Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: SoundMAGIC Vento P55


Magischer Wind

12841

Egal wie magisch der Klang der Kopfhörer später sein mag – bei der Produktentwicklung geht es bei SoundMagic offenbar mit rechten Dingen zu. Denn anstelle den erstmals auf der IFA 2015 gezeigten Vento P55 Eins-Zwei-Drei mit Zauberei zur Serienreife zu bringen, hat sich Chefentwickler Tony Xu noch ein Jahr Zeit gelassen, bis er den P55 zur Serienproduktion freigegeben hat.

Über 60 Änderungen hat der Vento P55 laut Auskunft der deutschen Vertriebs KS Distribution nach seiner ersten Vorstellung vor knapp einem Jahr noch erfahren, bis das Ergebnis alle Beteiligten überzeugte. Insgesamt hat SoundMagic damit zwei Jahre an seinem ersten mit proprietären Treibern von Grund auf neu entwickelten Kopfhörer gearbeitet. Angesichts der hervorragenden In-Ears der Marke - der E10S sowie der E80 konnten uns jeweils schon einen herausragenden Klag und ein exzellentes Presi-Leistungs-Verhältnis überzeugen - waren die Erwartungen an den neuen Bügelkopfhörer natürlich groß. Ich schreibe hier mal „Bügelkopfhörer“, da sich der P55 nicht so ganz in die üblichen Kategorien einordnen lässt. Für einen On-Ear ist er vergleichsweise groß und umschließt die Ohren mehr, als auf ihnen aufzuliegen, für einen ausgewachsenen Over-Ear ist er etwas zu klein, sodass er nicht allen Ohren vollkommen umschließen wird.

21
Anzeige
ELAC Solano Serie: Dein Style, deine Lautsprecher, deine Musik
qc_Solano_Familie_1610370237.jpg
qc_Solano_2_1610370237.jpg
qc_Solano_2_1610370237.jpg

>> Mehr erfahren

Ausstattung 


Die „Anfassqualität“ des Vento P55 ist auf jeden Fall schon mal überzeugend. Der Kopfbügel besteht aus Edelstahl, die Gehäuseschalen aus hochwertigem Aluminium und die Ohrpolster aus weichem (Kunst-)Leder. Die Kopfbügelverstellung ist recht leichtgängig, die feinen Stufen rasten dabei mit einem vertrauenerweckenden leichten Klicken ein. Die Gehäuse beherbergen 40 mm durchmessende Treiber – dieses Format ist aktuell stand der Technik und bildet einen idealen Kompromiss zwischen grob- wie feindynamischen Qualitäten. Mit einer Impedanz von 35 Ohm und einem Wirkungsgrad von 110 dB eignet sich der P55 gut zum einsatz an mobilen Geräten. Das SoundMagic hier auch ganz klar das Hautpeinsatzgebiet des Vento sieht, macht das Zubehör deutlich. Dem P55 liegen zwei Kopfhörerkabel von 1,2 m Länge bei, jeweils mit kleinem 3,5 mm Klinkenstecker. Eines dient zum Anschluss an mobile Player oder Kopfhörerverstärker; das andere ist mit einer 3-Tasten-Fernbedienung und Mikro im Kabel versehen, sodass es am Smartphone auch als Headset genutzt werden kann. Da die Kodierung von 3-Tasten Fernbedienungen nicht bei allen Smartphones Identisch ist, liegt ein kurzes Adapterkabel bei, sodass ein Zusammenspielm it den meisten Smartphones gewährleistet ist. Darüber Hinaus liegt noch ein VoIP-Kabel für den Anschluss an einen Desktop-Rechner oder Laptop bei, sodass man den P55 auch zum Skypen über einen Computer als Headset nutzen kann. Alles zusammen pass ist das gut gemachte Hardcase, das ebenfalls zum Lieferumfang gehört. Für Kabel und Adapter gibt’s noch eine separate kleine Tasche.

Preis: um 230 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
SoundMAGIC Vento P55

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 14.10.2016, 12:59 Uhr
228_13745_1
Topthema: TCL präsentiert wegweisende TV-Technik
TCL_praesentiert_wegweisende_TV-Technik_1610380881.jpg
Anzeige
OD Zero™, Flexible OLED-Displays

Las Vegas, 11. Januar 2021 - TCL, die Nummer 2 auf dem globalen Fernsehmarkt, enthüllt anlässlich der virtuell stattfindenden CES gleich drei Display-Technik-Knüller.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)