Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Kopfhörerverstärker

Einzeltest: SPL Phonitor x mit DAC768xs


DAC/Kopfhörerverstärker SPL Phonitor x mit DAC768xs

18879

Für den Phonitor xe hat SPL letztes Jahr ein DAC-Modul entwickelt, auf dem ein neuer Chip zum Einsatz kommt, der PCM-Daten bis zu einer Abtastfrequenz von 768 kHz verarbeitet. Dieser Chip wird jetzt auch in einem neuen Modul für den Phonitor x eingesetzt.

Bis auf den professionellen Phonitor 2 konnte man auch bisher schon alle Phonitor-Kopfhörerverstärker von SPL um ein DAC-Modul ergänzen. Für den reinen Kopfhörerverstärker Phonitor xe hat SPL dann ein eigenes Modul entwickelt, auf dem ein neuer Chip zum Einsatz kommt. Darüber hinaus hat SPL hier eine aufwendige analoge Filterstufe mit der hauseigenen 120-Volt-Technik realisiert. Das Ganze nennt sich DAC768. Vom Klang des neuen Chips sollten auch die anderen Phonitor- Modelle profitieren. Doch das DAC768- Modul in die Gehäuse der anderen Modelle einzubauen, erwies sich als unmöglich. Neben die Treiberverstärker für die Line-Ausgänge, auf die der Phonitor xe verzichtet, passte das neue DAC-Modul nicht mehr in die Gehäuse. Also entwarf man bei SPL ein kleineres DAC-Modul, das den gleichen Chip verwendet und auf die aufwendige analoge 120-Volt-Filterstufe verzichtet. DAC768xs heißt das kleine Modul passenderweise.      

Ausstattung


Der Phonitor x verfügt über die SPL-typische Crossfeed-Schaltung mit ihren zahlreichen Einstellmöglichkeiten. Mithilfe der Crossfeed- Matrix kann man die beim Hören über Kopfhörer charakteristische Im-Kopf-Ortung wieder vor den Kopf verlagern und einen Raumeindruck erzielen, der eher dem Hören über Lautsprecher entspricht. Neben einem unsymmetrischen und einem symmetrischen Kopfhöreranschluss auf der Front verfügt der Phonitor x auf der Rückseite über symmetrische und unsymmetrische Line-Ausgänge. Man kann ihn also auch als Vorverstärker für eine Endstufe oder Aktivlautsprecher verwenden. Mit dem DAC768xs-Modul erweitert man die beiden analogen Eingänge des Phonitor x (ein symmetrischer und ein unsymmetrischer Line-Eingang) um drei digitale Eingänge: USB-B, S/PDIF coaxial und Toslink. Das DAC768xs-Modul verarbeitet PCM-Daten bis 32Bit/768 kHz und DSD bis DSD256.

Preis: um 2800 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
SPL Phonitor x mit DAC768xs

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Baut Sony jetzt Elektro-Autos?

Eine erstaunliche News gibt es von Sony zu berichten: Im Laufe der Pressekonferenz am 6. Januar 2020 auf der CES in Las Vegas präsentierte Sony ein Elektro-Auto namens Vision-S. Große Verwunderung bei allen anwesenden Journalisten: "Baut Sony jetzt auch Autos?".
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
148_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1572948603.jpg
Anzeige
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar

Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 09.12.2019, 14:54 Uhr