Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Krell Modulari Duo


Full Metal Jacket

9299

Der US-Hersteller Krell ist einer, an den man nicht unmittelbar denkt, wenn’s um Lautsprecher geht. Dabei ist das hier beileibe nicht der erste Ausflug der Amerikaner ins Schallwandlermetier

Anlage


 Plattenspieler: Transrotor Zet1 TMD / SME 5012 / Transrotor Merlo Reference
 Vollverstärker: darTZeel CHT 8550
 Phonoverstärker: Malvalve preamp three phono
 Vorverstärker: D’Agostino Momentum Pre
 Endverstärker: D’Agostino Momentum Mono  


Holz? Bei Krell? Das glaubste doch wohl selbst nicht. Und selbstverständlich waren Krell-Lautsprecher immer eine Angelegenheit, bei dem das im Boxenbau übliche Material keine Chance hatte. Krell, das ist die absolute Autorität in Sachen Schwergewichts-HiFi, die Erfinder der „begehbaren Endstufe“: Diesen Beinamen haben sich die Monos vom Typ „MRA“ seinerzeit redlich verdient, denn die hünenhaften 340-Kilogramm-Monos mit einer Ausgangsleistung im zweistelligen Kilowattbereich verdrängten mehr Wohnzimmerluft als jeder andere Verstärker vor oder nach ihnen. Das ist der Stoff, aus dem die hitzigen High-End-Träume aus dem Hause Krell gemacht sind. Da darf der passende Lautsprecher nicht zurückstehen. Tut er auch nicht, was den Materialeinsatz angeht: 156,5 Kilogramm pro Kanal sind ein Wort, in Sachen Volumenbedarf jedoch ist der Zweiteiler namens „Modulari Duo“ erstaunlich sittsam geraten: Die Box ist nicht wirklich groß, mit knapp 120 Zentimeter Höhe und unter 30 Zentimetern Breite trägt das Ganze nicht übertrieben dick auf. Beim Preis relativiert sich die Angelegenheit dann wieder: Fürs Paar sind ziemlich unerfreuliche 60.000 Euro fällig.

Die Lautsprecher entstammen konstruktiv noch noch aus einer Zeit, mit der man bei Krell eigentlich abgeschlossen hat: Sie sind die letzte noch in Produktion befindliche Entwicklung des Firmengründers Dan D’Agostino, der seit geraumer Zeit unter eigenem Namen tätig ist und die Verstärker anbietet, die Krell groß gemacht haben: leistungsfähige Macho-Maschinen im brachialen Heavy-Metal-Outfit. Und weil die eigentlich viel besser zu diesen Lautsprechern passen als die aktuellen, deutlich stromlinienförmigeren Krells, haben wir vom Vertrieb gleich eine D’Agostino- Kombi für den artgerechten Betrieb der Modulari Duo bekommen. Die Box ist dreiwegig konzipiert. Im unteren Abteil stecken drei Achtzoll-Tieftöner fürs Fundament, in der kompakten Zweiwegebox (knapp 40 Kilo schwer!) ein Siebzehner und eine Kalotte für den Rest des Spektrums. Das Topteil lässt sich auch separat erwerben, hört dann auf den Namen „Modulari Primo“ und macht auch alleine eine gute Figur. Alle Treiber sind mehr oder weniger sonderangefertigte Konstruktionen vom dänischen Zulieferer Scan-Speak, definitiv eine der besten Adressen für Lautsprecherchassis auf Topniveau. Im Bass schaltete D’Agostino gleich drei Achtzöller mit schwerer und stabiler Alumembran und langhubiger Gummisicke parallel.

Preis: um 60000 Euro

Krell Modulari Duo


-

Frage des Tages:
Nutzen Sie Musikstreamingdienste wie z.B. Spotify?
Ja
Nein
Ja
42%
Nein
58%
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Kopfhörer liegen im Trend!

Die Corona-Krise hält die Gesellschaft alle trotz leichter Lockerungen weiterhin gewaltig auf Trab. Eine Produktkategorie aus der Unterhaltungselektronk erfreut sich trotz – oder sogar gerade wegen – der besonderen Umstände wachsender Beliebtheit: Praktische Funkkopfhörer liegen laut einer aktuellen Studie der gfu gerade voll im Trend!
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
Mehr Vielfalt

Kennen Sie schon DAB+? Der digitale Nachfolger des UKW-Radios bietet eine größere Programmvielfalt, rauschfreien Empfang und attraktive Zusatzdienste. DAB+ ist vollkommen kostenlos, benötigt keinen Internetzugang und wird deutschlandweit ausgestrahlt. In Norwegen ist DAB+ seit Ende 2017 sogar der einzige terrestrische Übertragungsweg für Radio.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 05.05.2014, 17:26 Uhr
JETZT ONLINE GEÖFFNET

Liebe hifitest.de User,

auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichen wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.

Diese Unternehmen stehen für eine HiFi, High End, Heimkino oder Car&Hifi Beratung zur Verfügung.

Weitere Händler und Hersteller können sich bei uns melden für einen kostenlosen Eintrag unter
online-geoeffnet@brieden.de


Die komplette Liste in alphabetischer Reihenfolge finden Sie hier


FISCH Audiotechnik
www.fisch-audiotechnik.de/
Beratungshotline:
Mo-So: 10-18 Uhr
Tel.: 030 624 86 51


HiFi Gärber
www.hifi-gaerber.de
Beratungshotline:
Tel.: 0661 72 422


hifi-tv-moebel.de
hifi-tv-moebel.de
Beratungshotline:
Mo-Fr: 13-17 Uhr
Tel.: 08677 91 888 95


Hirsch + Ille Mannheim
www.hirsch-ille.de
Beratungshotline:
Mo-Fr: 10-18 Uhr
Sa: 10-16 Uhr
Tel.: 0621 152 959


Radio Sander GbR
iq-radio-sander.de
Beratungshotline:
Mo-Sa: 9-13 Uhr
Mo,Di,Do,Fr: 14-18 Uhr
Tel.: 02304 41 564

zur kompletten Liste