Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Canton Chrono SLS


Vorhang auf!

Lautsprecher Surround Canton Chrono SLS im Test, Bild 1
346

Es ist exakt zwei Jahre her, dass wir Cantons nagelneue Chrono-Serie in einer Testpremiere in 5.1-Version testen durften. Kein Wunder, dass wir uns dieses Privileg auch bei der überarbeiteten Exklusivserie im edlen Hochglanzfinish nicht nehmenlassen wollten und erneut die Ersten sind, die die Chrono SL als Heimkinopaket zu Gesicht bekommen.

Cantons Entschluss, die Lücke zwischen dem Bestseller GLE und der legendären Karat-Linie mit einer weiteren Serie zu schließen, erwies sich schnell als grandiose Idee, die sich gerade unter upgradewilligen GLE-Besitzern großer Beliebtheit erfreut. Doch Canton wäre nicht Canton, wenn man sich auf seinen Lorbeeren ausruhen würde. So präsentiert man nun exakt zwei Jahre nach der Markteinführung des neuen Lieferprogramms die überarbeitete Version der Chrono-Serie, die das Kürzel „SL“ trägt.

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Technik

Das uns übersandte System besteht dabei aus der kleineren der beiden Standboxen, der SL580, dem größeren der beiden Regallautsprecher namens SL530 sowie dem Center 555 und dem dazu passenden Subwoofer AS225SC. Wichtigstes Unterscheidungsmerkmal zur Vorgängerserie ist das exklusive Pianolack-Finish, in dem jeder Teilnehmer dieses Sextetts daher kommt. Die im Mehrschichtverfahren lackierte und mit Klarlack versiegelte Oberfläche sorgt für den edlen Eindruck eines jeden Chrono-SL-Familienmitgliedes, welcher von den diamantgedrehten und extrem edel anmutenden Aluminiumringen aufgenommen und nochmals unterstrichen wird, die jedes einzelne Chassis umfassen. Ihrer Philosophie folgend statteten die Hessen natürlich auch ihre neue Serie mit Aluminium-Schwingsystemen aus, die zum einen für eine saubere Detailreproduktion, zum anderen für ein schnelles Impulsverhalten sorgen sollen. So ist die Drei-Wege-Standbox SL580 mit gleich zwei 160er-Treibern für die Tieftonwiedergabe, einem optisch identischen, im Antrieb aber erheblich veränderten Mitteltöner gleicher Größe sowie einem in Cantons patentierter „Transmission Front Plate“ sitzenden 25er-Alu-Mangan-Hochtöner ausgestattet.

Lautsprecher Surround Canton Chrono SLS im Test, Bild 2Lautsprecher Surround Canton Chrono SLS im Test, Bild 3
Um ein durchweg homogenes Klangbild zu erzielen, verfügen sowohl Center als auch der zur Serie gehörenden Regallautsprecher über identische Hochtöner sowie ähnliche Chassisbestückungen für die Tief- und Mitteltonwiedergabe. Während der Zweieinhalb-Wege-Mittenlautsprecher mit zwei 160er-Schwingsystemen ausgestattet wurde, findet sich in der Zwei-Wege-Regalbox SL530 unterhalb des Tweeters lediglich ein Tiefmitteltöner, dieser allerdings mit einem Durchmesser von 180 Millimetern.

Subwoofer

Wenn Canton etwas angeht, dann richtig. Nach diesem Prinzip entstand der zu unserem Testset gehörende Downfire-Subwoofer mit der Bezeichnung AS225SC. Nicht nur dass man auch diesem Bassmeister ein hochglanzlackiertes Gehäuse spendierte, implantierten ihm die Canton-Ingenieure auch noch ein ausgefeiltes Antriebssystem. Dieses besteht aus einer mit Cellulose/Graphit-Membran bestückten und 260 Millimeter durchmessenden Schwingeinheit, die in einem definierten Abstand Richtung Boden abstrahlt. Direkt daneben platzierten die Hessen das strömungsoptimierte Bassreflexport, was zum einen eine tiefere Bassreproduktion und zum anderen die flexiblere Aufstellung im Hörraum erlaubt.

Klang

Los geht es wie immer mit der zweitägigen Einspielphase, wobei das uns überlassene 5.1-Equipment bereits im Lieferzustand sehr füllig und körperhaft zur Sache geht. Dennoch: der eigentliche Hörtest findet erst in zwei Tagen statt. Und das Warten sollte sich lohnen, denn bereits im Stereotest gehen die beiden SL580 konturenscharf und gleichzeitig dynamisch zur Sache. Selbst in höheren Pegellagen blieb das Duo stets souverän, ohne dabei aus der Ruhe zu geraten oder nervig zu agieren. Ein ähnliches Klangbild erleben wir dann im abschließenden Mehrkanaltest, den wir mit der ersten Schlacht aus „Master and Commander“ beginnen. Neben der extremen Dynamik und dem knackigen Impulsverhalten ist es aber die natürliche und detailreiche Surroundreproduktion, welche uns schnell unter Deck der HMS Surprise wähnen lässt. Während das Schiff fortwährend angegriffen wird und Kanonenkugeln rund um uns einzuschlagen scheinen, ist das Getrappel und Geschrei der auf Deck panisch umherlaufenden Menschen deutlich über uns hörbar, was einen ungläubigen Blick an die Decke unseres Testkinos zur Folge hat. Ohne Zweifel ein Verdienst des perfekt aufeinander abgestimmten Sextetts, das auf Anhieb gefällt und auch nach mehreren Stunden Musik- bzw. Filmbetrieb frisch und mit einem soliden Bassfundament zur Sache geht, dabei aber nie aufdringlich oder scharf klingt.

Fazit

Ganz klar, mit der Chrono-SL-Serie hat Canton einmal mehr ein Highlight geschaffen, welches Musik- wie Filmfans gleichermaßen zu begeistern weiß. Hier ist zunächst das edle Hochglanzkleid eines jeden Familienmitgliedes zu nennen, das jeden Lautsprecher dieser Serie zu einem schicken Möbelstück macht. Das die „hübschen Dinger“ auch „Grips“ haben, beweisen sie sowohl in der natürlich-dynamischen Stereoreproduktion, als auch in der homogenen und wenn es sein muss auch brachialen mehrkanaligen Filmtonwiedergabe, die immer wieder aufs Neue zu begeistern weiß und echten Kinospaß in die eigenen vier Wände bringt.

Preis: um 3700 Euro

Lautsprecher Surround

Canton Chrono SLS

Spitzenklasse


08/2009 - Roman Maier

Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 24.08.2009, 12:25 Uhr
344_21533_2
Topthema: Vier Hochtöner von Mundorf
Vier_Hochtoener_von_Mundorf_1654163855.jpg
Mundorfs neue U-Serie mit massiven Frontplatten

Im zweiten Teil des Einzelchassistests zeigen wir noch einmal die Mundorf Hifi U-Serie, die jetzt auf Kundenwunsch durch passende Frontplatten ergänzt wurden.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages