Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Urbanears Plattan ADV Wireless


Auffälliges Understatement

11286

Das ein Kopfhörer, der Plattan heißt, aus Schweden kommen muss, ist klar. Dass die Kompetenz in Sachen schwedischer Kopfhörer nicht bei dem Möbelhändler mit den vier großen Buchstaben liegt, sondern bei der Firma Zound Industries, ist auch schon rum. Und der Plattan ADV der Marke Urbanears, die zu Zound Industries gehört, ist eigentlich kein neues Modell. Eigentlich.

Dem Geist der Zeit und vor allem dem Trend der Technik folgend, hat man bei Urbanears jetzt eine Bluetooth-Version des erfolgreichen Plattan auf den Markt gebracht: den Plattan ADV Wireless. Dabei hat man sich alle Mühe gegeben, die Technologie und die mit ihr einhergehenden Möglichkeiten der Player- und Smartphonesteuerung zu verstecken. Dies wohl weniger, um den Benutzer zu ärgern – ohne die Bedienungsanleitung erschließt sich die Bluetooth- Funktionalität des Kopfhörers so gut wie nicht – sondern eher, um das betont reduzierte Design des Plattan nicht zu stören. So sind die Bedienelemente zum Telefonieren und zur Player-Steuerung als Sensorfläche der rechten Gehäuseschale realisiert. Kein Aufdruck verrät, dass man z.B. zum nächsten Titel springt, indem man mit dem Finger rückwärts über das Gehäuse wischt, die Lautstärke erhöht ein Wisch nach oben. Die LED, die Ladezustand, Betrieb und Paarungsbereitschaft zeigt, ist ebenfalls sehr dezent oben auf der Gehäuseabdeckung eingelassen, Ladebuchse und Einschaltknopf verbergen sich unten unter dem Ohrpolster. Ein passendes USB-Ladekabel liegt dem Plattan ADV Wireless genauso bei wie ein konventionelles Anschlusskabel mit 3,5-mm-Klinkenstecker – etwa, falls der Player kein Bluetooth beherrscht. Wie beim kabelgebundenen Plattan lässt sich das Kopfbügelpolster abnehmen und waschen.

Da der Plattan ADV Wireless trotz eingebauter Bluetooth-Technik kaum schwerer geworden ist, trägt er sich bequem auf dem Kopf. Die Ohrpolster sich weich genug, um den Anpressdruck gut abzufedern. Lediglich der Verstellbereich des Kopfbügels könnte größer sein. Klanglich ist der Plattan ganz klar auf Spaß getrimmt. Er bietet einen schönen, sonoren Sound mit dezenter Grundtonbetonung, ordentlichem Bassfundament und etwas zurückhaltenden Höhen. Da er schön dynamisch agiert, kommt keine Langeweile auf. Das ist eine ganz alltagstaugliche Abstimmung für unterwegs, die fast mit jedem Musikmaterial funktioniert. Einzig beim Telefonieren fällt auf, dass bekannte Stimmen etwas sonorer und voluminöser klingen, als man sie sonst kennt.

Fazit

Der Plattan ADV bleibt sich auch in der kabellosen Version treu. Schick, bezahlbar und mit genau dem Sound, den man unterwegs hören möchte.

Preis: um 100 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Urbanears Plattan ADV Wireless

Einstiegsklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 50%

Passform 20%

Ausstattung 20%

Design 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Urban Outfitters 
Internet www.urbanears.com 
Typ On-Ear 
Anschluss 3,5-mm-Klinke 
Frequenzumfang 10–20.000 Hz 
Impedanz (in Ohm) 60 
Wirkungsgrad (in dB) 96 
Kabellänge (in m) 1,2 m 
Kabelführung rechts 
geeignet für: Mobile Player, Smartphones 
Ausstattung USB-Ladenkabel, Verbindungskabel, waschbares Kopfband, Klappmechanismus 
Klasse Einstiegsklasse 
Preis/Leistung gut 
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 11.09.2015, 14:58 Uhr
224_20180_2
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH