrid Audio L6SE Carbon/L1pro im Test, Bild 3Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Hybrid Audio L6SE Carbon/L1pro im Test, Bild 4Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Hybrid Audio L6SE Carbon/L1pro im Test, Bild 5Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Hybrid Audio L6SE Carbon/L1pro im Test, Bild 6Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Hybrid Audio L6SE Carbon/L1pro im Test, Bild 7Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Hybrid Audio L6SE Carbon/L1pro im Test, Bild 8Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Hybrid Audio L6SE Carbon/L1pro im Test, Bild 9Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Hybrid Audio L6SE Carbon/L1pro im Test, Bild 10
Nun also die Carbon-Lautsprecher, die eine Unterabteilung der Legatia-SE-Serie bilden. Es gibt zwei Chassis, einen 10er-Mitteltöner und einen Tiefmitteltöner, der im Gegensatz zum zuletzt getesteten L6SE (ohne Carbon) mit einem regulären 16,5-cm-Korb ausgestattet ist. Beide Körbe bestehen selbstverständlich aus Druckguss und sind hervorragend gemacht. Dünne Doppelspeichen garantieren ungehinderten Luftdurchtritt, was auch für den Bereich unter den Zentrierungen gilt. Das Carbon fi ndet sich bei den Membranen der beiden Töner. Das sieht richtig edel aus und sorgt für sehr harte Membranen bei nur wenig Materialeinsatz. Auch die Dustcaps bestehen aus dem Nobelwerkstoff und tragen entscheidend zur Stabilität der Membranen bei. Der 6er ist wieder mit einer Schwingspule in „Sondergröße“ ausgerüstet, die 1,4 statt der üblichen 1,5 Zoll Durchmesser finden die Entwickler ein wichtiges Mittel, um Gewicht zu sparen, ohne Kompromisse bei der Belastbarkeit eingehen zu müsen. Dem Mitteltöner reicht eine normale 1"-Spule. Beim Antrieb kommt bei derart teuren Chassis natürlich Neodym zum Einsatz, das ganz nebenbei für eine leichte Einbaubarkeit der Chassis sorgt. Gerade ein kompkter Mitteltöner macht dem Einbauer die Arbeit in vielen Fahrzeugen einfacher.Die Carbon-Chassis lassen sich natürlich mit allen Hochtönern von Hybrid kombinieren, wobei es sinnvoll ist, auch bei den Tweetern nur die Besten zu nehmen. Weiterhin richtet sich die Auswahl danach, ob zwei oder drei Wege realisiert werden sollen. Wir haben den kompakten L1V2 mit 19-mm-Gewebemembran und den ausgewachsenen L1 pro mit 25-mm-Seidenkalotte getestet. Beide verfügen über Koppelvolumen und zeigen sich top verarbeitet, wobei das massive Gehäuse samt Überwurfmutter des L1 pro in dieser Hinsicht schon fast Overkill ist. Außerdem sind die Hochtöner auch in Schwarz erhältlich.

Laborbericht


Die beiden Carbon-Chassis erzielen dank der kräftigen Neodymantriebe hohe Wirkungsgrade, die wir natürlich dankend registrieren. Die Frequenzkurven sind nicht die allerglattesten, sie zeigen allerdings nichts Alarmierendes. Der Einbruch um 1 kHz beim Tiefmitteltöner ist absolut verzeihlich. Beide Carbonmembranen zeigen deutliche Materialresonanzen in Form der berüchtigten Peaks im Frequenzgang. Erfreulicherweise bleiben die Klirrspektren gänzlich frei von korrespondierenden K3-Spitzen, obwohl der Mitteltöner bei hohen Pegeln unterhalb von 600 Hz generell etwas verzerrt. Dem Tieftöner reicht eine steilflankige und nicht zu hohe Trennung, beim Mitteltöner genügt es vollkommen, die Peaks auf der Passiv weiche wegzusaugen oder eben mit dem DSP zu bedämpfen. Die beiden Hochtöner könnten unterschiedlicher nicht sein. Der kleinere L1V2 will unterhalb von 4 kHz nicht spielen, dafür ist oben erst bei 40 kHz Schluss – eine reife Leistung! Das kann der größere Legatia SE L1 pro fast genauso gut, 35 kHz sind mindestens ebenso lobenswert für die 25er-Kalotte. Im Gegensatz zum L1V2 ist der Große universell einsetzbar, er verträgt es auch, wenn man ihn bis ganz tief quälen will. Ab 1,5 kHz kann‘s losgehen, der kleine Dip bei 2,5 kHz stört nicht. Auch im Impedanzgang ist ein Peak bei 2,5 kHz zu sehen, hier ist zu vermuten, dass im Inneren des Hochtöners mal wieder exotische Belüftungstechniken im Spiel sind. Als Kombinationsempfehlungen kann man sehr gut den kleineren L1V2 mit dem Mitteltöner verheiraten. Wer zwei Wege fahren will, kommt um den Legatia SE L1 pro nicht herum.

Sound


Flüssig, musikalisch, aus einem Guss, das waren die Attribute, mit denen man die zuletzt getesteten Legatia-SE-Speaker bedenken kann. Diese hier haben deutlich mehr Biss. Vor allem der Mittenbereich fetzt lieber, als dass er schmeichelt. Männerstimmen gelingen, wenn nötig, wunderbar rauchig, Blasinstrumente klingen frisch poliert mit vollem Obertonspektrum. Hochtoninformationen gibt es in Hülle und Fülle, wobei diese dem Zuhörer nicht aufgenötigt werden. Wer will, kann sich immer tiefer in die Musik einhören. Bei Rockmusik der lauteren Art lässt sich die andere Seite der Carbonmembranen hervorlocken. Es geht ungemein zackig zur Sache, wobei Gitarrenwände hart, aber nicht blechern rüberkommen und es eine Riesengaudi ist, der doppelten Bassdrum förmich zuzugucken. Man kann es richtig krachen lassen, bis die Lautsprecher den Hahn zumachen – von wegen High-End-Material nur zum Leisehören! Das Schöne ist, dass die Hybrid-Spaeker trotz allem Spaß am Losfetzen den Fluss der Musik immer unangetastet lassen. Daher geht Kammermusik mindestens genauso gut wie Metal.

Fazit

Die Legatia-SE-Carbon-Lautsprecher sind nicht ganz einfach zu handeln und auch nicht billig. Dem Soundfreak, der bereit ist, sich darauf einzulassen, bieten sie dafür ungeahnte Möglichkeiten.

Preis: um 1290 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car-Lautsprecher 16cm

Hybrid Audio L6SE Carbon/L1pro

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

04/2013 - Elmar Michels

Bewertung 
Klang 55% :
Bassfundament 11%

Neutralität 11%

Transparenz 11%

Räumlichkeit 11%

Dynamik 11%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Maximalpegel 10%

Verzerrung 10%

Praxis 15% :
Verarbeitung 15%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Soundcars, Leipzig 
Hotline: 0341 246671828 
Internet: www.hybrid-audio.com 
Technische Daten
Korbdurchmesser in mm 165 
Einbaudurchmesser in mm 142 
Einbautiefe in mm 62 
Magnetdurchmesser in mm 56 
Membran HT in mm 25 
Gehäuse HT in mm 48 
Membran MT 25 
Gehäuse MT 48 
Einbautiefe MT 62 
Gitter (MT) Nein 
Sonstiges Nein 
Nennimpedanz in Ohm
Gleichstromwiderstand Rdc in Ohm 3.32 
Schwingspuleninduktivität Le in mH 0.15 
Schwingspulendurchmesser in mm 36 
Membranfläche Sd in cm² 129 
Resonanzfrequenz fs in Hz 57.6 
mechanische Güte Qms 2.14 
elektrische Güte Qes 0.6 
Gesamtgüte Qts 0.47 
Äquivalentvolumen Vas in l 15.7 
Bewegte Masse Mms in g 11.3 
Rms in Kg/s 1.9 
Cms in mm/N 0.68 
B*l in Tm 4.75 
Schalldruck 2 V, 1 m in dB 88 
Leistungsempfehlung in W 50 - 300W 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Absolute Spitzenklasse 
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 10.04.2013, 15:58 Uhr
320_14726_1
Topthema: HiFi Test
HiFi_Test_1639129937.jpg
Anzeige
Gerät des Jahres 2022

Die besten Geräte des Jahres. Wir präsentieren Ihnen hier unsere Best Of 2022 – die besten Hifi Produkte, ausgesucht von der Redaktion der HiFi Test. Wir gratulieren allen Gewinnern.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 2/2022

Ob hochwertiger Fernseher, Projektor oder klangstarke Soundbar - auch in der neuen Ausgabe der HEIMKINO finden interessierte Leser und potenzielle Käufer wieder zahlreiche kompetente Tests von allem, was man braucht, um in den eigenen vier Wänden echtes Kino-Feeling aufkommen zu lassen. Darüber hinaus erklären wir, worauf man beim Kauf eines Gaming-Fernsehers achten sollte.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 2/2022

Die neue Ausgabe der "LP" ist einmal mehr etwas sehr Besonderes, wir haben sie thematisch nämlich komplett mit den Themen "Tonabnehmer und Übertrager" gefüllt - zweifellos Schlüsselelemente bei der Schallplattenwiedergabe.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 1/2022

Das Jahr geht zuende und keiner von uns kann sagen, dass es so gelaufen ist, wie wir uns das vorgestellt oder gewünscht haben.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (, PDF, 11 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (, PDF, 15.57 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.